Anzeige
21. April 2015, 12:29
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Central erneuert Angebot im Krankenzusatzbereich

Die Central Krankenversicherung hat ihr Angebot in der Krankenzusatzversicherung erweitert. Die ab sofort verfügbare Tarifwelt “Mein Gesundheitsplan” besteht aus einem Basisschutz, der um Wahlmöglichkeiten, wie etwa alternative Heilmethoden, ergänzt werden kann.

Central erneuert Angebot im Krankenzusatzbereich

Heinz Teuscher, Central Krankenversicherung: “Der neue Tarif Mein Gesundheitsplan ist einfach zu verstehen, wir haben uns hier auf das Wesentliche fokussiert.”

Das “BasisschutzPlus”-Paket umfasst laut Central die Bereiche Zähne, Sehhilfen sowie ein Auslandsreisekrankenschutz. Dazu bietet die Kölner Generali-Tochter ihren Kunden Wahlmöglichkeiten an. So können sie unter Anrechnung der Vorleistung aus der gesetzlichen Krankenversicherung (GKV) zwischen Zahnersatzleistungen von 70, 80 oder 90 Prozent wählen. Hinzu kommt eine Erstattung zur Sehhilfe oder eine Lasik-Operation in Höhe von 100, 200 oder 300 Euro.

Central setzt auf Paket-Lösungen

Wem alternative Heilmethoden wie Homöopathie wichtig seien, der könne diese über das Paket “Mein Naturheilschutz” hinzunehmen, heißt es. Chefarzt-Behandlung und Unterbringung im Ein- oder Zweibettzimmer können demnach über das Paket “Mein Krankenhausschutz” abgeschlossen werden.

Vergünstigter Einstieg für Auszubildende und Studenten

Für Auszubildende und Studenten zwischen 21 und 33 Jahren gibt es einen vergünstigten Einstieg. “Mein Ausbildungsplan” soll dabei identische Leistungen zu vergünstigten Prämien bieten. Darüber hinaus gewähre der Versicherer seinen Kunden eine sogenannte Gesundheitsgarantie, mit der sich der Gesundheitsschutz zu bestimmten Terminen ohne erneute Gesundheitsprüfung und ohne Wartezeiten ergänzen oder erhöhen lasse. Auch ein Wechsel in die Krankheitskostenvollversicherung sei möglich, betont die Central.

“Der neue Tarif Mein Gesundheitsplan ist einfach zu verstehen, wir haben uns hier auf das Wesentliche fokussiert”, kommentiert Heinz Teuscher, Vorstandsvorsitzender der Central Krankenversicherung, das neue Angebot. In der Zusatzversicherung liege in den kommenden Jahren “großes Potenzial”, so Teuscher, sein Haus plane, in diesem Bereich weiter zu wachsen. (lk)

Foto: Central

Anzeige
Newsletter bestellen Top aktuell & kompakt! Werktags um 6.30 Uhr alle Versicherungs-News für Profis von Profis.

1 Kommentar

  1. Die Central sollte ihren Bestand lieber an einen großen gesunden Anbieter verkaufen und sich vom Markt zurück ziehen. Die Kunden werden Jahr für Jahr weniger bei der Central und da ist noch lange kein Ende in sicht

    Kommentar von Jan Lanc — 25. April 2015 @ 14:16

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 11/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Biotech-Fonds – Kfz-Policen – Versicherungen für Wohneigentum – Family Offices

Ab dem 19. Oktober im Handel.

Cash.Special 2/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Herausforderungen 2018 – bAV-Reform – Elementarschadenversicherung – Digitale Geschäftsmodelle

Ab dem 24. Oktober im Handel.

Versicherungen

R+V stellt Forschungsprojekt zu fahrerlosen Shuttle-Bussen vor

Fahrerlose Shuttle-Busse auf dem Frankfurter Flughafen – das ist keine Zukunftsvision, sondern der Start eines Forschungsprojekts. Die R+V-Versicherung und der Flughafenbetreiber Fraport informieren am heutigen Freitag über den Einsatz zweier selbstfahrender Fahrzeuge.

mehr ...

Immobilien

Individuelle Konzepte für die Baufinanzierung

Cash. sprach mit Robert Annabrunner, Bereichsleiter Vertrieb 
Deutsche Postbank/DSL Bank, darüber, welche Anforderungen die Kunden an
 eine professionelle Baufinanzierungsberatung stellen und in welcher Weise
 die DSL Bank ihre angeschlossenen Partnervermittler unterstützt.

mehr ...

Investmentfonds

Finanzbranche befürchtet Blasenbildung an Märkten

Die Politik der Europäischen Zentralbank hat bereits zur Blasenbildung an den Finanzmärkten geführt, oder wird dies noch tun. Dessen ist sich die Finanzbranche sicher. Die Mehrheit wünscht sich den Ausstieg aus der expansiven Geldpolitik, hält dies jedoch gleichzeitig für unwahrscheinlich.

mehr ...

Berater

Insurtechs: Die fairsten digitalen Versicherungsmakler aus Kundensicht

Welche digitalen Versicherungsmakler werden von ihren Kunden als besonders fair wahrgenommen? Das Kölner Analysehaus Servicevalue hat gemeinsam mit Focus-Money die Kunden von 24 Anbietern befragt. Neun von ihnen erhielten die Note “sehr gut”.

mehr ...

Sachwertanlagen

ZBI schließt Fonds 10 und bringt Nachfolger

Die ZBI Fondsmanagement AG aus Erlangen hat den im vergangenen Jahr aufgelegten ZBI Professional 10 nach Ablauf der Zeichnungsfrist Ende September mit einem beachtlichen Volumen geschlossen und nahtlos den Nachfolger in die Platzierung geschickt.

mehr ...

Recht

IDD: Umsetzung könnte in Teilen verschoben werden

Wie der AfW – Bundesverband Finanzdienstleistung e.V. mitteilt, könnte sich der Umsetzungstermin von Teilen der europäischen Richtlinie Insurance Distribution Directive (IDD) verschieben. Die delegierten Rechtsakte sollen nach dem Willen des europäischen Parlaments demnach erst im Oktober 2018 in Kraft treten.

mehr ...