2. August 2016, 12:01
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Insurtech Clark sammelt weitere 13 Millionen ein

Der Online-Versicherungsmakler Clark erhält von bestehenden und neuen Investoren eine Finanzspritze in Höhe von 13,2 Millionen Euro. Damit habe man die Series-A-Finanzierungsrunde – Clark zufolge eine der größten Finanzierungsrunden für ein Fintech-Unternehmen in Europa – abgeschlossen, teilte das Berliner Start-up am Dienstag mit.

Clark sammelt weitere 13 Millionen ein

Christopher Oster, Gründer und CEO von Clark, kann sich über frisches Kapital freuen.

Die zusätzlichen Millionen stammen laut Clark von bestehenden Investoren wie dem Inkubator Finleap, die Investoren SevenVentures und Axel Springer beteiligen sich mit Mediavolumen. Zu den neuen Geldgebern zählen demnach die Unternehmen yabeo Capital, Kulczyk Investments, Hitfox, TA Ventures, Tenderloin Ventures und der Mediainvestor GMPVC.

Ausschlaggebend für die Beteiligung sei die technologische Plattform von Clark

Ausschlaggebend für die Höhe der Finanzierung sei die technologische Plattform von Clark, heißt es in der Mitteilung. Mit dem frischen Kapital werde Clark die technologische Entwicklung vorantreiben und das Team ausbauen. “Wir freuen uns über das Interesse namhafter Investoren an Clark und die deutlich überzeichnete Finanzierungsrunde. Jetzt werden wir noch umfassender unsere Beratungsalgorithmen weiterentwickeln. Zusätzlich können wir über die Medienpartnerschaften unseren Service einer Vielzahl von Kunden zur Verfügung stellen”, sagte Dr. Christopher Oster, Gründer und CEO von Clark.

Ramin Niroumand, Mitgründer und Geschäftsführer Finleap, erklärte: “Das Wachstum von Clark überzeugt. Der Robo-Advisor ist wegweisend und sichert Clark dauerhaft eine Führungsposition in der Insurtech-Branche.” Die Technologie habe Finleap überzeugt, sein Investment weiter auszubauen, so Niroumand.

Clark bietet seinen Kunden eine Smartphone-App zur digitalen Verwaltung ihrer Versicherungen. Darüber hinaus analysiere das Unternehmen die Versicherungssituation seiner Kunden algorithmusbasiert und schlage automatisiert Verbesserungen der Versicherungssituation vor. Man vergleiche dafür die Angebote von über 160 Versicherungsunternehmen, so Clark.

Das Unternehmen beschäftigt nach eigenen Angaben knapp 20 Mitarbeiter. Seit Jahresbeginn habe man das Volumen der verwalteten Versicherungsbeiträge auf 30 Millionen Euro verfünfzehnfacht. (lk)

Foto: Clark

Ihre Meinung



 

Versicherungen

DISQ: Wer die Nase im Rennen um die beste Kfz-Versicherung vorne hat

Wer in Deutschland ein Auto fahren will, der muss es auch versichern. Welche Anbieter von Kfz-Versicherungen ihre Kunden besonders zufrieden stellen, hat das Deutsche Institut für Service-Qualität (DISQ) herausgefunden.

mehr ...

Immobilien

London: Wo Millennials, X-Generation und Babyboomer Wohnimmobilien kaufen

Laut der neuesten Analysen der „Wealth Report Insight Series“ des internationalen Immobilienberatungsunternehmens Knight Frank gaben Millennials 2018 insgesamt 3,89 Mrd. Euro (3,47 Mrd. GBP) für den Erwerb von Wohnimmobilien in exklusiven Lagen in Central London aus.

mehr ...

Investmentfonds

ÖKOWORLD bietet Eltern und Großeltern den passenden politischen Investmentfonds

Der Zusammenschluss „Parents for Future“ ist eine wirkungsvolle Initiative, die jungen Menschen der “Fridays für Future”-Bewegung in ihren Forderungen nach einer konsequenten Klima- und Umweltschutzpolitik unterstützt. Der ROCK ´N `ROLL FONDS von ÖKOWORLD ist als erster Elternfonds der Welt ist genau für diese Community gemacht.

mehr ...

Berater

Zurich übernimmt Berliner Insurtech dentolo

Mit dem Erwerb des Berliner Insurtech dentolo stärkt die Zurich Gruppe Deutschland ihren Direktversicherer DA Direkt bei der  strategischen Weiterentwicklung mit dem vorgesehenen Einstieg in das Geschäft mit Zahnzusatzversicherungen.

mehr ...

Sachwertanlagen

Savills IM erwirbt deutsches Logistikportfolio

Savills IM erwirbt drei Umschlaghallen in Deutschland mit insgesamt run 15.400 qm Mietfläche. Derzeitig ist das Objekt noch vollständige und langfristig an die Deutsche Post Immobilien GmbH vermietet.

mehr ...

Recht

BGH entscheidet über zeitliche Festlegung von Rechtsschutzfällen

Wann ist eine Rechtsschutzversicherung zur Zahlung verpflichtet? Mit dieser Frage musste sich der Zivilsenat des Bundesgerichtshofs (BGH) Anfang dieses Monats auseinandersetzen.

mehr ...