Anzeige
24. Oktober 2014, 15:21
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Unfallversicherung: AO bleibt wichtigster Vertriebsweg

Auch 2013 war in der Unfallversicherung die Ausschließlichkeit (AO) erneut der stärkste Vertriebskanal, so eine Analyse der Unternehmensberatung Towers Watson. Allerdings sinkt der Marktanteil der AO demnach seit Jahren kontinuierlich. Vergleichsportale legen indes weiter zu.

Vergleichsportale gewinnen an Bedeutung im Vertrieb von Unfallversicherungen

Rund die Hälfte des Neugeschäfts im Bereich Bereich Schaden/Unfall wird der Studie zufolge durch die Als erwirtschaftet.

Die Analyse “Vertriebswege-Survey 2014″ basiert auf einer Umfrage der Unternehmensberatung unter Schaden-/Unfallversicherern zur Verteilung ihrer Vertriebswege. Für Versicherer, die nicht an der Umfrage teilgenommen haben, wurden anhand von Informationen aus den Geschäftsberichten und Schätzungen Daten ergänzt. Die analysierten Gesellschaften repräsentieren laut Towers Watson einen Marktanteil von knapp 80 Prozent der Prämieneinnahmen eines Jahres.

Direktvertrieb schlägt Banken

Rund 48 Prozent des Neugeschäfts im Bereich Bereich Schaden/Unfall ist demnach auf die AO zurückzuführen. Der Analyse zufolge belegen unabhängige Vermittler (Makler und Vergleichsportale) Rang zwei, da rund 31 Prozent des Neugeschäfts durch diesen Vertriebskanal entstanden sind. Der Direktvertrieb ist der drittwichtigste Vertriebsweg in der Schaden-/Unfallversicherung konnte erstmals die Banken überholen.

Vergleichsportale gewinnen an Bedeutung im Vertrieb von Unfallversicherungen

Quelle: Towers Watson

Laut der Untersuchung gab es 2013 starke Veränderungen im Vertriebswegemix in der  Schaden-/Unfallversicherung. Diese fallen demnach allerdings je nach Einzelsparte (Kfz-, Unfall-, Haftpflicht- oder Sachversicherung) ganz unterschiedlich aus. Lediglich der Direktvertrieb und der Absatz über die Vergleichsportale haben in allen Teilbereichen Zuwächse zu verbuchen.

“Das Internet und hier vor allem die Vergleichsportale werden für den Kunden als Informationskanal immer wichtiger”, sagt Ulrich Wiesenewsky, der bei Towers Watson für die Studie verantwortlich ist. “Für den Abschluss wird dann aber immer noch häufig der direkte Kontakt zum Anbieter gesucht – telefonisch oder über die Website des Versicherers“, so Wiesenewsky weiter . Dadurch gewinne der Direktvertrieb stark.

Seite zwei: Die Ergebnisse in den Einzelsparten

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 01/2019

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Fonds Finanz – Robotik – Moderne Klassik – Finanzanalyse

Ab dem 18. Dezember im Handel.

Cash. 12/2018

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Goldfonds – Rock’n’Roll – Fondspolicen – Nachrangdarlehen

Versicherungen

Altersvorsorge für Beamte: Kein Grund für Neiddebatte

Die Rentenfrage wird 2019 ein Topthema. Eine neue Studie zeigt, welche Vorteile das System zur Altersvorsorge von Beamten bietet. Es lässt sich auf die einfache Formel bringen: Je jünger die Beamten sind, umso höher sind die Rentenanwartschaften im Vergleich zu Angestellten. Warum dieser Befund kein Grund für eine Neiddebatte darstellt.

mehr ...

Immobilien

Reform der Grundsteuer: Welches Modell die größten Chancen hat

Im Ringen um eine Reform der Grundsteuer gibt es vorsichtigen Optimismus für eine Einigung auf ein Kompromissmodell, das Städten und Kommunen 14 Milliarden Euro an Einnahmen pro Jahr sichern soll. Womöglich könne man in den kommenden drei Wochen zu einem gemeinsamen Modell kommen, teilte Hessens Finanzminister Thomas Schäfer (CDU) am Dienstag mit.

mehr ...

Investmentfonds

May verliert Brexit-Abstimmung im britischen Unterhaus

Beinahe schon erwartungsgemäß ist Premierministerin Theresa May im britischen Parlament mit ihrem gemeinsam mit der EU ausgehandelten Abkommen für einen geordneten Austritt Großbritanniens aus der Europäischen Union gescheitert.

mehr ...

Berater

Solvium Capital trotzt der P&R-Pleite

Solvium Capital, Anbieter von Direktinvestments in Container und sogenannte Wechselkoffer, hat im Jahr 2018 erneut eine Vertriebsleistung von mehr als 53 Millionen Euro erreicht und damit das Umsatzergebnis des Vorjahres bestätigt.

mehr ...

Sachwertanlagen

Erstmals auch Schuldverschreibungen im Angebot

Der neue Spezial-AIF “Vier Metropolen III”, den Project Investment für institutionelle Anleger aufgelegt hat, investiert wie seine beiden Vorgänger in Wohnimmobilienentwicklungen. Es gibt aber auch Neuerungen.

mehr ...

Recht

BGH: Kein Geld zurück bei Technik-Panne am Flughafen

Der Anschlussflug ist weg, der Ärger groß: Dennoch gibt es nicht bei jeder größeren Verspätung eine Ausgleichszahlung für Passagiere. Das macht der BGH in einem aktuellen Urteil deutlich.

mehr ...