Anzeige
Anzeige
22. Juni 2015, 08:58
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Relaunch für die Riester-Rente

Nach heftigen Diskussionen über die Effizienz der staatlich geförderten Altersvorsorge wurde es still um die Riester-Rente. Wenn Gesetzgeber und Versicherer ihre Hausaufgaben machen, muss dies nicht so bleiben.

Riester

Ein heftiger Schlagabtausch zwischen Verfechtern und Kritikern des Sparprodukts hat viele Deutsche bis heute orientierungslos zurückgelassen.

Wäre die Riester-Rente ein Kind, würde sie derzeit ihre stärkste Wachsstumsphase erleben. Der sogenannte puberale Wachstumsschub setzt bei Mädchen mit etwa 13 Jahren ein, bei Jungen geschieht dies mit knapp 14 Jahren. Die Riester-Rente liegt mit dreinzehneinhalb genau dazwischen. Am 1. Januar 2015 feierte sie ihren 13. Geburtstag.

Doch die Feier-Laune ist den Befürwortern der geförderten Altersvorsorge schon seit einiger Zeit abhanden gekommen. Denn die Riester-Rente erweist sich auch weiterhin als Sorgenkind, das sich nicht so entwickelt, wie es sich sein Vater und Namensgeber, der damalige Arbeitsminister Walter Riester, wünschen würde.

Gute Nachricht für Riester-Sympathisanten

Im Gegensatz zu den Anfangsjahren, als das Riester-Kleinkind regelrecht in die Höhe schoss, wächst es heutzutage nur noch sehr langsam. Aber immerhin – und das ist die gute Nachricht für alle Riester-Sympathisanten – konnte es im vergangenen Jahr nach einer zwischenzeitlichen Schrumpfungsphase in 2013 überhaupt wieder zulegen.

“Zahl neu abgeschlossener Riester-Versicherungen steigt um 2,4 Prozent”, titelte der Gesamtverband der Deutschen Versicherungswirtschaft (GDV) im März auf seiner Webseite.

Was der Lobby-Verband im dazugehörigen Artikel nicht erwähnt, ist, dass der zarten Riester-Renaissance ein herber Rückschlag vorausging. So brach das Neugeschäft in 2013 um satte 25,8 Prozent im Vergleich zum Vorjahr ein.

Selbst die Bestände der Riester-Versicherungen gingen mit 0,2 Prozent auf rund 10,84 Millionen Verträge leicht zurück – das gab es noch nie seit Einführung der dritten Säule der Altersvorsorge im Jahr 2002.

Seite zwei: Zweifel an der Sinnhaftigkeit

Weiter lesen: 1 2 3

Anzeige

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 6/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Berufsunfähigkeitsversicherung –Investitionen am Zweitmarkt –Personalplanung – Zweitmarkt

+ Heft im Heft: Cash.Special Investmentfonds

Ab dem 26. Mai im Handel erhältlich.

Cash.Special 1/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Best Ager – Rentenversicherungen – Riester-Rente – betriebliche Krankenversicherung


Ab dem 18. Mai im Handel erhältlich.

Versicherungen

Verdi will Warnstreiks

Vor der dritten Tarifrunde für die private Versicherungsbranche hat die Gewerkschaft Verdi die Beschäftigten auch in Niedersachsen und Bremen zu Warnstreiks aufgerufen. Damit will die Gewerkschaft am Dienstag den Druck auf die Arbeitgeber erhöhen.

mehr ...

Immobilien

Risikomanagement bei Immobilienprojekten: Verband fordert einheitliche Standards

Der Bau-Monitoring-Verband (BMeV) fordert einheitliche nationale Standards beim Risikomanagement in der Projektfinanzierung. Dies könne einem deutlichen Anstieg der Kosten für Immobilienprojekte entgegen wirken.

mehr ...

Investmentfonds

Weitere Kürzung der Ölfördermengen spielt Putin in die Karten

Die Opec hat entschieden, ihre Kürzungen bei den Ölförderungen auszuweiten. David Donora, Leiter des Rohstoffbereiches bei Columbia Threadneedle Investments, sieht darin unter anderem einen Vorteil für das Nicht-Mitglied Russland.

mehr ...

Berater

Mehr Durchblick bei vermögensverwaltenden Fonds

Die MMD Multi Manager GmbH hat sich seit Jahren den Themen Transparenz und Vergleichbarkeit für Vermögensverwaltende (VV) Produkte verschrieben. Die MMD-Indexfamilie wird mit Hilfe des IT-Dienstleisters Cleversoft erweitert und vertieft.

mehr ...

Sachwertanlagen

Qatar und Saudi Arabien gehen bei Hapag-Lloyd an Bord

Die Reederei Hapag-Lloyd meldet den Vollzug der im Juli 2016 vereinbarten Fusion mit der arabischen Reederei UASC. Damit ändert sich auch die Aktionärsstruktur des Hamburger Traditionsunternehmens signifikant.

mehr ...

Recht

Kfz-Schadenregulierung: Vorsicht bei Verjährung

Wer Leistungen gegen einen Kfz-Haftpflichtversicherer geltend macht, sollte berücksichtigen, dass eine Verjährungsfrist von drei Jahren gilt. In einem aktuellen Urteil verlor ein Kläger vor dem Bundesgerichtshof, der sich mit der Verjährung verkalkuliert hatte.

mehr ...