28. April 2015, 13:55
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Analyse: LVRG erhöht Rückkaufswerte von Privatrenten

Die Lebensversicherungsreform (LVRG) führt zu höheren Rückkaufswerten von privaten Rentenversicherungen. Zu diesem Ergebnis kommt das Institut für Vorsorge und Finanzplanung (IVFP), das erstmals alle Privatrenten des Versicherungsmarktes im Hinblick auf Veränderungen infolge des LVRG untersucht hat.

LVRG erhöht Rückkaufswerte von Privatrenten

“Für die Versicherungsbranche sind die Veränderungen zum Jahreswechsel eine große Herausforderung – Höchstzillmersatz und Höchstrechnungszins wurden gesenkt, der Effektivkostenausweis eingeführt und Informationspflichten überarbeitet”, sagt IVFP-Geschäftsführer Michael Hauer.

Laut der Untersuchung sind die Rückkaufswerte vor allem nach den ersten fünf Versicherungsjahren im Vergleich zum Vorjahr gestiegen. Dies gelte für die prognostizierten Werte der klassischen wie der fondsgebundenen Produkte (ohne Beitragserhaltsgarantie), teilt das IVFP mit.

IVFP sieht These bestätigt: Absenkung des Höchstzillmersatzes erhöht Rückkaufswerte

Insgesamt untersuchten die Analysten 159 Tarife von 58 Anbietern anhand von bis zu 90 Kriterien. Die Tarife wurden dabei in vier Kategorien eingeteilt: klassisch, fondsgebunden mit Beitragserhaltsgarantie (fmB), fondsgebunden ohne Beitragserhaltsgarantie (foB) und Comfort.

Aus Sicht der Tester hat sich damit die Vermutung bestätigt, dass die vom LVRG seit 1. Januar 2015 gültige Absenkung des Höchstzillmersatzes von 40 auf 25 Promille eine deutliche Erhöhung der Rückkaufswerte der Produkte nach sich zieht.

Uneinheitlich dagegen sei das Bild der prognostizierten Rückkaufswerte nach 20 Jahren. “Die möglichen Ursachen dafür können vielfältig sein”, erklären die IVFP-Experten, “Kostenstruktur der Produkte und die lange Laufzeit lassen darauf wenige Rückschlüsse zu”.

Zu den führenden Anbietern im aktuellen IVFP-Rating zu privaten Rentenversicherungen insgesamt zählen in diesem Jahr neben Alte Leipziger, Allianz, Europa und PB Lebensversicherung auch Nürnberger, Stuttgarter und Bayern-Lebensversicherung (Ergebnisse siehe Link in diesem Satz).

“Für die Versicherungsbranche sind die Veränderungen zum Jahreswechsel eine große Herausforderung – Höchstzillmersatz und Höchstrechnungszins wurden gesenkt, der Effektivkostenausweis eingeführt und Informationspflichten überarbeitet”, fasst IVFP-Geschäftsführer Michael Hauer zusammen. “Unser Rating analysiert, wie die Versicherer dieser begegnen.”

Seite zwei: “Index- und Fondspolicen immer mehr zu empfehlen”

Weiter lesen: 1 2

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 02/2019

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Arbeitskraftabsicherung – Denkmalobjekte – Betriebsrente – Digital Day 2019

Ab dem 24. Januar im Handel.

Cash. 01/2019

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Fonds Finanz – Robotik – Moderne Klassik – Finanzanalyse

Versicherungen

Trotz 2. Liga: Die Nürnberger bleibt der Sponsor des 1. FC Nürnberg

Auch wenn es sportlich derzeit beim 1. FC Nürnberg definitiv nicht rund läuft. Die Nürnberger Versicherung bleibt dem noch Mitglied der 1. Bundesliga auch künftig treu und verlängert sein Engagement als Haupt- und Trikotsponsor um weitere drei Jahre.

mehr ...

Immobilien

Baufinanzierung: Brexit-Chaos hält die Zinsen niedrig

Eigentlich sollte Großbritannien am 29. März aus der EU austreten. Nun wird eine Fristverlängerung angestrebt, doch auch der an den Finanzmärkten gefürchtete harte Brexit ist noch möglich. Wie sich all das auf die Bauzinsen auswirkt, erklärt Michael Neumann von Dr. Klein.

mehr ...

Investmentfonds

Anleger: Risiken richtig steuern

Anfang 2018 strotzten die Anleger vor Zuversicht, mussten sich in der Folge jedoch auf bescheidenere Renditen und höhere Volatilität einstellen. Wie jetzt das Risikomanagement aussehen sollte.

Gastbeitrag von Michaël Lok, Union Bancaire Privée (UBP)

mehr ...

Berater

Raus aus dem Handlungskorsett, rein in die Selbstreflexion!

Nach der Industrialisierung bildet die Digitalisierung den wohl epochalsten Einschnitt für die Arbeitswelt. Entscheider sollen möglichst international, generationenübergreifend und hypervernetzt führen und das im 24/7-Modus.

Gastbeitrag von Ilona Lindenau, Business-Coach

mehr ...

Sachwertanlagen

BFH kippt den Bauherrenerlass

Der Bundesfinanzhof (BFH) hat eine uralte steuerliche Restriktion für geschlossene Fonds kassiert. Darauf weist die Beratungsgesellschaft Baker Tilly jetzt hin. Es gibt Vorteile für die heutigen Fonds, aber auch eine Fußangel.

mehr ...

Recht

Widerrufs-Joker: Gericht weist Musterklage ab

Die bundesweit erste Musterfeststellungsklage von Verbrauchern gegen ein Unternehmen scheitert vor Gericht an einer formalen Hürde. In Deutschland gibt es die Musterklage erst seit vergangenem November.

mehr ...