Anzeige
Anzeige
15. Oktober 2015, 08:15
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Fintechs: Clark sammelt mehr als eine Million Euro ein

Der Online-Versicherungsmakler Clark hat seine zweite Finanzierungsrunde erfolgreich abgeschlossen. Das frische Kapital will das Fintech in die weitere technologische Entwicklung seiner digitalen Versicherungsplattform und den Ausbau des Teams investieren.

Mehr als eine Million Euro für das Fintech Clark

In der zweiten Finanzierungsrunde investieren der Target Global Seed Fund, die Inkubatoren FinLeap und ProSiebenSat.1 Accelerator, die Finanzexperten Karl-Heinz Flöther und Dr. Thomas sowie das Clark-Management-Team in das Fintech.

Im Rahmen der zweiten Finanzierungsrunde investieren der Target Global Seed Fund, die Inkubatoren FinLeap und ProSiebenSat.1 Accelerator sowie die Finanzexperten Karl-Heinz Flöther und Dr. Thomas Noth gemeinsam mit dem Clark-Management-Team mehr als eine Million Euro und Medialeistungen.

“Wir sind mit Clark sehr erfolgreich am Markt gestartet und stoßen bei Kunden und Produktpartnern auf gute Resonanz. Mit Unterstützung unserer Investoren werden wir unsere Position als innovativer Marktführer unter den digitalen Versicherungsmaklern ausbauen”, sagt Dr. Christopher Oster, Mitgründer und Geschäftsführer von Clark.

TV-Werbebudget für Clark

“Wir unterstützen Clark, weil hier ein tolles Team die Chance ergreift, ein riesiges Marktvolumen zu erschließen. Clark bricht mit seinem kundenfreundlichen Ansatz einen verkrusteten und hochregulierten Markt auf und gibt den Kunden die Macht zurück, von der vorher Mittelsmänner profitierten. Genau solche disruptiven Ansätze möchten wir unterstützen”, kommentiert Shmuel Chafets, Partner bei Target Global.

Der ProSiebenSat.1 Accelerator unterstützt Clark unter anderem mit einem TV-Werbebudget in Höhe von 500.000 Euro, das auf den Fernsehsendern der Mediengruppe zum Einsatz kommen soll. “Wir glauben daran, dass Clark von unserer TV-Reichweite profitieren und signifikant wachsen kann”, sagt Dr. Jens Pippig, Geschäftsführer des ProSiebenSat.1 Accelerator.


Das eingesammelte Kapital will Clark in die weitere technologische Entwicklung seiner digitalen Versicherungsplattform und den Ausbau des Teams stecken. “Wir investieren jetzt weiter in die Technologie und das Beraterteam. Gerade junge Menschen wünschen sich die Kombination aus einer einfach zu bedienenden Online-Plattform für die Verwaltung der Verträge und persönlicher Beratung”, so Oster. (jb)

Foto: Clark

Anzeige

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 7/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

US-Aktien – Unfallpolicen – Altersvorsorge – Ferienimmobilien

+ Heft im Heft: Cash.Special Vermögensverwaltende Fonds


Ab dem 22. Juni im Handel erhältlich.

Cash. 6/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Berufsunfähigkeitsversicherung –Investitionen am Zweitmarkt –Personalplanung – Zweitmarkt

+ Heft im Heft: Cash.Special Investmentfonds

Versicherungen

Assekuranz und Alexa: Chancen und Risiken des Smart Home

Die Assekuranz entdeckt das Trendthema Smart Home für sich und versucht, es in ihr Angebot zu integrieren. Ob Amazon, Microsoft oder Google mit ihren jeweiligen Assistenten künftig auch den Berater beim Versicherungsabschluss ersetzen können, wird die Zukunft zeigen.

mehr ...

Immobilien

Klein- und Mittelstädte: Drei Empfehlungen für eine bessere Wohnungsversorgung

Viele Klein- und Mittelstädte verlieren fortwährend Einwohner. Der GdW Bundesverband und die Bundesstiftung Baukultur haben ein Positionspapier mit Maßnahmen präsentiert, die Abwanderungsregionen stärken und den Trend umkehren sollen.

mehr ...

Investmentfonds

“Anleger sollten sich vom Tech-Bubble-Trauma lösen”

Degroof Petercam Asset Management (DPAM) sieht keine generelle Blasengefahr bei den Aktien von Technologieunternehmen. Allerdings gelte es auch heute, einen verstärkten Blick auf die Bewertungen zu legen. Während der Kursanstieg bei Facebook, Amazon, Apple, Microsoft und Google fundamental begründet erscheint, weisen Börsenneulinge wie Snap teilweise irrationale Bewertungen auf, so DPAM.

mehr ...

Berater

Digitaler Versicherungsservice: N26 und Clark kooperieren

Das Berliner Fintech N26 arbeitet künftig mit dem Insurtech Clark zusammen. Durch die Kooperation sollen Kunden der mobilen Bank einen voll digitalisierten Versicherungsservice nutzen können, um so ihre Versicherungen in der N26 App zu verwalten. Bis Ende Juli können N26-Kunden eine Beta-Version mit ersten Funktionalitäten nutzen.

mehr ...

Sachwertanlagen

“Neubestellungen unter oder ganz nah an Verschrottungen”

Rolf Habben Jansen, Chef der Hamburger Reederei Hapag-Lloyd, rechnet angesichts einer Verschrottungswelle bei Container-Schiffen mit einem Ende des ungebremsten Flottenwachstums.

mehr ...

Recht

BFH zur Tonnagesteuer: Neue Belastung für Schiffsfonds

Zinserträge eines Schiffsfonds aus der Anlage überschüssiger Liquidität fallen nicht unter die günstige “Tonnagesteuer”. Das gilt jedenfalls in der Investitionsphase, wenn spätere Baupreisraten zunächst angelegt werden, entschied der Bundesfinanzhof (BFH).

mehr ...