Anzeige
2. Juli 2015, 10:47
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Allgemeine Versicherungsbedingungen auch ohne Übergabe gültig

Hat der Versicherungsnehmer keinen Widerspruch eingelegt, sind die für den Versicherungsvertrag geltenden Allgemeinen Versicherungsbedingungen auch dann in den Versicherungsvertrag einbezogen, wenn sie dem Versicherungsnehmer nicht übergeben wurden, so der Bundesgerichtshof (BGH) in einem aktuellen Urteil.

Versicherungsbedingungen

Für die Einbeziehung der AVB nach Paragraf 5a Abs. 2 Satz 4 VVG a.F. kommt es laut BGH nicht darauf an, ob der Versicherer die Versicherungsbedingungen dem Versicherungsnehmer zumindest innerhalb der Jahresfrist übergibt.

Die Klägerin hatte bei der beklagten Versicherung eine Unfallpolice abgeschlossen.

Die Allgemeinen Unfallversicherungsbedingungen (AUB) wurden der Klägerin bei Vertragsschluss und auch später nicht ausgehändigt.

Knapp zwei Jahre nach Vertragsschluss und regelmäßiger Prämienzahlung zog sich die Versicherungsnehmerin einen Kreuzbandriss zu.

Versicherte verlangt weitere Leistungen

Sie verlangt Versicherungsleistungen für eine 70-prozentige Invalidität einschließlich Progression und basiert ihre Berechnungen auf Angaben im Antragsformular, in welchem Beispielberechnungen verschiedener Invaliditätsgrade und den entsprechenden Leistungen beschrieben sind.

Der Unfallversicherer setzt als unfallbedingten Invaliditätsgrad 14 Prozent (Schreiben vom 11. Juni 2008) beziehungsweise 17,5 Prozent (Schreiben vom 18. Juni 2009) und rechnet auf dieser Grundlage ihre Leistungen ab.

Die Versicherte klagt und verlangt weitere Leistungen aus ihrem Unfallversicherungsvertrag.

BGH entscheidet zugunsten des Versicherers

In seinem aktuellen Urteil vom 17. Juni 2015 (Az.: IV ZR 170/14) entscheidet der BGH zugunsten des Versicherers. Demzufolge gelten laut Paragraf 5a Versicherungsvertragsgesetz (VVG) a.F. für den Versicherungsvertrag die AUB 2000 des Versicherers, auch wenn diese der Versicherungsnehmerin nicht ausgehändigt worden seien.

Seite zwei: Basis sind die AUB – auch ohne Aushändigung

Weiter lesen: 1 2

Newsletter bestellen Top aktuell & kompakt! Werktags um 6.30 Uhr alle Versicherungs-News für Profis von Profis.

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 11/2018

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Megatrend Demografie – Indizes – Naturgefahren – Maklerpools

Ab dem 16. Oktober im Handel.

Cash.Special 3/2018

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Riester-Rente – bAV – PKV – Bedarfsanalyse

Ab dem 22. Oktober im Handel.

Versicherungen

Studie: Digitale Medien stressen junge Bundesbürger

Obwohl in die Welt des Internets hineingeboren, empfinden jüngere Bundesbürger digitalen Stress: 36 Prozent der 14- bis 34-Jährigen fühlen sich durch digitale Medien unter Druck gesetzt. Interessanterweise sind Männer mit 38 Prozent sogar etwas stärker betroffen als Frauen (34 Prozent).

mehr ...

Immobilien

Grafik des Tages: Mieten steigen nicht nur in Großstädten rasant

Bisher konnten besonders Großstädter ein Lied von steigenden Mieten singen, mittlerweile hat der Preisanstieg auch die Klein- und Mittelstädte erreicht. Ab welchen Einwohnerzahlen die Steigerungen besonders gravierend sind.

mehr ...

Investmentfonds

Warum es sich lohnt in Landwirtschaftsflächen zu investieren

Die Inflationsraten ziehen wieder an, doch die Renditen auf Anleihen sind weiterhin niedrig, während die Aktienmärkte Anleger erneut daran erinnerten, dass es auch nach unten gehen kann. Nicht nur in diesen Zeiten sind Agrarinvestments eine Alternative. Gastbeitrag von Dr. Dirk Rüttgers und Annika Wacker, Do Investment AG

mehr ...

Berater

Bankenverband: Stresstest hat Stärken und Schwächen

Der Bankenverband BdB dämpft die Erwartungen an den diesjährigen Banken-Krisentest der europäischen Aufseher. So seien Stresstests keine Wunderwaffe, wie der BdB am Montag in Frankfurt erklärte.

mehr ...

Sachwertanlagen

Kein Prospekt: BaFin untersagt Holz-Investment

Die Finanzaufsicht BaFin hat das öffentliche Angebot der Vermögensanlage mit der Bezeichnung „Teakinvestment“ über den Kauf, die Pflege sowie die Verwertung von Teakbäumen in Costa Rica und Ecuador in Deutschland untersagt.

mehr ...

Recht

Einmal Teilzeit und zurück? So funktioniert die Brückenteilzeit

Der Bundestag hat das neue Gesetz zum Rückkehrrecht von Teil- in Vollzeit verabschiedet. Arbeitnehmer in Unternehmen ab 45 Angestellten können ab 2019 die so genannte Brückenteilzeit wählen. Arbeitsrechtsexperten der Arag haben das Gesetz unter die Lupe genommen.

mehr ...