Anzeige
Anzeige
28. Januar 2015, 12:04
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Die besten Pflegetagegeld-Tarife

In einem aktuellen Rating hat das Analysehaus Institut für Vorsorge und Finanzplanung (IVFP) erstmalig insgesamt 28 Pflegetagegeld-Tarife, die verbreitetste Form der Pflegeabsicherung, unter die Lupe genommen. Zehn Tarife konnten sich die eins vor dem Komma sichern.

Pflegetagegeld

Den ersten Platz belegt die Allianz Private Krankenversicherung mit ihrem Produkt “Allianz PflegetagegeldBest”.

Den ersten Platz bei den Pflegetagegeld-Tarifen mit einer Gesamtnote von 1,3 konnte sich die Allianz Private Krankenversicherung mit ihrem Produkt “Allianz PflegetagegeldBest” sichern.

Plätze zwei bis fünf mit punktegleicher Bewertung

Die Plätze zwei bis fünf mit einer punktegleichen Bewertung von 1,6 teilen sich die Concordia Krankenversicherung mit dem Pflegetarif “Concordia Pflegetagegeld”, die Hallesche Krankenversicherung mit “Olgaflex“, die Hanse Merkur Krankenversicherung mit ihrem Produkt “Private Pflegezusatzversicherung” und der Tarif “Pflegepremium Plus” der Union Krankenversicherung.

Pflegetagegeld

Die Besten von 28 untersuchten Pflegetagegeld-Tarifen.

Das Gesamtergebnis (siehe Tabelle) ergibt sich aus der Summe der vier analysierten Teilbereiche “Unternehmensqualität”, “Flexibilität” und “Transparenz”.

Das Element “Preis-Leistung” wird von den Studienautoren als wichtigster Aspekt eines Pflegetagegeld-Tarifs gesehen und geht daher mit 50 Prozent in die Gesamtnote ein.

Immenser Beratungsbedarf

Neben der Pflegetagegeldversicherung gibt es noch weitere Policen, um dem Pflegerisiko zu trotzen. So stehen Verbrauchern auch die Pflegerentenversicherung und die staatlich geförderte Variante, der sogenannte Pflege-Bahr, zur Verfügung.

Zudem etablieren sich laut der Studienautoren in jüngster Zeit zunehmend die sogenannten Pflegeoptionen, die sich in Altersvorsorgeprodukten als Zusatzabsicherung wiederfinden.

Frank Nobis, Geschäftsführer des IVFP, betont die Bedeutung einer persönlichen und bedarfsgerechten Beratung, damit sich der Verbraucher im Tarifdickicht zurechtfindet: “Fest steht, ohne die entsprechende Beratung ist der Verbraucher mit den Angeboten in der Pflegeabsicherung schlichtweg überfordert”. (nl)

Foto: Shutterstock

Newsletter bestellen Top aktuell & kompakt! Werktags um 6.30 Uhr alle Versicherungs-News für Profis von Profis.

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 12/2018

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Goldfonds – Rock’n’Roll – Fondspolicen – Nachrangdarlehen

Ab dem 22. November im Handel.

Cash. 11/2018

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Megatrend Demografie – Indizes – Naturgefahren – Maklerpools

Versicherungen

Studie: DSGVO verunsichert Assekuranz

Ein positives Kundenerlebnis, Kundenzufriedenheit und Kundenkommunikation werden für die Versicherer immer wichtiger. 70 Prozent intensivieren ihre Bemühungen, weil die Ansprüche der Kunden steigen. Eine große Rolle spielen dabei Kundendaten. Bis heute weiß aber jeder zweite Versicherer (50 Prozent) noch nicht, wie stark die Auswirkungen der DSGVO auf den operativen Betrieb sind. Das ist das Ergebnis einer Umfrage von Quadient Germany unter Versicherungsunternehmen.

mehr ...

Immobilien

Umsatz in der Bauindustrie wächst weiter kräftig

Der Immobilienboom und der Ausbau der Verkehrsnetze bescheren der Bauindustrie weiter gute Geschäfte. Im September stieg der Umsatz im Bauhauptgewerbe kräftig um 6,0 Prozent gemessen am Vorjahreszeitraum.

mehr ...

Investmentfonds

Warum der Wandel der Fed gut für Anleihen und Aktien ist

Der Chairman der US-Notenbank Federal Reserve, Jerome Powell, hat seine Meinung zur Neutralität der Zinsen geändert. Von seinem Sinneswandel profitieren Aktien und Anleihen. Gastbeitrag von Joseph V. Amato, Neuberger Berman

mehr ...

Berater

Das PRIIPs-Chaos geht weiter

Die Verschiebung des Starts der EU-Verordnung PRIIPs für Fonds um weitere zwei Jahre bringt Aufschub, wird aber wenig ändern. Denn eine Kernfrage bleibt wohl so oder so ungeklärt. Der Löwer-Kommentar

mehr ...

Sachwertanlagen

Anselm Gehling scheidet als CEO der Dr. Peters Group aus

Anselm Gehling (51), Chief Executive Officer der Dr. Peters Group in Dortmund, verlässt am Jahresende 2018 das Unternehmen und gibt zeitgleich alle Geschäftsführungspositionen ab. Die Nachfolgerin stammt aus der Familie Salamon. 

mehr ...

Recht

Einheitlicher Einbau von Rauchmeldern zulässig

Der Bundesgerichtshof (BGH) hat entschieden, dass Wohnungseigentümer bei Bestehen einer landesrechtlichen Pflicht den Einbau und die Wartung von Rauchmeldern in allen Wohnungen auch dann wirksam beschließen können, wenn dadurch Wohnungen einbezogen werden, deren Eigentümer bereits Rauchmelder angebracht haben (Az.: V ZR 273/17).

mehr ...