Anzeige
4. Dezember 2014, 09:45
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Wachstumsmotor Pflege-Bahr stottert

Die Branche der privaten Krankenversicherung (PKV) ist im vorigen Jahr in der Zusatzversicherung gewachsen. 2014 scheint sich das Wachstum im Segment der geförderten Pflegevorsorgeversicherung, auch Pflege-Bahr, allerdings einzutrüben.

Gastbeitrag von Reiner Will, Assekurata

Pflegevorsorgeversicherung

Reiner Will, Assekurata: “Festzuhalten bleibt, dass das Thema Pflege eine große volkswirtschaftliche Herausforderung darstellt.”

Gewachsen ist die PKV-Branche letztes Jahr in der Krankenzusatzversicherung. Sie war in den vergangenen Jahren Wachstumstreiber. 461.400 Verträge oder zwei Prozent betrug das Plus 2013 und lag damit in etwa auf Vorjahresniveau.

Auch 2014 dürfte das Wachstum in einer ähnlichen Größenordnung liegen. Wesentliche Impulse gingen hierbei von der Pflegeergänzungsversicherung aus.

Deutliche Steigerung gegenüber Vorjahr

Herauszustellen ist hier insbesondere die geförderte Pflegevorsorgeversicherung, wie sich der Pflege-Bahr offiziell nennt. Etwas mehr als eine halbe Million Pflegezusatzversicherungen (527.500) wurden im vergangenen Jahr laut Angaben des PKV-Verbandes abgeschlossen, von denen zwei Drittel (353.400) staatlich geförderte Tarife sind, was verbandsseitig als großer Erfolg gewertet wird.

Die Branche verzeichnet damit im Geschäftsjahr 2013 einen Zuwachs von rund 24 Prozent, was eine deutliche Steigerung gegenüber dem Vorjahr (plus 16,3 Prozent) darstellt. Die ursprünglichen Erwartungen von Seiten der Politik mit 1,5 Millionen Verträgen allein im ersten Jahr wurden damit allerdings verfehlt.

Wachstum trübt sich ein

2014 scheint sich das Wachstum in diesem Segment allerdings einzutrüben. Nachdem bereits bis Ende Januar 2014 über 400.000 Menschen eine geförderte Pflegevorsorge abgeschlossen hatten und sich der Verband vor diesem Hintergrund optimistisch gezeigt hatte, dass zum Jahresende die Eine-Million-Marke überschritten werden könnte, müssen diese Erwartungen wohl deutlich heruntergeschraubt werden.

Seite zwei: Volkswirtschaftliche Herausforderung Pflege

Weiter lesen: 1 2

Anzeige
Newsletter bestellen Top aktuell & kompakt! Werktags um 6.30 Uhr alle Versicherungs-News für Profis von Profis.

1 Kommentar

  1. Das ist ähnlich wie die Riester-Rente nichts ganzes. Wer die Pflege-Bahr-Police abschließt hat einen Schutz der den Namen nicht verdient. Die Absicherung ist nicht ausreichend

    Kommentar von Jan Lanc — 5. Dezember 2014 @ 11:00

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 11/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Biotech-Fonds – Kfz-Policen – Versicherungen für Wohneigentum – Family Offices

Ab dem 19. Oktober im Handel.

Cash.Special 2/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Herausforderungen 2018 – bAV-Reform – Elementarschadenversicherung – Digitale Geschäftsmodelle

Ab dem 24. Oktober im Handel.

Versicherungen

Allianz überarbeitet Rechtsschutz-Tarife

Die Allianz startet im Oktober ihr neues Privat-Rechtsschutz-Angebot. Nach Angaben des Versicherers wurden die weltweit geltenden Versicherungssummen in allen drei Rechtsschutzvarianten angehoben.

mehr ...

Immobilien

Mietlager profitieren von höheren Wohnkosten

Die Urbanisierung und steigende Mieten treibt auch die Gebühren für Mietlager. Immer mehr Menschen suchen externe Lager, um die Miete für mehr Lagerraum in der eigenen Wohnung zu sparen. Der Markt wächst auch in Deutschland.

mehr ...

Investmentfonds

“Einführung des Euro war Europas größter Fehler”

Eine stabile europäische Währungsunion wird nie existieren. Darüber sind sich die Europa-Experten einig, die beim zweiten Feri Science-Talk über die Zukunft und Schwierigkeiten des Euro diskutiert haben. Keiner der Lösungsvorschläge scheint gut genug, um die wachsenden Probleme zu lösen.

mehr ...

Berater

Fondskonzept und DGFRP beschließen IT-Kooperation

Wie die Deutsche Gesellschaft für Ruhestandsplanung (DGFRP) und der Illerstissener Maklerpool Fondskonzept mitteilen, arbeiten sie ab dem 1. November in der Informationstechnologie zusammen. Hierzu bündeln die beiden Maklerdienstleister ihre IT-Lösungen und fassen Ressourcen in den Sparten Investment und Versicherungen zusammen.

mehr ...

Sachwertanlagen

Autark Invest: Vertrieb mit abgelaufenem Prospekt?

Die Finanzaufsicht BaFin weist auf ihrer Website darauf hin, das der Verkaufsprospekt der Autark Invest GmbH, Olpe, “ungültig” ist. Er hat sein gesetzliches Haltbarkeitsdatum überschritten.

mehr ...

Recht

Immobilienverkauf: Die wichtigsten Schritte für Käufer und Verkäufer

Beim Immobilienverkauf sind unabhängig von der Preisverhandlung einige Schritte nötig, die sich bei Käufer und Verkäufer gar nicht so sehr unterscheiden. Wie sich beide Parteien auf den Notartermin vorbereiten sollten und welche Dokumente dafür wichtig sind:

mehr ...