Anzeige
Anzeige
10. Februar 2015, 08:50
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Content Marketing für Finanzdienstleister: Drei Tipps, wie Sie echten Mehrwert bieten

Finanzdienstleister und Immobilienunternehmen stehen 2015 mehr denn je vor der Aufgabe, Kunden durch treffende Inhalte zu überzeugen und diese gleichzeitig für Google zu optimieren. Als wäre das nicht schwierig genug, sind Firmen zunehmend gezwungen, die Kosten überschaubar zu halten.

Gastbeitrag von Michael C. Schmitt, schmitt kommuniziert

Content Marketing

“Attraktive Inhalte sind der Kern einer erfolgreichen Kommunikationsstrategie.”

Eine kaum zu bewältigende Herausforderung? Nein, denn gerade für kleine und mittelgroße Unternehmen stehen die Chancen besser denn je, sich als starke Marke zu positionieren und im Wettbewerb um ein erstklassiges Suchmaschinen-Ranking die Nase vorn zu haben.

Eigene digitale Kanäle nutzen

Unternehmen sind nicht länger gezwungen, viel Geld in Werbung auf fremden Plattformen zu investieren. Stattdessen können sie ihre Markenbotschaften auf eigenen digitalen Kanälen attraktiv verpacken und damit einen positiven Effekt für die Suchmaschinenoptimierung (SEO) erzielen.

Um selbst zum Publisher und zum Magneten für neue Kunden zu werden, brauchen Firmen lediglich jemanden, der gute Stories entdeckt und sie für Formate wie Blogs, Videos oder soziale Netzwerke multimedial aufbereitet.

Drei Tipps, um den Nerv potenzieller Kunden zu treffen und einen echten Mehrwert zu bieten:

1.     Originelle und hochwertige Inhalte anbieten

Attraktive Inhalte sind der Kern guter Kommunikation. Hochwertig aufbereiteter Content in Form von Tipps, Analysen und Meinungsbeiträgen wird von Lesern häufig weiterempfohlen und geteilt. Er gibt Kunden das gute Gefühl, an der richtigen Adresse zu sein. Ergänzt werden informative Beiträge durch unterhaltsame Angebote, die Emotionen wecken und zum Mitmachen anregen.

Seite zwei: Verschiedene Kanäle nutzen

Weiter lesen: 1 2

Anzeige

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 6/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Berufsunfähigkeitsversicherung –Investitionen am Zweitmarkt –Personalplanung – Zweitmarkt

+ Heft im Heft: Cash.Special Investmentfonds

Ab dem 26. Mai im Handel erhältlich.

Cash.Special 1/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Best Ager – Rentenversicherungen – Riester-Rente – betriebliche Krankenversicherung


Ab dem 18. Mai im Handel erhältlich.

Versicherungen

Verdi will Warnstreiks

Vor der dritten Tarifrunde für die private Versicherungsbranche hat die Gewerkschaft Verdi die Beschäftigten auch in Niedersachsen und Bremen zu Warnstreiks aufgerufen. Damit will die Gewerkschaft am Dienstag den Druck auf die Arbeitgeber erhöhen.

mehr ...

Immobilien

Risikomanagement bei Immobilienprojekten: Verband fordert einheitliche Standards

Der Bau-Monitoring-Verband (BMeV) fordert einheitliche nationale Standards beim Risikomanagement in der Projektfinanzierung. Dies könne einem deutlichen Anstieg der Kosten für Immobilienprojekte entgegen wirken.

mehr ...

Investmentfonds

Weitere Kürzung der Ölfördermengen spielt Putin in die Karten

Die Opec hat entschieden, ihre Kürzungen bei den Ölförderungen auszuweiten. David Donora, Leiter des Rohstoffbereiches bei Columbia Threadneedle Investments, sieht darin unter anderem einen Vorteil für das Nicht-Mitglied Russland.

mehr ...

Berater

Mehr Durchblick bei vermögensverwaltenden Fonds

Die MMD Multi Manager GmbH hat sich seit Jahren den Themen Transparenz und Vergleichbarkeit für Vermögensverwaltende (VV) Produkte verschrieben. Die MMD-Indexfamilie wird mit Hilfe des IT-Dienstleisters Cleversoft erweitert und vertieft.

mehr ...

Sachwertanlagen

Qatar und Saudi Arabien gehen bei Hapag-Lloyd an Bord

Die Reederei Hapag-Lloyd meldet den Vollzug der im Juli 2016 vereinbarten Fusion mit der arabischen Reederei UASC. Damit ändert sich auch die Aktionärsstruktur des Hamburger Traditionsunternehmens signifikant.

mehr ...

Recht

Kfz-Schadenregulierung: Vorsicht bei Verjährung

Wer Leistungen gegen einen Kfz-Haftpflichtversicherer geltend macht, sollte berücksichtigen, dass eine Verjährungsfrist von drei Jahren gilt. In einem aktuellen Urteil verlor ein Kläger vor dem Bundesgerichtshof, der sich mit der Verjährung verkalkuliert hatte.

mehr ...