Anzeige
Anzeige
23. Juli 2014, 12:37
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Studie: Viele Mängel bei Produktinformationsblättern

Die Produktinformationsblätter (PIBs) von Lebens- und Rentenversicherungen weisen nach einer Analyse des Instituts für Transparenz (ITA) erhebliche Defizite auf. Demnach hätte sich bei 438 PIBs von 63 Anbietern bestätigt, dass Transparenz für viele Versicherer “immer noch ein Fremdwort” sei, kritisiert das ITA.

Lebensversicherung: Produktinformationsblätter häufig mangelhaft

Dr. Mark Ortmann geht mit der Qualität der Produkinformationsblätter in der Lebens- und Rentenversicherung hart ins Gericht.

Insgesamt haben 61 Produktinformationsblätter von 14 Anbietern den Test nicht bestanden (siehe Tabelle). Das entspricht 14 Prozent aller untersuchten Produktinformationsblätter von Lebens- und Rentenversicherungen aus der dritten Schicht.

“Diese erfüllen noch nicht einmal alle gesetzlichen Vorgaben nach Auslegung durch das ITA, geschweige denn die Vorgaben für verständliche Texte”, ärgert sich Dr. Mark Ortmann, Geschäftsführer des ITA in Berlin, der es bedauert, dass sich zum wiederholten Mal gezeigt habe, dass Transparenz von der Branche “nicht gelebt wird”.

Nur 13 Prozent der Produktinformationsblätter schneiden in der Untersuchung mit “sehr gut” ab. Da die Einhaltung gesetzlicher Vorgaben schwerer als die Verständlichkeit wiege, habe man für die inhaltliche Vollständigkeit 60 Prozent der möglichen Punkte vergeben, erklärt das ITA.

Das bedeutet, dass die 13 Prozent der Produktinformationsblätter, die mit sehr gut abgeschnitten haben, vor allem die gesetzlichen Vorgaben erfüllen. “Hier haben die Anbieter zumindest diese Hausaufgaben gemacht”, kommentiert Ortmann.

Tester kritisieren Verständlichkeit von PIBs

Doch eine gute Gesamtnote bedeute noch lange nicht, dass die PIBs auch gut verständlich seien, kritisieren die Experten. “Auch die in der Untersuchung sehr guten Anbieter müssen daher dafür sorgen, dass die Produktinformationsblätter verständlicher werden”, fordert das Institut. Schon bei der nächsten Bewertung werde die Verständlichkeit höher bewertet, kündigen die Berliner an. Die Anbieter hätten dann ein Jahr Zeit, ihre Produktinformationsblätter zu überarbeiten.

Seite zwei: ITA rügt unübersichtliche Darstellung der Kosten

Weiter lesen: 1 2

Newsletter bestellen Top aktuell & kompakt! Werktags um 6.30 Uhr alle Versicherungs-News für Profis von Profis.

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 12/2018

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Goldfonds – Rock’n’Roll – Fondspolicen – Nachrangdarlehen

Ab dem 22. November im Handel.

Cash. 11/2018

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Megatrend Demografie – Indizes – Naturgefahren – Maklerpools

Versicherungen

Cybergefahren: So werden Sie abgefischt

Gehackte Online-Shopping-Accounts, Phishing-Mails, Fakeshops: Die Liste potenzieller Cybergefahren lässt sich beliebig erweitern. Mit immer neuen Maschen versuchten Hacker, an Zugangs- oder Bankdaten zu gelangen. Wie hoch die Deutschen die Risiken einschätzen, zeigt eine aktuelle YouGov-Umfrage im Auftrag von Roland-Rechtsschutz.

mehr ...

Immobilien

Deutscher Immobilienmarkt: Bislang ein Boom – und nun?

Der Boom am deutschen Immobilienmarkt geht zu Ende, der Aufwärtstrend setzt sich jedoch auch 2019 fort. So lautet eine Kernthese des international tätigen Immobiliendienstleistungs-Unternehmens Savills in seiner Analyse „Ausblick Immobilienmarkt Deutschland“. Die Gründe.

mehr ...

Investmentfonds

4. Asset Manager Meeting: Geballte Multi-Asset-Expertise in Mannheim

“Sieben auf einen Streich“ heißt das Motto für das 4. Asset Manager Meeting Mannheim, das hochkarätig besetzt ist. Die Veranstaltung, die sich mit dem Thema Multi Asset in all seinen Facetten beschäftigt, findet in diesem Jahr an einem außergewöhnlichen Ort statt: Es ist der Neubau der Kunsthalle Mannheim am Friedrichsplatz 4.

mehr ...

Berater

Erstes Urteil zur P&R-Vermittlung: Es war “execution only”

Das Urteil des Landgerichts Ansbach, das die Klage einer Anlegerin gegen einen Vermittler von P&R-Containern abgewiesen hat, liegt nun schriftlich vor. Demnach gab es in dem Fall einige Besonderheiten.

mehr ...

Sachwertanlagen

HEP bringt Solarfonds mit internationalem Fokus

Die HEP Kapitalverwaltung AG aus Güglingen (bei Heilbronn) hat den Vertrieb des neuen Alternativen Investment Fonds (AIF) „HEP – Solar Portfolio 1 GmbH & Co. geschlossene Investment KG“ gestartet.

mehr ...

Recht

Krankenversicherung des Kindes von der Steuer absetzen

Ist ein Kind durch die Eltern privat krankenversichert, so sind monatlich Beiträge an die Versicherung zu entrichten. Sind die gesetzlichen Voraussetzungen erfüllt, so können diese Beiträge als Sonderausgaben steuerlich abgesetzt werden.

mehr ...