Anzeige
25. Februar 2016, 12:15
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Kfz-Versicherung: Assekuranz fürchtet Autobauer

Kfz-Versicherern droht nicht nur Konkurrenz von großen Vergleichsportalen wie Check24, auch Automobilhersteller könnten ihnen mittelfristig Marktanteile streitig machen. Dies geht aus einer aktuellen Befragung der Unternehmensberatung Innovalue hervor.

Autobauer

Unternehmensberatungen empfehlen den Versicherern, auf strategische Kooperationen mit Autobauern zu setzen.

75 Prozent der befragten Führungskräfte aus der Assekuranz gehen davon aus, dass Autobauer sich innerhalb der kommenden fünf Jahre verstärkt auf dem Markt für Kfz-Policen engagieren werden.

Digitales Transformationskonzept entwickeln

Weitere 70 Prozent erwarteten zudem, dass bis 2020 über fünfzig Prozent aller Kfz-Versicherungen im Netz abgeschlossen würden.

Dr. Stephan C. Maier, Managing Partner bei Innovalue, prophezeit: “In wenigen Jahren wird der Vertriebswegeanteil der Automobilhersteller am Neugeschäft auf bis zu 20 Prozent steigen”.

Problematisch sei allerdings, dass in der Branche Unklarheit darüber herrsche, wie mit dieser Herausforderung umzugehen sei.

Maier empfiehlt den Versicherern, zusammen mit den Autobauern ein digitales Transformations- und Kooperationskonzept zu entwickeln.

“Gerade die Versicherer sollten ein Interesse daran haben, derartige Partnerschaften zu vertiefen”, so der Marktexperte.

Eine Analyse der Unternehmensberatung Roland Berger von Oktober 2015 zum deutschen Kfz-Versicherungsmarkt weist in die gleiche Richtung.

Jürgen Thiele, Partner von Roland Berger, sagte damals, dass sich die Kfz-Versicherer frühzeitig um Kooperationen und Partnerschaften bemühen müssten, um bei dem Wettbewerb um Kunden und Daten ganz vorne mitzumischen. (nl)

Foto: Shutterstock

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 5/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Europäische Aktien – Schwellenländer – digitaler Wandel – Neue Vertriebsregeln

Ab dem 27. April im Handel.

Rendite+ 1/2017 "Sachwertanlagen"

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Hitliste der Produktanbieter – Top Five der Segmente – Immobilienmarkt

Versicherungen

Nahles: Renteneinheit ist ein “historischer Schritt”

Regierung und Opposition haben sich im Bundestag einen heftigen Schlagabtausch über geplante Reformschritte bei der Rente geliefert. Das Parlament beriet am Freitag in erster Lesung über Gesetzentwürfe zur Angleichung der Renten in Ost und West sowie zu Verbesserungen für Erwerbsminderungsrentner.

mehr ...

Immobilien

Investitionen in Immobilien: Die globalen Trends

Das globale Investitionsvolumen in Immobilien wird 2017 trotz Angebotsmangels weiter steigen. Dadurch werden die Preise mittelfristig stabil bleiben. Cushman & Wakefield erwarten für das kommende Jahr mehr Dynamik.

mehr ...

Investmentfonds

Deutsche Bank holt Citigroup-Manager Moltke in den Vorstand

Der Aufsichtsrat der Deutschen Bank hat James von Moltke (48) zum neuen Finanzvorstand ernannt. Er war bisher Treasurer der amerikanischen Bank Citigroup und soll seinen Posten bei der Deutschen Bank im Juli dieses Jahres antreten.

mehr ...

Berater

“Leadsbearbeitung sollte im Alltag höchste Priorität haben”

Dirk Prössel ist Vorstandsvorsitzender des Berliner Leadsanbieters Finanzen.de. Mit Cash. hat er über die Bedeutung von Qualität und Schnelligkeit bei der Arbeit mit online generierten Datensätzen gesprochen.

mehr ...

Sachwertanlagen

HTB Gruppe bringt weiteren Immobilien-Zweitmarktfonds

Die Bremer HTB Gruppe startet ab sofort mit dem Vertrieb des neuen Immobilien-Zweitmarktfonds “HTB 8. Immobilien Portfolio”. Der alternative Investmentfonds (AIF) ist bereits der siebte Publikums-AIF von HTB.

mehr ...

Recht

ZIA fordert bei Crowdinvesting stärkeren Verbraucherschutz

Der ZIA bemängelt, dass Crowdinvesting durch die bisherige Regulierung privilegiert ist, auf Kosten des Verbraucherschutzes. Der Ausschuss fordert unter anderem eine Prospektpflicht. Diese Forderungen widersprechen den Ansichten des Bundesverband Crowdfunding.

mehr ...