Eine Klasse besser – die betriebliche Krankenversicherung

Weshalb lohnt sich für Arbeitgeber eine betriebliche Krankenversicherung (bKV)? Weil Mitarbeiter, die die Möglichkeit haben, ihren gesetzlichen Krankenversicherungsschutz aufzubessern, motivierter und engagierter arbeiten?

Gastbeitrag von Dr. Andreas Eurich, Barmenia

Neben ansprechenden Arbeitsbedingungen sollte ein Unternehmen ganz besonderen Wert auf die Gesundheit seiner Mitarbeiter legen.

Ja. Gehaltserhöhungen gefallen zwar, die gesundheitliche Absicherung in Form einer Ergänzungsversicherung ist aber oft viel mehr wert als Bares. Sie ist quasi eine Anerkennung und verantwortungsvolle Fürsorge des Arbeitgebers.

Viele  medizinische Leistungen sind teuer und werden von der gesetzlichen Krankenversicherung (GKV) nur teilweise oder gar nicht übernommen. Gerade in den Bereichen Zahnersatz, Vorsorge oder bei der Krankenhausbehandlung klaffen in der gesetzlichen Krankenversicherung oft Versorgungslücken, die dann vom Arbeitnehmer durch Eigenbeteiligungen selbst getragen werden müssen.

Über ihren Arbeitgeber können Arbeitnehmer in den Genuss ausgewählter Ergänzungsversicherungen kommen.

[article_line]

Aktive Investition in die Arbeitnehmer-Gesundheit

Neben ansprechenden Arbeitsbedingungen sollte ein Unternehmen ganz besonderen Wert auf die Gesundheit seiner Mitarbeiter legen. Denn prosperierende Unternehmen sind auf motivierte und gesunde Arbeitnehmer angewiesen.

Deshalb ist es unerlässlich, die Leistungsfähigkeit und den qualitativen Standard des „Humankapitals“ zu erhalten. Eine verbesserte medizinische Versorgung macht hier vielleicht den Unterschied.

Seite zwei: bKV ausdrücklich erwünscht

1 2Startseite
0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments
Weitere Artikel
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.