Anzeige
23. Dezember 2014, 12:50
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Gesamtverzinsung bei Debeka über dem Marktdurchschnitt

Die Gesamtverzinsung der Lebens- und Rentenversicherungsverträge der Debeka soll einschließlich der Schlussüberschüsse und der Sockelbeteiligung an den Bewertungsreserven im Jahr 2015 bei durchschnittlich vier Prozent liegen.

Weber750 in Gesamtverzinsung bei Debeka über dem Marktdurchschnitt

Roland Weber, Debeka, will das Geschäft mit der Riester-Rente weiter offensiv betreiben.

Die laufende Gesamtverzinsung – einschließlich des Garantiezinses – wird für das kommende Jahr auf 3,4 Prozent (nach 3,6 Prozent im Jahr 2014) festgesetzt. Diese Anpassung sei aufgrund der Niedrigzinspolitik der Europäischen Zentralbank und des damit einhergehenden weiter gesunkenen Zinsniveaus notwendig, so der Versicherer.

Neue Produkte in der Pipeline

Die Debeka wird in 2015 ihr Angebot um Produkte ergänzen, die bei reduzierter klassischer Garantie die Chance bieten, stärker an der Entwicklung der Aktienmärkte zu partizipieren. Anfang 2015 führt das Unternehmen zwei Tarife ein, die eine Garantieverzinsung unterhalb des neuen Höchstrechnungszinses von 1,25 Prozent vorsehen.

Die daraus resultierende höhere Überschussbeteiligung wird in einen kostengünstigen Aktienindexfonds angelegt. Dazu Debeka-Vorstandsmitglied Roland Weber: “Mit der laufenden Verzinsung von 3,4 Prozent bieten wir unseren Mitgliedern angesichts einer Inflationsrate von nahe Null weit mehr als die Realwertsicherung ihrer Altersvorsorgebeiträge. Bei den neuen chancenorientierten Produkten haben wir uns bewusst für einen passiv gemanagten Indexfonds entschieden, weil dieser weit kostengünstiger ist als ein aktiv gemanagter Fonds und bleiben damit unseren Prinzipien treu.”

Offensive bei der Riester-Rente

Anders als andere Anbieter will die Debeka auch weiterhin offensiv auf die Riester-Rente, weil diese gerade Geringverdienern helfe, die gesetzliche Rente deutlich aufzubessern. Im Jahr 2014 sei der Riester-Bestand weiter ausgebaut worden – auf mehr als 800.000 Verträge.

Foto: Debeka

Anzeige
Newsletter bestellen Top aktuell & kompakt! Werktags um 6.30 Uhr alle Versicherungs-News für Profis von Profis.

1 Kommentar

  1. Von scheinselbständigen, überwiegend unter finanziellem Stress stehenden Beratern eines solchen Unternehmens “beraten” zu werden, ist gewiss nicht das, was den meisten Menschen in diese Zeiten helfen wird.
    Das sind eigene Erfahrungen und diese teile ich leider mit sehr sehr vielen ehemaligen “Kunden” der DVAG.

    Kommentar von C.Krüger — 28. Dezember 2014 @ 10:25

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 11/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Biotech-Fonds – Kfz-Policen – Versicherungen für Wohneigentum – Family Offices

Ab dem 19. Oktober im Handel.

Cash.Special 2/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Herausforderungen 2018 – bAV-Reform – Elementarschadenversicherung – Digitale Geschäftsmodelle

Ab dem 24. Oktober im Handel.

Versicherungen

Service-Ranking: Deutschlands beste Direktversicherer

Welche deutschen Direktversicherer bieten ihren Kunden den besten Kundenservice? Das Kölner Beratungsunternehmen Servicevalue hat Kunden der Versicherungsgesellschaften hierzu befragt. Zwei Anbieter sicherten sich dabei einen der begehrten “Gold-Ränge”.

mehr ...

Immobilien

Anstieg der Immobilienpreise im Norden und Osten verlangsamt

Die Wohnimmobilienpreise steigen weiter. In einigen Märkten zeichnet sich aber bereits ab, dass die Geschwindigkeit, mit der die Preise wachsen, abnimmt. Der Dr. Klein Trendindikator Immobilienpreise Region Nord/Ost hat die Wohnimmobilienmärkte in Dresden, Hamburg, Hannover und Berlin untersucht.

mehr ...

Investmentfonds

LSE-Chef Xavier Rolet verlässt Londoner Börse

Die London Stock Exchange (LSE) verliert Ende 2018 ihren Vorstandsvorsitzenden Xavier Rolet. Der Franzose wollte das Unternehmen bereits nach der gescheiterten Fusion mit der Deutschen Börse verlassen. Rolet schaffte es, den Wert der LSE während seiner Amtszeit zu vervielfachen.

mehr ...

Berater

Insurtechs: Die fairsten digitalen Versicherungsmakler aus Kundensicht

Welche digitalen Versicherungsmakler werden von ihren Kunden als besonders fair wahrgenommen? Das Kölner Analysehaus Servicevalue hat gemeinsam mit Focus-Money die Kunden von 24 Anbietern befragt. Neun von ihnen erhielten die Note “sehr gut”.

mehr ...

Sachwertanlagen

ZBI schließt Fonds 10 und bringt Nachfolger

Die ZBI Fondsmanagement AG aus Erlangen hat den im vergangenen Jahr aufgelegten ZBI Professional 10 nach Ablauf der Zeichnungsfrist Ende September mit einem beachtlichen Volumen geschlossen und nahtlos den Nachfolger in die Platzierung geschickt.

mehr ...

Recht

IDD: Umsetzung könnte in Teilen verschoben werden

Wie der AfW – Bundesverband Finanzdienstleistung e.V. mitteilt, könnte sich der Umsetzungstermin von Teilen der europäischen Richtlinie Insurance Distribution Directive (IDD) verschieben. Die delegierten Rechtsakte sollen nach dem Willen des europäischen Parlaments demnach erst im Oktober 2018 in Kraft treten.

mehr ...