Anzeige
26. November 2015, 10:28
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Kinder-Invaliditätsversicherungen: Bedarf unbestreitbar

Kinder klettern auf Bäume und riskieren auf dem Fahrrad oder Skateboard schon mal Kopf und Kragen. Mit den Aktivitäten steigen die Gefahren. Ein Unfall oder eine schwere Erkrankung kann das weitere Leben eines Kindes massiv beeinträchtigen.

Gastbeitrag von Nicole Keibel, Basler Versicherungen

Kinder-invaliditaetspolicen in Kinder-Invaliditätsversicherungen: Bedarf unbestreitbar

Kinder sind sehr aktiv – und mit den Aktivitäten steigen die Gefahren.

Ende 2013 galten fast 290.000 Kinder und junge Erwachsene unter 25 Jahren als schwerbehindert. Für die Eltern ein Albtraum.

Hilfreiche Informationen

In dieser Situation bieten unter anderem der Bundesverband für körper- und mehrfachbehinderte Menschen (www.bvkm.de) sowie das Kinderpflegenetzwerk (www.kinderpflegenetzwerk.de) hilfreiche Informationen.

Neben körperlichen und seelischen Leiden kommen nicht selten hohe Kosten auf die Familie zu. Aufwendungen für Rehabilitation und Pflege strapazieren das Budget.

Gibt ein Elternteil vorübergehend seine Berufstätigkeit auf, um ganz für das Kind da zu sein, reißt das weitere Löcher in die Haushaltskasse. Versicherungen bieten Schutz vor den finanziellen Folgen.

Unfallversicherung nicht ausreichend

Weil Behinderungen auch bei Kindern in den meisten Fällen nicht durch Unfall sondern Krankheiten entstehen, reicht eine Unfallversicherung allein nicht aus. Auch Dread Disease-Tarife, die bei fest definierten schweren Erkrankungen leisten, bieten nur eine Ausschnittdeckung.

Denn nicht alle Krankheiten fallen unter den Leistungskatalog des jeweiligen Vertrages. Die passende Antwort liefern Kinder-Invaliditätsversicherungen. Diese zahlen bei einem Grad der Behinderung von mindestens 50, egal aus welchem Grund diese zustande gekommen ist.

Seite zwei: Weniger Tarife am Markt

Weiter lesen: 1 2

Newsletter bestellen Top aktuell & kompakt! Werktags um 6.30 Uhr alle Versicherungs-News für Profis von Profis.

1 Kommentar

  1. Es ist immer wieder erstaunlich, wie Versicherungen Ängste schüren. Entscheidend für die Risikobewertung ist nicht die Zahl der Schwerbehinderten unter 25, sondern die potentiell versicherbaren Personen. Ich glaube kaum, dass die Basler Kinder versichert, die bereits behindert sind. Und was sind kindgerechte Werbemittel? Es entscheiden ja wohl kaum die Kinder über den Abschluß der Versicherung.

    Kommentar von Maik — 27. November 2015 @ 08:29

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 8/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Durchstarter Indien – Führungskräfte absichern – Bausparen – US-Immobilien


Ab dem 20. Juli im Handel.

Cash. 7/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

US-Aktien – Unfallpolicen – Altersvorsorge – Ferienimmobilien

+ Heft im Heft: Cash.Special Vermögensverwaltende Fonds

Versicherungen

BVZL: Widerruf ohne rechtlichen Beistand kaum durchführbar

Der Widerruf einer Lebensversicherung ist nach Einschätzung des Bundesverbands Vermögensanlagen im Zweitmarkt Lebensversicherungen (BVZL) keinesfalls immer die beste Lösung für Versicherte, die ihren Vertrag vorzeitig auflösen wollen oder müssen.

mehr ...

Immobilien

Project Real Estate mit neuem Vertriebs-Vorstand

Die Project Real Estate AG, Dachgesellschaft der Project Immobilien, hat mit Jens Müller einen neuen Vorstand Vertrieb verpflichtet.

mehr ...

Investmentfonds

Athen gelingt Probegang an den Kapitalmarkt

Erstmals seit dem Amtsantritt Anfang 2015 ist Griechenlands Links-Rechts-Regierung unter Alexis Tsipras ein Testlauf für die angestrebte Rückkehr an den freien Kapitalmarkt gelungen.

mehr ...

Berater

IDD: Mehr Umsatz für qualitätsorientierte Makler

Die Diskussion um die Umsetzung der IDD-Richtlinie wird oft auf die Frage verkürzt, ob in Honorar oder Provision die Zukunft der Bezahlung liegt oder was mit dem Provisionsabgabeverbot geschieht. Tatsächlich bringt die IDD weit mehr Komplexität und neue Pflichten für Berater mit sich. Und das ist heute bereits sicher.

mehr ...

Sachwertanlagen

Publity bestückt Fonds Nr. 7 mit weiterem Objekt

Der Asset Manager Publity aus Leipzig hat als fünftes Objekt des Publity Performance Fonds Nr. 7 ein Bürohaus in Hamburg erworben.

mehr ...

Recht

LV-Rückabwicklung: Chance für Vermittler

Vor nicht allzu langer Zeit noch ein Insidertipp, mittlerweile ein eigenständiges Finanzprodukt: Die Rückabwicklung von Kapitalversicherungsverträgen entpuppt sich für den Vertrieb als “Geschenk des Himmels”.

Gastbeitrag von Axel Junker, Hasso24

mehr ...