29. Januar 2014, 14:51
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Darag kauft Altbestände in Schweden, Griechenland und Belgien

Der Run-off-Versicherer Darag Deutsche Versicherungs- und Rückversicherungs-AG hat im Dezember 2013 drei Portfolios inaktiver Versicherungsbestände übernommen. Die abzuwickelnden Bestände stammen aus Schweden, Griechenland und Belgien. Damit schließt der Hamburger Spezialversicherer das Geschäftsjahr 2013 mit sieben Transaktionen ab.

Arndt Grossmann, Darag

Arndt Gossmann, Darag: “Insgesamt beobachten wir eine steigende Nachfrage nach finaler Deckung.”

In Schweden erwarb das Unternehmen einen Legacy-Bestand, der aus einer Gruppenunfallversicherung für Kinder besteht. Dieser ging 2012 in den Run-off. Abgebender Versicherer ist der führende Reiseversicherer in Schweden ERV Sweden. Versicherungsnehmer des Geschäftsbereiches sind schwedische Gemeinden, teilt die Darag mit. Die Transaktion ist die erste Übernahme von Versicherungsrisiken der Darag in Schweden.

Spektrum reicht von Transportversicherung bis Haftpflichtversicherung

Erstmals kaufte die Darag auch in Griechenland zu: Dort sind es die Kfz-Haftpflicht-Risiken der griechischen Aigaion Versicherungsgesellschaft, die den Besitzer wechseln. Nach Darag-Angaben ist Aigaion führend im griechischen Markt für Transportversicherungen. In Belgien übernimmt das Unternehmen über eine “retrospektive Rückversicherung” ein Portfolio mit allgemeiner Haftpflichtversicherung eines belgischen Versicherers.

“Insgesamt beobachten wir eine steigende Nachfrage nach finaler Deckung”, sagt Arndt Gossmann, Vorstandssprecher der Darag. Das zeige sich auch in der Zahl der Übernahmen, die die eigenen Erwartungen übertroffen hätten, so Gossmann.

Über den Kaufpreis haben die Vertragspartner Stillschweigen vereinbart. Die Übertragungen seien teilweise noch durch die zuständigen Aufsichtsbehörden zu genehmigen. Die Darag hat nach eigenen Angaben insgesamt 17 Transaktionen abgeschlossen und verwaltet aktuell Portfolios in zehn europäischen Ländern. (lk)

Foto: Darag

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 02/2019

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Arbeitskraftabsicherung – Denkmalobjekte – Betriebsrente – Digital Day 2019

Ab dem 24. Januar im Handel.

Cash. 01/2019

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Fonds Finanz – Robotik – Moderne Klassik – Finanzanalyse

Versicherungen

Fasching, Fastnacht, Karneval: Unfallschutz bei Firmenfeiern

Wer mit Kollegen feiert, ist nicht automatisch über die gesetzliche Unfallversicherung abgesichert. Es gibt konkrete Voraussetzungen, wann eine Firmenfeier rechtlich auch als solche eingestuft wird. Und es gibt zahlreiche Ausnahmen. Ein kleiner Guide der Arag zeigt, ab wann der gesetzliche Unfallschutz außer Kraft gesetzt ist.

mehr ...

Immobilien

F+B Mietspiegelindex: Durchschnittsmieten steigen erneut

Die Mieten für Deutschlands Immobilien steigen. Die ortsüblichen Vergleichsmieten sind in 2018 um 2,2 Prozent zum Vorjahr angestiegen. Das zeigt der Mietspiegelindex der F+B Forschung und Beratung für Wohnen, Immobilien und Umwelt GmbH aus Hamburg.

mehr ...

Investmentfonds

Kryptowährungen: Der Optimismus kehrt zurück

Seit Tagen steigen die Preise von Kryptowährungen wie Bitcoin und Ripple. Doch der Bär wird die Märkte nicht so schnell verlassen und Anleger sollten vorsichtig bleiben. Dazu rät Mati Greenspan, Senior Market Analyst bei Etoro in seinem Kommentar:

mehr ...

Berater

Deutsche Finance bündelt Haftungsdach und 34f-Vertrieb

Der Asset Manager Deutsche Finance Group führt die bestehenden Vertriebs-Tochtergesellschaften Deutsche Finance Consulting und Deutsche Finance Advisors unter der Deutsche Finance Solution als Kompetenzplattform zusammen.

mehr ...

Sachwertanlagen

Negativzins-Kredite purzeln: Rekordzahl erreicht

Das Kreditportal Smava war seit 2017 der erste Anbieter Deutschlands, der einen negativen Zinssatz für Ratenkredite anbot, mittlerweile führen sie Negativzins- Kredite mit Zinssätzen mit bis zu minus fünf Prozent an. Doch jetzt weiteten sie diesen erneut um das Doppelte aus. Erstmalig in Deutschland können Kreditnehmer nun einen Jahreszinssatz von minus zehn Prozent einfordern.

mehr ...

Recht

Grundsatzurteil: Urlaub verfällt nicht automatisch

Wer seinen Urlaub nicht beantragt, muss nicht automatisch damit rechnen, dass er verfällt. Eine Entscheidung des Bundesarbeitsgerichts nimmt stattdessen Arbeitgeber stärker in die Verantwortung.

mehr ...