30. März 2015, 11:26
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Verbraucher sind klüger als viele denken (oder: Wer hat Angst vorm Bi-Ba-Butzemann?)

Ungezogenen kleinen Kindern drohten Eltern früher mit dem Schwarzen Mann. Ein Schreckgespenst als Erziehungsmittel gewissermaßen. Gottseidank sind diese Zeiten lang vorbei. Nur in einem Berufsstand lebt dieses antiquierte Bild der Maßregelung offenbar weiter: nämlich bei einigen Verbraucherschützern.

Kolumne von Martin Gräfer, Versicherungsgruppe die Bayerische

Vergütung

Martin Gräfer: “Die Vergütung der Vermittler spielt bei der Auswahl von Versicherungen keine bedeutende Rolle”.

Denn manche Vertreter dieser Gruppe haben ein Menschenbild im Kopf, nach dem Erwachsene in Geschäftsdingen genauso wie Kinder behandelt werden müssen, die zu unwissend und unerfahren sind und deshalb von der bösen Bi-Ba-Butzewelt da draußen geschützt werden sollen.

Ob die Bürger diese Bevormundung tatsächlich wollen oder nicht, spielt dabei keine Rolle. Und ob der selbsternannte Erzieher sein Arbeitsgebiet wirklich beherrscht, ist auch egal.

Verbraucherschutz wichtige Errungenschaft

Selbstverständlich ist Verbraucherschutz eine wichtige Errungenschaft in Deutschland, die ihre Berechtigung hat. Die Frage bleibt aber, vor was und wem sollen die Bürger sinnvollerweise geschützt werden – und warum?

Geradezu grotesk wird es auf dem Feld der Versicherungen. Hier lautet die gängige Meinung von Verbraucherschützern, die in den Tarifen eingerechneten Beratungskosten seien Teufelszeug. Quasi eine Giftpille, die dem Kunden untergeschoben werde und die später zu einem bösen Erwachen führe.

Glücklicherweise ist die Welt anders. Eine umfangreiche bevölkerungsrepräsentative Studie hat jetzt eine einfache Wahrheit zutage gefördert: Versicherungskunden sind klüger als viele denken.

Seite zwei: Vergütung spielt bei der Versicherungswahl keine bedeutende Rolle

Weiter lesen: 1 2

Newsletter bestellen Top aktuell & kompakt! Werktags um 6.30 Uhr alle Versicherungs-News für Profis von Profis.

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 08/2018

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Emerging Markets – Altersvorsorge – Bausparen – Recruiting

Ab dem 20. Juli im Handel.

Special Investmentfonds

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Nachhaltig anlegen: Mehr Rendite mit gutem Gewissen
Gewinne im Fokus: Die besten Dividenden-Fonds

Versicherungen

Provisionen: BdV fordert doppelten Deckel

Die Bundesregierung überarbeitet die Provisionsregeln von Lebensversicherungen und arbeitet an deren Deckelung. Das ergibt sich aus der Antwort der Bundesregierung auf eine kleine Anfrage der FDP. Der Bund der Versicherten e. V. (BdV) begrüßt das Vorhaben und fordert daneben noch einen Deckel bei den Verwaltungskosten.

mehr ...

Immobilien

Baufinanzierung: Einstieg ins Wohneigentum

Bausparen steht bei den Bundesbürgern seit Jahrzehnten hoch im Kurs. Trotz aktuell niedriger Verzinsung der Guthaben verbucht es auch derzeit gute Abschlusszahlen. Cash. untersucht, für welche Zwecke das Produkt geeignet ist.

mehr ...

Investmentfonds

Nervöser Ölpreis

Nach dem guten Jahresstart haben sich die Aussichten für Ölinvestoren wieder verschlechtert. Das hat mehrere Gründe. Für Anleger ist nicht nur das gedämpfte Makro-Umfeld ein Problem sondern auch die geringen Reserven.

mehr ...

Berater

Achtung, Datenflut! KI in der Finanzdienstleistung

Schneller, höher, weiter. Die Digitalisierung lässt die Uhren merklich schneller ticken. E-Mails umkreisen in wenigen Sekunden den Erdball. Social-Media-Postings erreichen tausende von Menschen – und das zeitgleich.

Die Limbeck-Kolumne

mehr ...

Sachwertanlagen

Vermögensanlagen: So geht es nach dem P&R-Schock weiter

Die Pleite des Container-Marktführers P&R und die EEG-Reform haben dem Segment der Vermögensanlagen-Emissionen zugesetzt. Doch die verbleibenden Anbieter bleiben erstaunlich gelassen. Der Löwer-Kommentar

mehr ...

Recht

Unerlaubte Geschäfte: Zieht Olaf Scholz die Zügel an?

Die Anzahl der Verfügungen der Finanzaufsicht BaFin wegen unerlaubter Geschäfte hat in den vergangenen Monaten deutlich zugenommen. Die Gesamtzahl des Jahres 2017 wurde bereits überschritten.

mehr ...