Anzeige
25. November 2015, 11:42
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Marktwächter, die unbekannten Wesen

Endlich mal ein rein deutschsprachlicher Begriff für die Neueinführung eines Kontrollinstrumentes. Prompt denkt man dann auch an Wachturm, Signalhorn oder Ritter. Ist es das, was einen Marktwächter ausmacht?

Gastbeitrag von Ekkart Kaske und Prof. Dr. Hans-Wilhelm Zeidler

Marktwächter

Co-Autor Ekkart Kaske, Spezialist für Financial & Governmental Affairs.

Parallel zur gesetzlichen Einführung des kollektiven Verbraucherschutzes als Aufsichtsziel der Bafin im April 2015 (Kleinanlegerschutzgesetz) wurden zusätzlich, als Teil des Aktionsplanes zum Verbraucherschutz, die bestehenden Verbraucherorganisationen mit einer speziellen Marktwächterfunktion beauftragt.

Aus 16 Verbraucherzentralen der jeweiligen Bundesländer wurden zehn fachlich spezialisierte Verbraucherzentralen ausgesucht, welche Entwicklungen und verbraucherrelevante Fragen der Finanzmärkte und der “Digitalen Welt” beobachten sollen.

Wer ist wofür zuständig?

Schwerpunkte und Zuständigkeiten bei Fragen der Finanzmärkte sind: Geldanlage/Altersvorsorge (Baden-Württemberg), Immobilienfinanzierung (Bremen), Versicherungen (Hamburg), Grauer Kapitalmarkt (Hessen) und Bankdienstleistungen und Konsumentenkredite (Sachsen).

Bezogen auf die “Digitale Welt” sieht das wie folgt aus: Telekommunikations-Dienstleistungen (Schleswig-Holstein), digitale Dienstleistungen (Bayern), digitaler Wareneinkauf (Brandenburg), digitale Güter (Rheinland-Pfalz) und nutzergenerierte Inhalte (Nordrhein-Westfalen).

Dem Bundesverband “Verbraucherzentrale Bundesverband“ (vzbv) kommt dabei die Rolle der Koordination und Qualitätssicherung zu. Das Prinzip, nach dem die Marktwächter operieren sollen, lautet “Erkennen – Informieren – Handeln”.

Frühwarnnetzwerk für Fehlentwicklungen

Ziel ist es, ein Frühwarnnetzwerk durch eigens entwickelte Methoden als Seismograph für Fehlentwicklungen am Markt zu etablieren. Dieses Verfahren steht unabhängig von der neu geschaffenen Aufgabe der Bafin, sich um den kollektiven Verbraucherschutz zu kümmern.

Sollten Fehlentwicklungen durch die Wächter entdeckt werden, so sind wichtige externe Stakeholder zu informieren. Dies sind Aufsicht, Politik, Unternehmen, Medien und natürlich die Verbraucher selber. Allerdings gilt, daß außer der Information über mögliche Missstände keine weiteren hoheitlichen Kompetenzen vergeben wurden.

Seite zwei: Prinzip “bellen, nicht beißen”

Weiter lesen: 1 2

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 5/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Europäische Aktien – Schwellenländer – digitaler Wandel – Neue Vertriebsregeln

Ab dem 27. April im Handel.

Rendite+ 1/2017 "Sachwertanlagen"

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Hitliste der Produktanbieter – Top Five der Segmente – Immobilienmarkt

Versicherungen

R+V legt Wachtsumsprogramm auf

Die R+V-Versicherung legt ein umfassendes Wachstumsprogramm auf und will das Onlinegeschäft kräftig ausbauen. Bis zum 100-jährigen Firmenjubiläum im Jahr 2022 sollen die Beitragseinnahmen auf 20 Milliarden Euro steigen, kündigte der neue Vorstandschef Norbert Rollinger am Dienstag in Wiesbaden an.

mehr ...

Immobilien

Dr. Klein kooperiert mit Exporo und Zinsland

Die Dr. Klein Firmenkunden AG wird künftig mit den Crowdinvesting-Plattformen Exporo und Zinsland kooperieren. Die Kooperation soll Projektentwicklern helfen, möglichst viele Projekte gleichzeitig am Markt zu platzieren.

mehr ...

Investmentfonds

Neuberger Berman bleibt für Europa-Aktien optimistisch

Nach der ersten Runde der französischen Präsidentschaftswahl sind viele Investoren erleichtert. Auch Neuberger Berman sieht die Zukunft des alten Kontinents eher positiv. Dies liegt auch an den sich aufhellenden Konjunkturaussichten. Gastkommentar von Andrew Wilmont, Neuberger Berman

mehr ...

Berater

EZB: Extrem niedrige Zinsen und mehr Wettbewerb fördern Kreditvergabe

Die Nachfrage nach Bankkrediten in der Eurozone ist zuletzt weiter gestiegen, teilt die Europäische Zentralbank (EZB) mit. Extrem niedrige Zinsen und vielversprechende Aussichten für die weitere Entwicklung am Immobilienmarkt seien für die höhere Nachfrage verantwortlich.

mehr ...

Sachwertanlagen

Ernst Russ bündelt maritime Aktivitäten

Die Ernst Russ AG (vormals HCI Capital) bündelt die bisher in verschiedenen Konzerngesellschaften erbrachten Fonds- und Assetmanagementleistungen für sämtliche maritimen Investments unter dem Dach der neuen Ernst Russ Maritime Management GmbH & Co. KG (ERMM).

mehr ...

Recht

ZIA: Senkung der Grunderwerbsteuer wäre beste Eigenheimförderung

Der Zentrale Immobilien Ausschuss (ZIA) fordert, die Grunderwerbssteuer zu senken. Bei der Förderung von Wohneigentum sollte die Regierung nicht auf Zuschüsse sondern auf Steuersenkungen setzen.

mehr ...