14. November 2014, 09:14
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Blau direkt garantiert Bestandssicherheit

Der Lübecker Maklerpool kennt die Bedeutung der Bestandssicherheit für Makler und garantiert daher jetzt seinen Partnern schriftlich die Sicherheit ihrer Bestände. Die Garantie umfasst laut Blau direkt neben der Bestandssicherheit unter anderem auch Zusicherung eines Bestandskaufs im Bedarfsfall.

Bestandssicherheit: Blau direkt gibt schriftliche Garantie

Mit einer schriftlichen Garantie sichert der Lübecker Maklerpool seinen Maklerpartnern das Recht an ihren Beständen zu. 

“Seit Jahren ist die Sicherung der Bestände für unsere Makler für uns ein hohes Gut. Da unternehmen wir seit jeher sehr viel”, erläutert Oliver Pradetto, Geschäftsführer von Blau direkt. “Erst im Gespräch mit Partnern bemerkten wir, wie einzigartig viele unserer Maßnahmen in der Versicherungslandschaft sind. Darum haben wir uns entschlossen, dies nun mit schriftlichen Garantien zu begleiten.”

Neben der Bestandssicherheit enthält die schriftliche Garantie demnach auch Hinterbliebenen-Schutz, Übergabe-Sicherheit sowie die Zusicherung eines Bestandskaufs im Bedarfsfall. Im Vordergrund stehe die Frage, wie der Makler jederzeit auf seine Bestände zugreifen und diese nach seinen Wünschen gestalten könne. “Dabei darf es keine Rolle spielen, ob der Makler beim Pool bleiben will oder nicht”, so Pradetto.

Partnerbeirat setzt sich für Bestandssicherheit ein

An der neuen Garantie haben laut Blau direkt auch die Maklerpartner des Pools mitgewirkt. Der von ihnen gewählte Beirat habe Anregungen gegeben und das Ergebnis geprüft. “Das Beiratskollegium hat sich mit viel Einsatz für mehr Sicherheit der Vermittlerbestände bei Blau direkt eingesetzt. Ich denke, das Ergebnis kann sich sehen lassen”, bestätigt Mario Bartosch, Mitglied des Partnerbeirats von Blau direkt.

“Auch Seitens der Geschäftsführung von blau direkt besteht ein hohes Interesse an der Bestandssicherheit zu Gunsten des Maklers. Das Ergebnis stellt dieses unter Beweis. Es ist ein absoluter Gewinn für alle Seiten”, kommentiert Partnerbeiratsmitglied Christoph Berkenheide, der selbst als Versicherungsmakler in Werne tätig ist. (jb)

Foto: Shutterstock

Ihre Meinung



 

Versicherungen

BKK-Dachverband verurteilt Spahns Angriffe auf die Selbstverwaltung der GKV

Der BKK Dachverband hat heute die neuen Vorsitzenden des Aufsichtsrates gewählt. Neu gewählt als Vorsitzender wurde Ludger Hamers als Versichertenvertreter, der Andreas Strobel ablöst. Weiterhin mit an der Spitze steht auch Dietrich von Reyher als Arbeitgebervertreter. Wofür der neue Aufsichtsrat eintreten will.

mehr ...

Immobilien

Volltilger-Darlehen im Zinstief: Planungssicherheit ist gefragt

Jeder zehnte Bauherr oder Immobilienkäufer und jeder dritte Anschlussfinanzierer wählt ein Volltilger-Darlehen. Warum der Anteil gestiegen ist. 

mehr ...

Investmentfonds

UniCommerz oder CommerzING? Oder was kommt als nächstes?

Nach den gescheiterten Fusionsbestrebungen zwischen der Commerzbank und der Deutschen Bank sind neue Gerüchte über eine mögliche Fusion von Commerzbank mit UniCredit bzw. ING aufgekommen. In seinem Gastbeitrag schreibt Alex Pelteshki, CoManager des Kames Strategic Global Bond Fonds, darüber, dass die Commerzbank eine radikale Lösung braucht. Was weniger eindeutig ist, ob eine dieser beiden Kombinationen sie erfüllen kann.

mehr ...

Berater

Provisionsdeckel: “Markteintrittsbarriere für neue Vermittler”

Dass im Zuge der Überprüfung des Lebensversicherungsreformgesetzes (LVRG) ein Provisionsdeckel von 2,5 Prozent bei Abschlussprovisionen diskutiert wird, ist aberwitzig und für die Stärkung einer qualifizierten Beratung absolut kontraproduktiv und schädlich. Gastbeitrag von Michael H. Heinz, Bundesverband deutscher Versicherungskaufleute (BVK)

mehr ...

Sachwertanlagen

P&R: Vertriebshaftung wegen Anschreiben

Das Landgericht Berlin hat einen Finanzdienstleister zur Rückabwicklung der Investition eines Anlegers bei dem inzwischen insolventen Container-Anbieter P&R verurteilt. Zum Verhängnis wurde dem Vertrieb ein unbedachter Satz in einem Anschreiben.

mehr ...

Recht

Vorsicht bei vorausfahrendem Fahrschulfahrzeug

Im Straßenverkehr müssen Autofahrer den Sicherheitsabstand stets so bemessen, dass sie auch bei plötzlichem Bremsen des Vorausfahrenden halten können. Besondere Vorsicht ist angesagt, wenn ein entsprechend gekennzeichnetes Fahrschulauto vorausfährt. Hier muss man auch damit rechnen, dass es ohne erkennbaren Grund abbremst. Die Württembergische Versicherung (W&W) weist auf ein Urteil des Landgerichts Saarbrücken (13 S 104/18) hin.

mehr ...