Anzeige
Anzeige
12. Februar 2015, 14:51
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Leidtragender ist der Kunde

“Ich gehe meilenweit für eine…”, dieser altbekannte Werbespruch aus der Tabakindustrie in Verbindung mit einem Kamel in der Wüste könnte bald auch für den Weg zu einem Berater gelten.

Kolumne von Dr. Helge Lach, DVAG

DVAG

Dr. Helge Lach, DVAG: “Wer glaubt, das Internet könne die Rolle des Beraters über Nischen hinaus übernehmen, der irrt.”

Leider ist es keine Fata Morgana: Der Zugang zu qualifizierter Finanzberatung trocknet immer weiter aus. Und schaut man zum Beispiel nach Großbritannien, gibt es dort zu bestimmten Finanzprodukten vor allem für Normalverdiener gar keine Beratung mehr.

Großbritannien: Vermittlersterben auf breiter Front

Der Grund: Per Gesetz wurden Provisionen verboten und stattdessen die Honorarberatung verpflichtend eingeführt. Die Konsequenz: ein Vermittlersterben auf breiter Front.

Und zusätzlich ziehen sich auch die Banken aus der Anlageberatung zurück, weil bei kleineren und mittleren Anlagebeträgen kein Geld zu verdienen ist.

Der Leidtragende ist der Kunde, denn der kann sich teure Honorarberatung nicht leisten. Die Konsequenz: Es wird zu wenig vorgesorgt, weil niemand mehr dazu motiviert. Und das Geld wird ohne Rendite geparkt oder am besten gleich ausgegeben, weil niemand da ist, der Alternativen aufzeigt.

Mehr Schaden als Nutzen durch Regulierung

Kurzfristig mag das alles ohne größere Auswirkungen bleiben. Langfristig aber werden die Menschen, wenn sie fürs Alter nicht privat vorgesorgt haben, dem Staat und damit dem Steuerzahler auf der Tasche liegen.

Seite zwei: Beraterzahl rückläufig

Weiter lesen: 1 2

Anzeige

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 6/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Berufsunfähigkeitsversicherung –Investitionen am Zweitmarkt –Personalplanung – Zweitmarkt

+ Heft im Heft: Cash.Special Investmentfonds

Ab dem 26. Mai im Handel erhältlich.

Cash.Special 1/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Best Ager – Rentenversicherungen – Riester-Rente – betriebliche Krankenversicherung


Ab dem 18. Mai im Handel erhältlich.

Versicherungen

Betriebsrente: Garantieverbot kommt

Die Bundesregierung hat die Reform der Betriebsrente beschlossen. CDU, CSU und SPD einigten sich auf eine Neuregelung der betrieblichen Altersvorsorge. Der Bundestag soll dem Gesetzentwurf bereits am 1. Juni zustimmen.

mehr ...

Immobilien

Wohnimmobilienpreise steigen in allen Segmenten

Die Immobilienmärkte sind unruhig in den letzten Monaten. Nach sinkenden Preisen im März verteuerten sich Wohnimmobilien im April wieder. Dr. Thilo Wiegand von Europace erklärt, warum die Preise langfristig nicht nachgeben.

mehr ...

Investmentfonds

“Gold kann zum Werterhalt eines Portfolios beitragen”

Sowohl ein direktes als auch ein indirektes Investment in Rohstoffe ist empfehlenswert, sagt Peter Königbauer, Head of Real Assets bei Pioneer Investments. Er sprach mit Cash. über die Entwicklung des Goldpreises und die Auswahl von Einzeltiteln.

mehr ...

Berater

“Win-Win-Win-Situation für Kunden, Berater und Produktgeber schaffen”

“In der Bevölkerung war der Bedarf an Ruhestandsplanung schon immer groß. Er wird mangels Wissen rund um die Kunden bloß nicht artikuliert”, sagt Ronald Perschke, Vorstand des Bundesverbandes Initiative Ruhestandsplanung e.V. Mit ihm und seinem Vorstandskollegen Olaf Neuenfeldt hat Cash. gesprochen.

mehr ...

Sachwertanlagen

Bürgerenergie-Projekte dominieren erste Windkraft-Ausschreibung

Die Konsequenzen der aktuellen Ergebnisse der ersten Ausschreibung für Onshore-Windparks sind mehr Wettbewerb, hohe Unsicherheit und weniger Investitionsobjekte. Kommentar von Thomas Seibel, Geschäftsführer der re:cap global investors ag

mehr ...

Recht

Möblierte Wohnungen: Checkliste für Vermieter

Möblierte Wohnungen auf Zeit mieten zu können ist für Mieter und Vermieter praktisch. Auch wenn Mieter und Vermieter in der Regel Privatpersonen sind, müssen sie einige wichtige Punkte beachten. Der Immobilienverband IVD hat eine Checkliste erstellt.

mehr ...