Verbraucherschützerin Castelló geht in den Ruhestand

Eine streitbare Verbraucherschützerin verabschiedet sich heute in den Ruhestand: Edda Castelló war seit 1982 für die Verbraucherzentrale Hamburg tätig, zuletzt als Leiterin der Fachabteilung Geld und Recht. Ihr Aufsichtsmandat beim Bund der Versicherten (BdV) will die Volljuristin auch in Zukunft wahrnehmen.

Edda Castelló ist in der Versicherungsbranche für ihr energisches Auftreten bekannt.

Im Aufsichtsrat des BdV werde sich Castelló auch weiterhin „laut und unbequem für die Rechte der Verbraucher starkmachen“, teilt der BdV mit.

„Edda Castelló ist eines der Aushängeschilder des Verbraucherschutzes in Deutschland. Es freut mich sehr, dass wir auch in Zukunft auf ihre Erfahrung und ihr Know-how zählen können“, sagt BdV-Vorstandssprecher Axel Kleinlein. Sie werde dem Bund der Versicherten auch in Zukunft „wichtige Impulse und Anstöße“ geben.

Castelló initiierte die Kooperation zwischen dem Bund der Versicherten und der Verbraucherzentrale in den 1980er Jahren. (lk)

Foto: BdV

0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments
Weitere Artikel
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.