6. März 2015, 09:08
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

“Pflegefall kann niemand verhindern, finanzielle Sorgen schon”

Die Pflegeversicherung zählt zu den wichtigsten Formen, um das eigene Vermögen zu sichern. Cash. sprach mit Frank Kettnaker, Vorstandsmitglied der Hallesche Krankenversicherung, über die Herausforderungen im Pflege-Segment in Deutschland.

Kettnaker Alte-Leipziger in Pflegefall kann niemand verhindern, finanzielle Sorgen schon

Frank Kettnaker: “Die BU-Rente endet spätestens mit Erreichen des Rentenalters. Ein Langzeitpflegefall endet aber selten pünktlich zum 65. Geburtstag.”

Cash.: Das Thema Pflege wird gerade in den jungen Altersgruppen häufig beiseitegeschoben. Wie sieht Ihr Ansatz aus, mit dem Sie Kunden von einer zusätzlichen privaten Absicherung überzeugen wollen, die über die Leistungen der staatlichen Pflegeversicherung hinausgeht?

Kettnaker: Für die meisten ist Pflege nach wie vor eine Frage des Alters. Die Allerwenigsten machen sich bewusst, dass jeder sechste Pflegebedürftige jünger als 65 Jahre ist. Denn vor plötzlich eintretenden Unfällen oder schweren Erkrankungen ist niemand gefeit. Das ordnet auch mancher Vermittler noch nicht richtig ein.

Bei der Einführung der gesetzlichen Pflegeversicherung vor 20 Jahren glaubten die Menschen an eine sichere und ausreichende Vorsorge, obwohl das Ganze von Anfang an nur als Grundschutz konzipiert war. Mehr ist es bis heute nicht, doch die Politik hat leider zu selten darauf hingewiesen.

Welche finanzielle Dimension das Thema Pflege hat, ist den heute 50- oder 60-Jährigen, die sich um die Pflege ihrer Eltern kümmern, deutlich bewusst. Besonders in jüngeren Altersgruppen muss aber noch viel Aufklärungsarbeit geleistet werden, damit in diese sinnvolle Zukunftsvorsorge investiert wird. Hier sind alle gefordert.

Gerade mit unserer Pflegetagegeldversicherung OLGAflex bieten wir durch reduzierte Startbeiträge eine perfekte Lösung speziell für jüngere Menschen, deren Ausgabebereitschaft für Vorsorge sich anfänglich meist in engen Grenzen hält.

Seite zwei: “Das ist nur die halbe Wahrheit”

Weiter lesen: 1 2 3

Newsletter bestellen Top aktuell & kompakt! Werktags um 6.30 Uhr alle Versicherungs-News für Profis von Profis.

1 Kommentar

  1. Privat Pflegeversicherung, ich bin nicht überzeugt, dass man sie wirklich braucht! Das erste und oberste Ziel für die Generation unter 30, sollte sein sich Gedanken über
    eine gute private Altersvorsorge zu machen. Und nicht Versicherungen über alles und am Ende des Tages die Leistungen gar nicht nutzen können. Gruß Aderius (http://aderius.de/)

    Kommentar von Aderius — 9. März 2015 @ 13:35

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 05/2018

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Arbeitskraftabsicherung – Private Equity – Büroflächenmangel – Datenschutz

Rendite+ 1/2018

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Marktreport Sachwertanlagen – Windkraft – Vermögensanlagen – Bitcoin & Co.

Ab dem 22. März im Handel.

Versicherungen

Wie die Versicherer das Nadelöhr erweitern

Makler stoßen beim Gespräch mit dem Kunden immer wieder auf einen hatnäckigen Vorbehalt gegenüber der BU: das Verhalten der Versicherer im Leistungsfall oder vielmehr die Angst vor der Nichtleistung.

Gastbeitrag von Markus Kruse, Assekurata Solutions GmbH, und Christian Schwalb, BU-Expertenservice GmbH

mehr ...

Immobilien

Scheidung und Hausverkauf: Finanzielle Verluste vermeiden

Lassen sich Paare mit Immobilieneigentum scheiden, stehen sie vor der Frage, was mit dem Haus oder der Wohnung geschieht. Der Immobiliendienstleister McMakler gibt Tipps, welche Schritte Paare unternehmen sollten, um finanzielle Verluste zu vermeiden und zu einer sinnvollen Lösung zu kommen.

mehr ...

Investmentfonds

Stimmung in der Finanzbranche sinkt

Die Stimmung in der Finanzbranche ist schlechter als im Vorquartal. Doch bleibt sie auf einem hohen Niveau. Die längerfristigen Erwartungen in der Finanzindustrie sind positiv. Die Ergebnisse im Detail: 

mehr ...

Berater

Deutsche haben ihre Finanzen im Griff – nach eigener Einschätzung

Die Deutschen sind überzeugt davon, gut mit ihrem Geld umgehen zu können. Mehr als drei Viertel haben nach eigenen Angaben einen sehr guten oder guten Überblick über ihre Einnahmen und Ausgaben. 88 Prozent beschäftigen sich regelmäßig mit ihren Ausgaben, 22 Prozent sogar täglich. Das sind Ergebnisse einer aktuellen repräsentativen Umfrage von Geld und Haushalt, dem Beratungsdienst der Sparkassen-Finanzgruppe.

mehr ...

Sachwertanlagen

Umbau von Aktionärsstruktur und Aufsichtsrat abgeschlossen

Die Lloyd Fonds AG teilt mit, dass die im März angekündigten Änderungen in ihrer Aktionärsstruktur nun umgesetzt und die üblichen Vorbehalte aufgehoben wurden. Zudem wurde der Aufsichtsrat mehrheitlich neu besetzt.

mehr ...

Recht

Immobilienkauf: Notartermin platzt – kein Schadensersatz

Der Bundesgerichtshof (BGH) hat mit seinem Urteil vom 13. Oktober 2017 – AZ.: V ZR 11/17 – die Haftung eines potenziellen Verkäufers einer Eigentumswohnung bei einem geplatzten Notartermin nur in Ausnahmefällen bejaht.

Gastbeitrag von Oliver Renner, Rechtsanwälte Wüterich Breucker

mehr ...