26. März 2014, 09:15
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

bAV: Makler gewinnen an Bedeutung

Neben den Versicherungsgesellschaften gewinnen Versicherungsmakler an Bedeutung als Vermittler im Bereich der betrieblichen Altersvorsorge (bAV), so eine aktuelle Studie der Generali Versicherungen. Pensionskassen büßen demnach hingegen Marktanteile ein.

Makler werden als bAV-Vermittler immer beliebter

Nach den Versicherern rangieren Versicherungsmakler an zweiter Stelle der wichtigsten Anbieter von Produkten und Dienstleistungen in der bAV.

Versicherungsgesellschaften sind der Studie zufolge für den Mittelstand immer noch die wichtigsten Anbieter von Produkten und Dienstleistungen in der bAV. 78 Prozent der befragten Personalverantwortlichen geben demnach an, mit Versichererungsgesellschaften zu kooperieren. Das ist exakt der gleiche Wert wie in der Befragung von Ende 2012 und etwas höher als Ende 2011 (74 Prozent).

Auf den zweiten Rang hinter die Versicherungsgesellschaften sind der Studie zufolge die Versicherungsmakler gerückt (2013: 46 Prozent). Während der Anteil der Versicherungsmakler demnach innerhalb des gesamten Betrachtungszeitraums seit 2011 kontinuierlich gestiegen ist, entwickeln sich die Pensionskassen der Studie zufolge gerade umgekehrt. 2011 hatten demnach noch 57 Prozent der befragten Mittelständler mit Pensionskassen kooperiert, Ende 2013 waren es lediglich 44 Prozent.

Vor allem kleinere Unternehmen setzen auf Makler

Im Einzelnen zeige sich, dass Dienstleister und Industrie mit Versicherungsmaklern in ungefähr gleichem Maße kooperieren, so die Studie. Einzig die Unternehmen aus dem Maschinen- und Anlagenbau weisen hier demnach einen auffallend hohen Wert auf (68 Prozent). Zudem nutzen deutlich mehr kleinere Unternehmen mit 50 bis unter 100 Mitarbeitern (57 Prozent) Versicherungsmakler für das eigene bAV-Angebot, als es größere Betriebe tun.

Makler werden als bAV-Vermittler immer beliebter

Quelle: Generali; F.A.Z. Institut

Zu diesen Ergebnissen kommt die Studie “Betriebliche Altersversorgung im Mittelstand 2014”, die die Generali Versicherungen und das F.A.Z-Institut gemeinsam herausgeben. Für die aktuelle Ausgabe hat die Marktforschungsgesellschaft Forsa im November und Dezember 2013 201 Personalverantwortliche und bAV-Fachleute in mittelständischen Betrieben mit 50 bis 500 Mitarbeitern befragt. (jb)

Foto: Shutterstock

Ihre Meinung



 

Versicherungen

Union und SPD nähern sich im Streit um Grundrente an

Union und SPD haben sich im Koalitionsstreit um die Einführung einer Grundrente angenähert. Als Kompromiss solle eine Einkommensgrenze dienen, bis zu der die Grundrente gezahlt werde, erfuhr die Deutsche Presse-Agentur am Donnerstag aus Koalitionskreisen. Das “Handelsblatt” berichtete zuerst darüber.

mehr ...

Immobilien

Weshalb der Staat das denkbar schlechteste Wohnungsunternehmen ist

Ob BMW, Lufthansa oder Deutsche Wohnen – niemand ist mehr sicher vor einer Verstaatlichung oder euphemistisch: „Rekommunalisierung“. Gemeinsam propagieren sie den falschen Glauben daran, dass der Staat der bessere Unternehmer sei. Wenn Wohnungen in der Hand des Staates sind, so die Annahme der Berliner Initiative „Deutsche Wohnen Enteignen“, wird alles besser. Ein Kommentar von Daniel Föst, bau- und wohnungspolitischer Sprecher der FDP-Bundestagsfraktion und Vorsitzender der FDP Bayern.

mehr ...

Investmentfonds

Wir gehen auf die Straße!

Am 20. September findet der dritte globale Klimastreik statt – weltweit werden Menschen auf die Straße gehen und für die Einhaltung des Parisabkommens und gegen die anhaltende Klimazerstörung laut werden. Seit 1995 tritt ÖKOWORLD für den Klimaschutz und für die Ökologisierung der Wirtschaft ein.

mehr ...

Berater

Allianz Global Wealth Report: Es gibt keine Gewinner

Der zehnte „Global Wealth Reports“ der Allianz zeigt, dass 2018 erstmals die Geldvermögen in Industrie- und Schwellenländern gleichzeitig zurückgegangen sind. Selbst 2008, auf dem Höhepunkt der Finanzkrise, war dies nicht der Fall. Ein Kommentar von Michael Heise, Chefvolkswirt der Allianz.

mehr ...

Sachwertanlagen

PATRIZIA erwirbt Wohnanlage in Aarhus, Dänemark

Die PATRIZIA AG, der globale Partner für paneuropäische Immobilieninvestments, hat zusammen mit Universal-Investment im Auftrag der Bayerischen Versorgungskammer (BVK) ein Wohnbauprojekt mit 136 Einheiten im dänischen Aarhus erworben. Der Ankauf erfolgte im Rahmen einer off-market Transaktion. Verkäufer ist ein Konsortium privater Investoren.
mehr ...

Recht

Sicherheit auf der Baustelle: Das Schild „Eltern haften für ihre Kinder“ reicht nicht aus

Wer baut, haftet für mögliche Personen- oder Sachschäden auf der Baustelle. Bauherren und Grundstückseigentümer tragen eine Mitverantwortung für den Arbeits- und Gesundheitsschutz sowie für die Absicherung der Baustelle. Darauf verweisen die Experten des Bauherren-Schutzbunds.

mehr ...