7. Dezember 2015, 15:46
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Pools & Finance 2016: Zwei Standorte, zehn Veranstalter

Die fünfte “Pools & Finance” im Frühjahr 2016 bringt einige Neuerungen mit sich: Die Messe wird nicht mehr im Mai in Frankfurt stattfinden, sondern an zwei Juni-Terminen in Nürnberg und Hamburg. Zudem hat sich der Kreis der Veranstalter wieder vergrößert.

Pools & Finance 2016: Zwei Standorte, zehn Veranstalter

2016 wird die “Pools & Finance” nicht mehr im Schatten des Messeturms stattfinden.

Die Messe werde 2016 ineinen neuen Weg einschlagen, heißt es auf der Website der Messe. Demnach sollen im Norden und Süden der Republik zwei nahezu identische Veranstaltungen stattfinden, um Besuchern deutlich kürzere Wege zu bieten.

Die “Pools & Finance” soll zunächst am 7. Juni 2016 am Standort Nürnberg ihre Pforten öffnen und eine Woche später am 14. Juni 2016 in Hamburg gastieren. Die Struktur des Programms soll sich indes kaum von der der Vorjahre unterscheiden.

Zwei Standorte, ein Programm

Auf der “Pools & Finance 2016” werden erstmalig Kongresse zu aktuellen Branchenthemen stattfinden. Zudem sollen wie gewohnt Aussteller und andere Referenten Workshops oder Einzelvorträge durchführen. Als Abschluss der Messe soll an beiden Standorten ein Keynote-Speaker referieren.

Wie es zur Entscheidung kam, die Messe an zwei Standorten zu veranstalten, ist auf der “Pools & Finance”-Homepage nicht zu erfahren. Es könnte jedoch mit den neuesten Veränderungen im Veranstalter-Kreis zusammenhängen. 2016 wird die BBG Betriebsberatunsgesellschaft erstmals nicht nur als Ausrichter der “Pools & Finance” auftreten, sondern als Veranstalter. Die Pools und Verbünde sind Mitveranstalter.

Ein Comeback und drei Newcomer

Nach dem Ausstieg der Maklerpools Blau direkt, Fondskonzept und Netfonds, sowie des Verbands unabhängiger Vermögensverwalter Deutschland e.V. (VUV) bestand der Veranstalterkreis der “Pools & Finance 2015” nur noch aus den vier Maklerpools BCA, Degenia Versicherungsdienst, Jung, DMS & Cie. (JDC) sowie Maxpool und den zwei Verbänden AfW und Votum.

Für die “Pools & Finance 2016” haben sich ihnen nicht nur die Maklerpools Qualitypool und VFM sowie der Konzeptentwickler von Versicherungsprodukten Conceptif angeschlossen – auch die Hamburger Netfonds Gruppe ist wieder mit im Boot. Da zwei der drei “Neulinge” Nordlichter sind, könnte hier ein Grund für den Messetag in Hamburg liegen. (jb)

Foto: Cash.

Ihre Meinung



 

Versicherungen

Altersarmut trifft vor allem Frauen 

Frauen trifft die Altersarmut immer stärker. Laut einer Studie der Bertelsmann Stiftung steigt die Zahl der alleinstehenden 67-Jährigen, deren Einkommen nicht fürs Leben reicht, in den nächsten Jahren rasant an: Von gut 16 Prozent in 2016 auf knapp 30 Prozent in 2036.
 Was Frauen tun können, hat die Arag aufgelistet.

mehr ...

Immobilien

Warburg-HIH Invest verkauft Bürogebäude in Hamburg an Berenberg-Fonds

Die Warburg-HIH Invest Real Estate GmbH hat in der Schäferkampsallee im Hamburger Bezirk Emsbüttel eine Büroimmobilie an einen von Berenberg initiierten Fonds verkauft.

mehr ...

Investmentfonds

Neuer Rekord bei ETF in Europa

Lyxor ETF Research veröffentlicht heute seinen Bericht “Money Monitor 2019”, eine eingehende Analyse der Zuflüsse in ETFs von Anbietern mit Sitz in Europa. Der Bericht berücksichtigt erstmals auch die Zuflüsse in aktive Fonds. Die neue Publikation basiert auf der Untersuchung von 47.000 Fonds und ETFs und bietet damit einen umfassenden Überblick über die wichtigsten Trends und Treiber in der europäischen Vermögensverwaltungsbranche.

mehr ...

Berater

Erbrecht: Fünf Irrtümer und wie Sie diese vermeiden

Rund um den Tod und das Erbe treten Fragen auf. Dazu gehören vermeintliche Sätze wie etwa: „Für die Beerdigung meines Vaters zahle ich keinen Cent“ oder „Meine enterbten Kinder bekommen nichts vom Nachlass“. Aufgrund dieser Irrtümer schließen viele Menschen gar keinen Erbvertrag ab und lassen die Planung nach dem eigenen Tod außen vor. Wie man besser vorgehen sollte.

mehr ...

Sachwertanlagen

BVT baut Geschäft mit Privatanlegern aus

Die BVT Unternehmensgruppe, München, konnte im vergangenen Jahr bei professionellen, semiprofessionellen und Privatanlegern insgesamt 146 Millionen Euro Eigenkapital platzieren. Einen Schwerpunkt bildete die Anlageklasse US-Immobilien, in der 2019 erstmals seit 10 Jahren auch wieder eine Beteiligungsmöglichkeit für Privatanleger angeboten wurde.

mehr ...

Recht

Begrenzt mobil: Elektromobilität in der Wohneigentumsgemeinschaft

Wer in der Wohneigentumsgemeinschaft (WEG) auf E-Mobilität setzen möchte, stößt auf eine Reihe von Hindernissen – menschlicher und technischer Natur. So manche Verwaltung winkt angesichts der Schwierigkeiten ab.

mehr ...