Anzeige
16. November 2015, 08:30
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Wie Content-Marketing für Versicherungsvermittler gelingt

Mit dem richtigen Content-Marketing lassen sich online Kunden gewinnen, meint Unternehmensberaterin Claudia Hilker. Wie das gelingen kann und was es hierbei zu beachten gilt, schildert die Marketing-Expertin in ihrem Gastbeitrag.

Gastbeitrag von Claudia Hilker, Hilker Consulting

Content-Marketing: Was Versicherungsvermittler beachten müssen

Claudia Hilker: “Content ist eine wirksame Marketing-Maßnahme, mit der man online Kunden gewinnen kann.”

Das Internet hat das Kundenverhalten massiv verändert. Kunden sind gut informiert und nicht mehr so leicht mit Werbung zu ködern. Menschen suchen bei Bedarf online im Netz aktiv nach Lösungen. Sie suchen nach relevanten informativen Inhalten, die Antworten auf ihre Fragen geben. Sie favorisieren eine einfache Sprache mit eindeutigem Nutzen und klarer Ansprache.

Reizüberflutung im Internet

Mit Content-Marketing finden sie Inhalte, die sie wirklich verstehen und überzeugen. Content ist eine wirksame Marketing-Maßnahme, mit der man online Kunden gewinnen kann. Wie gelingt Content-Marketing mit crossmedialer Verbreitung via Website, Newsletter, Blog, Facebook, Twitter, Xing, Google+ und Co.?

Versicherungen lassen sich schlecht verkaufen, denn sie werden in der Regel abgeschlossen, wenn es einen Bedarf gibt. Wie findet ein Kunde mit Bedarf zur Risiko-Absicherung online eine Lösung? Wenn man Versicherungen online sucht, erlebt man eine Reizüberflutung: eine unüberschaubare Masse an Information.

Content-Marketing wird immer wichtiger

Vor lauter Vergleichsportalen und Websites das passende Produkt zu finden, ist schwierig, denn die Produkte und Leistungsbeschreibungen ähneln sich. So ist die Verwirrung groß. Durch die Reizüberflutung ist der Suchende erschöpft und frustriert, denn die Angebote passen nicht zum Bedarf. Deshalb ist die Aufnahme und Abschlussbereitschaft blockiert.

Versicherungsunternehmen wie Allianz verabschieden sich immer mehr von Produktbroschüren und nutzen Content-Marketing. Kunden suchen keine Produkte, sondern Lösungen für ihre Probleme. Die Allianz hat den neuen Bedarf der Kunden erkannt, der prägnante, nutzwerthaltige Information erfordert. Man kann ihm nicht mit simpler Produktwerbung begegnen, da man in der Masse der Werber untergeht. Deshalb nutzt die Allianz statt klassischer Produktbroschüren, Online-Beiträge, die sich nicht mit Versicherungen, sondern mit den Problemen der Menschen auseinandersetzen.

 

Seite zwei: Der Nutzen von Content-Marketing für Vermittler ist groß

Weiter lesen: 1 2

Newsletter bestellen Top aktuell & kompakt! Werktags um 6.30 Uhr alle Versicherungs-News für Profis von Profis.

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 02/2018

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Trendprodukt Fondspolicen – Aktien Europa – Zweitmarkt 2018 – Andrang auf Zinshäuser 

Ab dem 25. Januar im Handel.

Cash.Special 2/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Herausforderungen 2018 – bAV-Reform – Elementarschadenversicherung – Digitale Geschäftsmodelle

Ab dem 24. Oktober im Handel.

Versicherungen

Geld sparen beim Krankenkassenwechsel

Der Wechsel der Krankenkasse hat in der Regel zwei Gründe. Entweder man ist nicht mit den Leistungen der Kasse zufrieden oder möchte von niedrigeren Beiträgen anderer Kassen profitieren. Unter Umständen kann man auch aus beiden Punkten einen Vorteil für sich erzielen. Zum Jahreswechsel erhöhen die Krankenkassen erneut die Beiträge. Lohnt sich ein Krankenkassen-Wechsel, um Geld zu sparen?

mehr ...

Immobilien

Immobilieninvestment 2018: Abkühlung auf hohem Niveau

Im vergangenen Jahr konnte der deutsche Markt für Immobilieninvestments fast überall kräftiges Wachstum verzeichnen. Wie sich die Branche 2018 weiterentwickeln wird, prognostiziert das Trendbarometer Immobilien-Investmentmarkt 2018 von EY Real Estate.

mehr ...

Investmentfonds

Führende Ökonomen fordern radikale Reformen in der Eurozone

Die Eurozone scheint sich von ihrer Finanzkrise zu erholen. Doch führende französische und deutsche Ökonomen sind sich sicher, dass dieser Aufschwung nicht nachhaltig ist, sie schlagen in einem Papier grundlegende Reformen vor. Zu den Autoren zählen auch Clemens Fuest und Marcel Fratzscher.

mehr ...

Berater

Blau direkt startet Web-App

Der Maklerpool Blau direkt hat eine Web-App für die hauseigene Anwendung “simplr” gestartet. Wie das Lübecker Unternehmen mitteilt soll die Web-App Kunden unter anderem den Vorteil bieten, dass sie nicht erst auf dem Smartphone installiert werden muss und auf sämtlichen Endgeräten funktioniert.

mehr ...

Sachwertanlagen

Weiterer Chef bei Hamburg Trust

Der Hamburger Immobilien-Investmentmanager Hamburg Trust Grundvermögen und Anlage GmbH hat die Geschäftsführung ab dem 1. Januar 2018 durch Oliver Priggemeyer verstärkt.

mehr ...

Recht

Bundesbank-Vorstand: Bitcoin-Regulierung ist nur eine Frage der Zeit

Kryptowährungen wie Bitcoin sind in Deutschland bislang unreguliert, das wird sich bald ändern. Das geht aus einer Aussage des Vorstands der Deutschen Bundesbank, Joachim Wuermeling, hervor. Erste Schritte habe man bereits unternommen.

mehr ...