Anzeige
9. November 2015, 08:27
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Versicherer benötigen sichere Authentifizierungslösungen

Viele Unternehmen der Versicherungsbranche stehen heute im Spannungsfeld von größtmöglicher Flexibilität angesichts des steigenden Wettbewerbsdrucks und höchsten Anforderungen an die Datensicherheit. Der Schutz der Versichertendaten muss oberste Priorität genießen.

Gastbeitrag von Dirk Losse, HID Global

Authentifizierungslösungen

“Anmeldeverfahren bei Versicherungsportalen sollten von Maklern und Vermittlern keinesfalls als “hinderlich” betrachtet werden.”

Für die IT ist das keine einfache Aufgabe, vor allem auch, wenn man berücksichtigt, dass auf die Unternehmensapplikationen und -daten oft auch Anwender zugreifen, die keine eigenen Mitarbeiter sind, sondern unabhängige Makler, die unterschiedliche IT-Lösungen nutzen und für verschiedenste Versicherer tätig sind.

Zentrale IT-Herausforderungen

Die erste zentrale IT-Herausforderung ist dabei die Absicherung des Zugangs zu den Versicherungsportalen, damit nur berechtigte Makler auf die Ressourcen des Versicherers und die entsprechenden Kundendaten zugreifen können. Gleichzeitig muss der Versicherer sicherstellen, dass jeder Makler nur Zugriff auf die Daten seiner eigenen Kunden hat.

Die zweite Herausforderung betrifft die Bereitstellung von flexiblen Anmeldeverfahren, die die Nutzung des Zugangs nicht nur sicher, sondern gleichzeitig einfach, benutzerfreundlich und attraktiv gestalten. Denn es sollte nicht vergessen werden, dass die einzelnen Versicherer im Wettbewerb zueinander stehen.

IT-Rahmenbedingungen zunehmend wichtig

Dieser wird natürlich zunächst über unterschiedliche Versicherungsprodukte und Preise geregelt, aber zunehmend auch über die Rahmenbedingungen, die zum Beratungsgespräch und Verkaufsprozess gehören. Und dabei fallen auch die Anmeldeverfahren bei Versicherungsportalen für externe Makler und Vermittler ins Gewicht. Sie sollten von diesen keinesfalls als “hinderlich” betrachtet werden.

Ziel sollte es somit sein, die heute oft komplexen Authentifizierungsinfrastrukturen deutlich zu vereinfachen, sowohl hinsichtlich der Administration als auch im Hinblick auf die Nutzung, allerdings ohne Beeinträchtigung der Sicherheit.

Seite zwei: Zukunftsweisende Authentifizierungslösung

Weiter lesen: 1 2

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 5/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Europäische Aktien – Schwellenländer – digitaler Wandel – Neue Vertriebsregeln

Ab dem 27. April im Handel.

Rendite+ 1/2017 "Sachwertanlagen"

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Hitliste der Produktanbieter – Top Five der Segmente – Immobilienmarkt

Versicherungen

Volkswohl Bund: Bläsing wird Nachfolger von Dr. Maas

Beim Dortmunder Versicherer Volkswohl Bund gibt es einen Wechsel in der Führungsspitze. Der Vorstandsvorsitzende Dr. Joachim Maas geht Ende April 2017 nach über 37 Jahren Tätigkeit in den Ruhestand. Mit Wirkung zum 1. Mai 2017 wird Dietmar Bläsing neuer Sprecher der Vorstände der Volkswohl Bund Versicherungen. 

mehr ...

Immobilien

Investitionen in Immobilien: Die globalen Trends

Das globale Investitionsvolumen in Immobilien wird 2017 trotz Angebotsmangels weiter steigen. Dadurch werden die Preise mittelfristig stabil bleiben. Cushman & Wakefield erwarten für das kommende Jahr mehr Dynamik.

mehr ...

Investmentfonds

Deutsche Bank holt Citigroup-Manager Moltke in den Vorstand

Der Aufsichtsrat der Deutschen Bank hat James von Moltke (48) zum neuen Finanzvorstand ernannt. Er war bisher Treasurer der amerikanischen Bank Citigroup und soll seinen Posten bei der Deutschen Bank im Juli dieses Jahres antreten.

mehr ...

Berater

Deutscher Bankenrettungsfonds schließt 2016 mit Gewinn ab

Der im Zuge der Finanzmarktkrise im Jahr 2008 geschaffene Finanzmarktstabilisierungsfonds (FMS), der von der Bundesanstalt für Finanzmarktstabilisierung (FMSA) verwaltet wird, schließt das Geschäftsjahr 2016 mit einem Jahresüberschuss in Höhe von 98,6 Millionen Euro ab.

mehr ...

Sachwertanlagen

HTB Gruppe bringt weiteren Immobilien-Zweitmarktfonds

Die Bremer HTB Gruppe startet ab sofort mit dem Vertrieb des neuen Immobilien-Zweitmarktfonds “HTB 8. Immobilien Portfolio”. Der alternative Investmentfonds (AIF) ist bereits der siebte Publikums-AIF von HTB.

mehr ...

Recht

ZIA fordert bei Crowdinvesting stärkeren Verbraucherschutz

Der ZIA bemängelt, dass Crowdinvesting durch die bisherige Regulierung privilegiert ist, auf Kosten des Verbraucherschutzes. Der Ausschuss fordert unter anderem eine Prospektpflicht. Diese Forderungen widersprechen den Ansichten des Bundesverband Crowdfunding.

mehr ...