24. Oktober 2014, 15:21
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Unfallversicherung: AO bleibt wichtigster Vertriebsweg

Auch 2013 war in der Unfallversicherung die Ausschließlichkeit (AO) erneut der stärkste Vertriebskanal, so eine Analyse der Unternehmensberatung Towers Watson. Allerdings sinkt der Marktanteil der AO demnach seit Jahren kontinuierlich. Vergleichsportale legen indes weiter zu.

Vergleichsportale gewinnen an Bedeutung im Vertrieb von Unfallversicherungen

Rund die Hälfte des Neugeschäfts im Bereich Bereich Schaden/Unfall wird der Studie zufolge durch die Als erwirtschaftet.

Die Analyse “Vertriebswege-Survey 2014″ basiert auf einer Umfrage der Unternehmensberatung unter Schaden-/Unfallversicherern zur Verteilung ihrer Vertriebswege. Für Versicherer, die nicht an der Umfrage teilgenommen haben, wurden anhand von Informationen aus den Geschäftsberichten und Schätzungen Daten ergänzt. Die analysierten Gesellschaften repräsentieren laut Towers Watson einen Marktanteil von knapp 80 Prozent der Prämieneinnahmen eines Jahres.

Direktvertrieb schlägt Banken

Rund 48 Prozent des Neugeschäfts im Bereich Bereich Schaden/Unfall ist demnach auf die AO zurückzuführen. Der Analyse zufolge belegen unabhängige Vermittler (Makler und Vergleichsportale) Rang zwei, da rund 31 Prozent des Neugeschäfts durch diesen Vertriebskanal entstanden sind. Der Direktvertrieb ist der drittwichtigste Vertriebsweg in der Schaden-/Unfallversicherung konnte erstmals die Banken überholen.

Vergleichsportale gewinnen an Bedeutung im Vertrieb von Unfallversicherungen

Quelle: Towers Watson

Laut der Untersuchung gab es 2013 starke Veränderungen im Vertriebswegemix in der  Schaden-/Unfallversicherung. Diese fallen demnach allerdings je nach Einzelsparte (Kfz-, Unfall-, Haftpflicht- oder Sachversicherung) ganz unterschiedlich aus. Lediglich der Direktvertrieb und der Absatz über die Vergleichsportale haben in allen Teilbereichen Zuwächse zu verbuchen.

“Das Internet und hier vor allem die Vergleichsportale werden für den Kunden als Informationskanal immer wichtiger”, sagt Ulrich Wiesenewsky, der bei Towers Watson für die Studie verantwortlich ist. “Für den Abschluss wird dann aber immer noch häufig der direkte Kontakt zum Anbieter gesucht – telefonisch oder über die Website des Versicherers“, so Wiesenewsky weiter . Dadurch gewinne der Direktvertrieb stark.

Seite zwei: Die Ergebnisse in den Einzelsparten

Ihre Meinung



 

Versicherungen

Provinzial NordWest: Kerngesund und kraftvoll trotz Orkanschäden

Die Provinzial NordWest hat sich im vergangenen Geschäftsjahr 2018 erneut sehr erfolgreich als wachstums- und ertragsstarker Versicherungskonzern im Markt positioniert. Mit einem Anstieg der gebuchten Beitragseinnahmen um 3,4 % auf 3,46 Mrd. Euro wuchs der zweitgrößte öffentliche Versicherer deutlich über dem Marktdurchschnitt. Der Markt ist in der Schaden-, Unfall- und Lebensversicherung (inkl. Pensionskassen und Pensionsfonds) um 2,3 % gewachsen.

mehr ...

Immobilien

Immobilienkauf: “Mentalität vermitteln”

Wohnungen hierzulande sind nicht nur bei deutschen Käufern begehrt. Zunehmend treten auch ausländische Bewerber auf. Für Makler wird es deshalb immer wichtiger, auf die jeweiligen Eigenarten dieser Zielgruppen einzugehen, aber auch die deutsche Mentalität zu vermitteln. Ein Gastbeitrag von Anita Gärtner, Sotheby’s International Realty, Berlin

mehr ...

Investmentfonds

“Hoher Investitionsbedarf treibt die Kurse”

Aktien von Infrastrukturunternehmen gelten in Krisenzeiten als deutlich stabiler als der breite Markt. Warum das so ist und welche weitere Vorteile Investments in das Segment Infrastruktur bieten, erklärt Susanne Linhardt, Senior Portfolio Managerin Aktien bei Bantleon, im Gespräch mit Cash.

mehr ...

Berater

Kunden: “Die Bank muss digital sein”

Für Banken wird es immer wichtiger, dass sie digitale Angebote wie Onlinebanking bieten. Laut einer aktuellen Umfrage des Bundesverbands Informationswirtschaft, Telekommunikation und neue Medien (Bitkom) achtet ein großer Teil der Kunden inzwischen auf entsprechende Service-Angebote. Die persönliche Beratung verliert dagegen weiter an Bedeutung.

mehr ...

Sachwertanlagen

P&R: Insolvenzverwalter holt Immobilien vom Gründer zurück

Im Insolvenzverfahren über das Privatvermögen des Gründers des Container-Anbieters P&R wurde die erste Gläubigerversammlung abgehalten. Der Insolvenzverwalter konnte demnach Vermögenswerte sichern – wohl nur ein Tropfen auf den heißen Stein.

mehr ...

Recht

Vorsicht bei vorausfahrendem Fahrschulfahrzeug

Im Straßenverkehr müssen Autofahrer den Sicherheitsabstand stets so bemessen, dass sie auch bei plötzlichem Bremsen des Vorausfahrenden halten können. Besondere Vorsicht ist angesagt, wenn ein entsprechend gekennzeichnetes Fahrschulauto vorausfährt. Hier muss man auch damit rechnen, dass es ohne erkennbaren Grund abbremst. Die Württembergische Versicherung (W&W) weist auf ein Urteil des Landgerichts Saarbrücken (13 S 104/18) hin.

mehr ...