MLP bietet Vertragsoptimierung für privat Krankenversicherte

Der Wieslocher Finanzdienstleister hat sein Beratungsangebot ausgebaut. MLP bietet privat Krankenversicherten an, bestehende Verträge zu überprüfen und gegebenenfalls zu optimieren. Bei erfolgreicher Optimierung wird dem Versicherten ein pauschales Servicehonorar berechnet.

Der Finanzdienstleister bietet privat Krankenversicherten, die keine MLP-Kunden die Vertragsoptimierung gegen Honorar an.

Laut MLP richtet sich das Angebot an Versicherte, die kein Kunde des Finanzdienstleisters sind. Die Höhe des zu zahlenden Servicehonorars liege bei 420 Euro zuzüglich Mehrwertsteuer. MLP-Bestandskunden können demnach weiterhin kostenfrei ihren Vertrag regelmäßig überprüfen und bei Bedarf optimieren lassen.

Gestiegener Optimierungsbedarf

„Immer mehr privat Versicherte möchten ihren Vertrag optimieren. Gründe dafür können eine veränderte Lebenssituation, die Beitragsentwicklung des bisherigen Tarifs oder neue Tarifoptionen der Versicherer sein. Vor diesem Hintergrund weiten wir unser Angebot in diesem Bereich deutlich aus“, sagt Manfred Bauer, Vorstand bei MLP.

[article_line]

„Bei vielen Angeboten im Markt bezieht sich die Optimierung einseitig auf die Einsparung. Weiteres Problem: Die Gebühr ist auch noch abhängig von der Höhe der Einsparung“, so Bauer. „Dies birgt die Gefahr, dass die Beitragsoptimierung zu Lasten der Leistungen geht.“ MLP gehe dagegen den Weg eines pauschalen erfolgsabhängigen Servicehonorars. (jb)

Foto: Shutterstock

0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments
Weitere Artikel
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.