Domcura mit neuem Deckungskonzept zur Unfallversicherung

Der Kieler Assekuradeur Domcura hat ein neues Deckungskonzept in der Unfallversicherung auf den Markt gebracht. Analog zu den Produktlaunches aus dem Herbst letzten Jahres wird die Unfallversicherung in den drei Leistungsstufen Standard-, Komfort- und Top-Schutz angeboten.

Nicht immer muss es der klassische Sturz von der Treppe sein, um einen Unfallversicherungsschutz in Anspruch nehmen zu können: Die Domcura versichert unter anderem Infektionen wie Tetanus und Tollwut.

In der Standard-Ausprägung mitversichert sind nach Angaben der Domcura unter anderem Infektionen wie Tetanus und Tollwut, Unfälle durch erhöhte Kraftanstrengung, bei denen Muskeln oder Bänder reißen, kosmetische Operationen bis 10.000 Euro und die Beitragsbefreiung bei Arbeitslosigkeit.

Infektionen nach geringfügigen Verletzungen sind in der Komfort-Stufe mitversichert

Die Leistungsstufe Komfort enthält zusätzlich die beitragsfreie Familienvorsorge bei Neugeborenen und „neuen“ Ehepartnern. Mitversichert sind hier außerdem Infektionen nach geringfügigen Verletzungen und Insektenstichen sowie Meniskusschäden durch erhöhte Kraftanstrengung und Such- oder Bergungskosten bis 30.000 Euro.

[article_line]

Der Top-Schutz bietet außerdem die Mitversicherung von kosmetischen Operationen und Behandlungen nach einem Unfall bis 20.000 Euro, Alkoholklausel bis zu 1,5 Promille bei Führen eines Kraftfahrzeugs und Unfälle durch Eigenbewegung, in deren Zusammenhang Muskeln oder Sehnen reißen. Zusätzlich wird bei Unfällen ein Mitwirkungsgrad von Krankheiten und Gebrechen unter 70 Prozent nicht angerechnet. (lk)

Foto: Shutterstock

 

 

0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments
Weitere Artikel
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.