Bafin: Insurtechs sind positiv für Markt und Verbraucher

Insurtechs wollen die Versicherungsbranche revolutionieren. Bei etablierten Marktteilnehmern sorgen sie mit diesem Plan für gemischte Gefühle. In ihrer aktuellen Publikation äußert sich die Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (Bafin) wohlwollend über die neuen Player.

bafin
Dass Insurtechs auch den Kernbereich des Versicherungsgeschäfts ins Visier nehmen, erwartet die Bafin indes nicht.

Für die Dezember-Ausgabe des Bafin-Journals hat die Arbeitsgruppe für die Digitalisierung im Finanzsektor einen Artikel über die Position der Finanzaufsicht gegenüber Insurtechs verfasst. Die Arbeitsgruppe findet schon einleitend positive Worte für die Start-ups.

Demnach versprechen diese, effizienter zu sein als die etablierten Anbieter, da sie ihre Angebote unbeeinflusst von existierenden Produkten, Systemen und Strukturen entwickeln können.

Positive Impulse für Markt und Verbraucher

Zudem wirkt sich der Markteintritt der Insurtechs nach Ansicht der Bafin positiv auf Branche und Verbraucher aus. Dadurch, dass sie den Optimierungsdruck bei Prozessen und Produkten auf die Branche erhöhen, könnten sie laut Bafin zu einer Förderung von „Transparenz und Wettbewerb im Sinne der Verbraucher“ beitragen.

Diese Entwicklung sei begrüßenswert, da sich dadurch langfristig auch die Wettbewerbsfähigkeit und Stabilität des deutschen Versicherungsmarkts festige und somit Verbraucher und Anbieter gleichermaßen profitierten.

Innovation und Schnelligkeit reichen nicht

Dass Insurtechs auch den Kernbereich des Versicherungsgeschäfts ins Visier nehmen, erwartet die Bafin indes nicht. „Denn versichern heißt langfristig mehr, als schnell und innovativ am Markt agieren zu können“, heißt es im Beitrag.

Sollten Insurtechs im Versicherungsgeschäft aktiv werden wollen, müssten sie daran arbeiten „langfristig als etabliertes und stabiles Versicherungsunternehmen“ gesehen zu werden. Denn auch im Zeitalter der Digitalisierung funktioniere Versicherung nur über Vertrauen.

Gleiches Aufsichtsrecht für alle

Nur Insurtechs, die als Risikoträger fungieren, werden durch die Versicherungsaufsicht kontrolliert, da sie dann eine entsprechende Erlaubnis brauchen. Bisher habe nur ein Insurtech einen solchen Antrag gestellt.

In der laufenden Aufsicht gelten der Bafin zufolge für Insurtechs die gleichen Regeln wie für alle Versicherungsunternehmen – so auch der „Grundsatz der Proportionalität“. (jb)

Foto: Bafin

0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments
Weitere Artikel
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.