Anzeige
2. Oktober 2015, 10:12
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Swiss Life bietet Arbeitskraftschutz aus einer Hand

Der Versicherer Swiss Life Deutschland hat drei Policen aus den Bereichen Grundfähigkeit, Multi-Risk sowie eine zielgruppenorientierte Berufsunfähigkeitsversicherung (BU) auf den deutschen Markt gebracht.

Swiss Life

Amar Banerjee, Swiss Life Deutschland: “Swiss Life etabliert sich damit als Komplettanbieterin für die Absicherung der Arbeitskraft. Kunden, Makler und Vertriebspartner finden bei uns das Richtige für jeden Vorsorgebedarf – für jede Biografie und für jedes Beratungsgespräch.”

Damit positioniere sich das Unternehmen als Komplettanbieterin beim Arbeitskraftschutz, so Swiss Life.

Swiss Life Deutschland deckt eigenen Angaben zufolge mit seinen neuen Produkten, der Grundfähigkeitspolice “Vitalschutz”, dem Multi-Risk-Produkt “SLP-Existenzschutz” und der Berufsunfähigkeitsversicherung für Beschäftigte im Gesundheitswesen “KlinikRente”, nunmehr alle Bereiche in Sachen Arbeitskraftschutz ab.

Alternativen zur klassischen BU

Die Grundfähigkeit- und Multi-Risk-Policen richteten sich an Menschen, die bereits gesundheitliche Probleme haben und unter Umständen mit einer Ausschlussklausel oder einem Zuschlag im Rahmen einer BU rechnen müssten.

Zudem seien die Produkte für Versicherte interessant, so Swiss Life, die bereits über eine Unfallversicherung oder eine BU mit niedriger Versicherungssumme verfügten und den Schutz ausbauen wollen.

Die BU-Police “KlinikRente.BU” richte sich an Beschäftigte und Selbstständige im Gesundheitswesen, während die “KlinikRente.BUÄ” für angestellte Ärzte konzipiert worden sei.

Neues Beratungstool

Um die Produktberatung für die Vertriebspartner zu erleichtern, habe man mit dem Analysehaus Franke und Bornberg speziell für die neue Angebotspalette ein Beratungstool entwickelt, heißt es weiter.

Die Software soll die Kundenberatung erleichtern, indem sie die Leistungsunterschiede bei den Produktkonzepten wissenschaftlich fundiert aufliste. Darüber hinaus vereinfache die Software die Risikoprüfung, die Antrags- und Angebotserstellung und unterstütze den Makler bei der Dokumentation. (nl)

Foto: Swiss Life

Newsletter bestellen Top aktuell & kompakt! Werktags um 6.30 Uhr alle Versicherungs-News für Profis von Profis.

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 11/2018

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Megatrend Demografie – Indizes – Naturgefahren – Maklerpools

Ab dem 16. Oktober im Handel.

Cash.Special 3/2018

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Riester-Rente – bAV – PKV – Bedarfsanalyse

Ab dem 22. Oktober im Handel.

Versicherungen

Risiko-LV: Kunden gewinnen, Abschlussquoten steigern

Risiko-Lebensversicherungen machen laut Branchenzahlen mehr als ein Fünftel des Neugeschäftes der deutschen Lebensversicherer aus. Was Anbieter tun können um sich im Wettbewerb erfolgreich aufzustellen, hat das Marktforschungsinstitut Heute und Morgen untersucht.

mehr ...

Immobilien

Ab auf die Insel: Privatinsel in Irland steht zum Verkauf

Wer schon immer von einer eigenen Insel geträumt hat, könnte sich diesen Traum in Irland erfüllen – das nötige Kapital vorausgesetzt. Die Privatinsel “Horse Island” steht zum Verkauf, mitsamt einem gerämigen Anwesen. Sogar ein Hubschrauberlandeplatz steht zur Verfügung.

mehr ...

Investmentfonds

Was Bella Italia noch retten kann

Italien ist praktisch pleite und braucht eine europäische Lösung. Eine italienische und damit finale Euro-Krise ist aller Voraussicht nach nicht das, was Brüssel will. Die Halver-Kolumne 

mehr ...
18.10.2018

Aufstieg der ETFs

Berater

JDC bietet Webinare zur neuen DIN-Norm in der Finanzberatung

Die neue DIN 77230 “Basis-Finanzanalyse für Privathaushalte” ersetzt die bisherige DIN SPEC 77222. Die neue Norm nimmt sich, wie ihr SPEC-Vorläufer, die Basisanalyse der Finanzen von Privathaushalten vor. Jung, DMS & Cie. bietet deshalb Webinare für Vertriebspartner an, um auf die neue DIN-Norm zu schulen. 

mehr ...

Sachwertanlagen

P&R–Insolvenz: Über 4.500 Gläubiger in Münchner Olympiahalle

Für die ersten Gläubigerversammlungen der insolventen deutschen P&R-Gesellschaften fanden sich in dieser Woche 4.500 Gläubiger in der Münchner Olympiahalle ein. Was geschah dort?

mehr ...

Recht

Falling down: Wer haftet bei rutschigen Bürgersteigen?

Der Herbst und das liebe Laub. Was im Sonnenschein auf den Bäumen noch schön aussieht, kann am Boden schnell zur Gefahr werden. Wird Laub nicht beseitigt und führt zu Unfälle, kann’s teuer werden. Mal ganz abgesehen von dem drohenden Ärger mit der Justiz. Worauf Mieter und Hausbesitzer jetzt achten sollten.

 

mehr ...