27. Oktober 2014, 12:29
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

bAV-Kompetenz deutscher Versicherer im Test

In einer aktuellen Studie wurde die Kompetenz deutscher Versicherer bei der betrieblichen Altersversorgung (bAV) auf den Prüfstand gestellt. Insgesamt erhalten die Teilnehmer ein positives Zeugnis.

bAV-Kompetenz

IVFP-Gesellschafter Professor Dr. Thomas Dommermuth findet lobende Worte für die teilnehmenden Versicherer.

Das Institut für Vorsorge und Finanzplanung (IVPF) hat insgesamt 28 bAV-Anbietern auf den Zahn gefühlt.

Geprüft wurden die vier Teilbereiche “Beratung”, “Haftung”, “Service” und “Verwaltung”. In der Gesamtbewertung konnten 15 Versicherer die Analysten überzeugen (siehe Grafik).

Kein Produktverkauf sondern Service

IVFP-Gesellschafter Professor Dr. Thomas Dommermuth findet lobende Worte für die teilnehmenden Versicherer. Diese würden ihren bAV-Kunden komplette Intranetseiten im Firmendesign zur Verfügung stellen, die mit umfassenden Informationen ausgestaltet seien.

Zudem würde die Möglichkeit geboten, selbst Angebote zu berechnen. Auf diese Weise könnten sich die Mitarbeiter selbstständig und individuell informieren.

bAV-Kompetenz

Die 15 besten bAV-Anbieter in alphabetischer Reihenfolge.

Weiterhin fiel auf, dass drei Viertel der bAV-Anbieter den Arbeitgeber im Rahmen der Entsendung von Mitarbeitern ins Ausland berät. Erfreulich sei zudem, dass Unternehmen über die Mitbestimmungsrechte des Betriebsrats wesentlich besser aufgeklärt würden. 2012 wurden ein Viertel der Arbeitnehmer zu diesem Thema nicht beraten. In der vorliegenden Analyse sei dieser Anteil auf deutlich unter 20 Prozent gesunken.

Kritikpunkt Rückstellungsbildung

Laut der Studienautoren gäbe es allerings im Rahmen der Aufklärung rund um die Rückstellungsbildung nach Paragraf 6a Einkommenssteuergesetz (EStG) immer noch Verbesserungsbedarf. Mehr als 25 Prozent der Versicherer spreche dieses Thema nicht an.

Nichtsdestotrotz stellt die IVFP-Analyse den bAV-Anbietern ein positives Zeugnis aus. Bei Unterlagen und Prozessen sei im Vergleich zu den vorangegangenen Ratings nachgebessert und optimiert worden. (nl)

Foto: Shutterstock

Ihre Meinung



 

Versicherungen

Next new normal – Wie Corona die Assekuranz nachhaltig verändert

Ziemlich unvorbereitet hat die Corona-Pandemie im März 2020 die Assekuranz getroffen. Seitdem laufen die Geschäfte – in wirtschaftlich unsicheren Zeiten und unter komplett neuen Rahmenbedingungen. Wie gut das den Versicherern gelingt, zeigt eine aktuelle Studie der Versicherungsforen Leipzig.

mehr ...

Immobilien

Reform des Wohnungseigentumsgesetzes: Das sind die Änderungen

Im Herbst 2020 wird voraussichtlich die Reform des Wohnungseignetumsgesetzes (WEG) mit wesentlichen Änderungen in Kraft treten. Dr. Christian Waigel, Waigel Rechtsanwälte, hat die zum Teil erheblichen Änderungen für Eigentümer zusammengefasst.

mehr ...

Investmentfonds

Wirecard: Philippinische Behörden erwarten lange Ermittlungen

Im milliardenschweren Bilanzskandal beim Dax-Konzern Wirecard werden die Ermittlungen auf den Philippinen den Justizbehörden zufolge monatelang dauern. Die zuständige Anti-Geldwäsche-Behörde (AMLC) der Regierung in Manila überprüfe im Zusammenhang mit dem Skandal mittlerweile 50 Menschen und Organisationen, sagte AMLC-Direktor Mel Racela der Deutschen Presse-Agentur. “Wir werden jeden Stein umdrehen.”

mehr ...

Berater

Mehr Durchblick bei Girokonto-Gebühren – Vergleichswebseite gestartet

Die erste unabhängige und kostenlose Internetseite zum Vergleich von Girokonten-Kosten ist an den Start gegangen. Der TÜV Saarland erteilte nach Informationen der Deutschen Presse-Agentur dafür dem Vergleichsportal Check24 die Zertifizierung.

mehr ...

Sachwertanlagen

Private Equity Dachfonds steigert Platzierung bei Institutionellen

Die Private Equity Unternehmen Solutio AG und Pantheon haben ihren zweiten gemeinsamen Dachfonds Solution Premium Private Equity VII mit Zeichnungszusagen von 553 Millionen Euro geschlossen (“Final Closing”). Das seien zehn Prozent mehr als beim Vorgängerfonds.

mehr ...

Recht

Corona-Hilfskredite: Große Herausforderungen

Der Gesetzgeber hat auf die Coronakrise mit vielfältigen Maßnahmen zügig reagiert. Generell zielen die Maßnahmen darauf ab, die Folgen für Privatpersonen und Verbraucher abzufedern. Wie mit Krediten umzugehen ist, die an Unternehmen projektbezogen oder zur laufenden Finanzierung des Geschäftsbetriebs ausgereicht wurden. Gastbeitrag von Rechtsanwalt Dr. Ferdinand Unzicker

mehr ...