Eine BU für Studenten ist einfach – oder?

Die meisten Versicherer begrenzen bei Studenten die maximal versicherbare BU-Rente. Dann ist es wichtig, dass diese später problemlos erhöht werden kann. Doch wenn ein Versicherer im Rahmen seiner Nachversicherungsgarantie nur auf eine erneute Gesundheitsprüfung verzichtet, kann die Erhöhung bei einem inzwischen risikoreichen Beruf oder Hobby trotzdem noch teuer oder auch unmöglich werden.

Deshalb sollte man auf eine Nachversicherungsgarantie ohne erneute Risikoprüfung achten. Dann entfällt nicht nur die erneute Gesundheitsprüfung, sondern auch die erneute Prüfung von Berufs- und Freizeitrisiken.

Anspruchsvolle Beratung

Die BU-Beratung für Studenten ist sehr anspruchsvoll. Denn neben den allgemein üblichen Punkten sind einige Besonderheiten zu beachten. Auf die gängigen Vergleichsprogramme kann sich ein Versicherungsmakler dabei nicht verlassen – diese  berücksichtigen derartige Besonderheiten häufig nicht oder nur ungenügend.

Es ist durchaus ratsam, sich die Versicherungsbedingungen der verschiedenen Anbieter genau durchzulesen und die Stärken und Schwächen zu notieren. Und manchmal werden ungünstige Klauseln auch erst bei der Erstellung eines Angebots mit der Tarifsoftware des jeweiligen Versicherers sichtbar.

Autor Gerd Kemnitz ist Diplomingenieur und Versicherungsmakler mit Spezialisierung auf BU-Versicherungen.

Foto: Gerd Kemnitz / Shutterstock

1 2 3Startseite
1 Kommentar
Inline Feedbacks
View all comments
Weitere Artikel
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.