Kfz-Versicherung: Revolutionäre Evolution

Der Markt für Autopolicen befindet sich im Umbruch: Neue Technologien und die zunehmende Digitalisierung erfordern neue Tarifwelten und Vertriebsstrategien. Cash. hat sich bei der Assekuranz zum Stand der Vorbereitungen erkundigt.

Der Markt für Autopolicen befindet sich im Umbruch.

Ein Autofahrer wie Herr Brach aus dem Kreis Soest dürfte der Traum eines jeden Versicherungsunternehmens sein. Denn wenn es so etwas wie den perfekten Fahrer geben sollte, käme Herr Brach dieser Wunschvorstellung sehr nahe.

Seine zurückhaltende Fahrweise honorierte die Sparkassen Direktversicherung (S-Direkt) mit 228 Euro. Das entspricht einem Viertel der Jahresprämie. Diese großzügige Prämienrückerstattung haben bislang sieben S-Direkt-Kunden erhalten, weil sie in diesem Jahr zum „Fahrer des Monats“ gekürt wurden.

Telematik-Tarife: Nachlass auf Versicherungsprämie

Gewinnen kann theoretisch jeder der 1.000 Kunden, die am „Telematik-Sicherheits-Service“ der S-Direkt teilnehmen. Es handelt sich dabei um das bundesweit „erste Telematik-Produkt in der Kfz-Versicherung“, wie das Düsseldorfer Unternehmen stolz berichtet.

[article_line]

Anders als in Großbritannien oder den USA beschäftigen sich die Autoversicherer in Deutschland erst seit wenigen Jahren verstärkt mit dem Thema „Telematik“, das sich auf die griffige Formel „Pay as you drive“ – „Zahle so, wie du fährst“, bringen lässt.

Kunden, die ein auf Sicherheit bedachtes Fahrverhalten an den Tag legen, erhalten bei Telematik-Tarifen einen Nachlass auf die Versicherungsprämie. Das funktioniert natürlich nur, wenn sich der Versicherte dazu bereit erklärt, individuelle Daten zu seiner Fahrweise erfassen zu lassen – dies geschieht meist über eine „Black Box“ im Auto – und diese Daten weiterzugeben.

„Freie Fahrt für freie Bürger“

Doch im Land, in dem der Slogan „freie Fahrt für freie Bürger“ geprägt wurde, möchte nicht jeder die Versicherung wissen lassen, dass man nach einer Rot-Phase zu stark beschleunigt hat, zu schnell in einer 30er-Zone unterwegs war oder besonders häufig nach 23 Uhr herumfährt.

Seite zwei: Jeder Dritte bereit für Telematik

1 2Startseite
0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments
Weitere Artikel
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.