19. Mai 2016, 08:30
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Fondsnet erweitert Segment Spezialversicherungen

Wie der Erftstadter Maklerpool Fondsnet mitteilt, hat er seinen Bereich für Spezialversicherungskonzepte ausgebaut. Demnach können Fondsnet-Partner ab sofort die Angebote verschiedener Kooperationspartner nutzen, deren Fokus ausschließlich auf individuellen Versicherungslösungen liegt.

Fondsnet erweitert Segment Spezialversicherungen

Der Erftstadter Maklerpool Fondsnet hat seinen Bereich für Spezialversicherungskonzepte ausgebaut.

“Der Versicherungsmarkt wird immer komplexer. Im Zuge dessen nimmt auch die Individualität des Versicherungsbedarfs stetig zu”, sagt Stephan Fischer, Geschäftsführer bei Fondsnet Assekuranz. Individuelle Deckungskonzepte seien bei Standard-Versicherern kaum mehr erhältlich.

“Maklern droht bei der Absicherung außergewöhnlicher Risikofaktoren nicht selten der Verlust der Kunden, da diese in solchen Fällen auf spezialisierte Anbieter ausweichen müssen“, so Fischer weiter. Das Kooperationsmodell von Fondsnet soll Maklern demnach ermöglichen, ihre Kunden auch mit Blick auf Spezialprodukte künftig weiter kompetent beraten und betreuen zu können.

Alleinstellungsmerkmal für Makler

Der neue Service umfasst laut Fondsnet nicht nur das reine Angebot an speziellen Versicherungslösungen. Im Fondsnet-Beraterportal können Makler demnach sogar direkt Bedarfsanalysen erstellen und erhalten durch entsprechende Onlinerechner sowie nützlichem Informationsmaterial Unterstützung für die Kundenberatung.

Nach Ansicht des Maklerpools bietet dieses Segment für Makler auch ein Alleinstellungsmerkmal gegenüber Mitbewerbern aus der Ausschließlichkeit und aus anderen Vertriebsstrukturen. “Noch sprechen wir hier von einer Nische, aber sowohl der Bedarf als auch das Angebot im Spezialversicherungsgeschäft wachsen stetig”, meint Fischer. “Gemeinsam mit unseren Kooperationspartnern können Makler nun gezielt darauf reagieren und aktiv werden.”

Die Fondsnet-Kooperationspartner im Segment Spezialversicherungen sind Spezialmakler, Dienstleister sowie Assekuradeure und Spezialversicherer. Zu ihren Zielgruppen zählen unter anderem Sportvereine, Profisportler, Landwirte und Unternehmen, die Mitarbeiter ins Ausland entsenden und dort absichern müssen. (jb)

Foto: Shutterstock

Ihre Meinung



 

Versicherungen

Plug & Play: Die führende Plattform für Makler, Mehrfachagenten und Banken

Mode, Essen, Musik, Filme, Reisen und sogar Medikamente – mittlerweile gibt es nahezu alles im Internet zu kaufen. Und auch das Geschäft mit Online-Dienstleistungen wie etwa die Taxi-Bestellung, der Leihwagen oder das Ausleihen hipper eScooter oder eRoller läuft mit Hilfe entsprechender Apps inzwischen reibungslos.

mehr ...

Immobilien

Warum die Immobilienblase nicht platzen wird

Häuser und Wohnungen in Deutschland werden immer teurer. Umso lauter warnen Experten derzeit vor dem Platzen einer Immobilienblase. Aber: Ist die Angst vor einem plötzlichen Preissturz berechtigt? Dr. Rainer Eichwede, Kapitalmarktexperte bei Schwäbisch Hall, geht dieser Frage nach.

mehr ...

Investmentfonds

Zinstief: Risiko für Finanzstabilität nimmt zu

Europas Währungshüter nehmen verstärkt mögliche negative Folgen ihres Nullzinskurses in den Blick. “Die Nebenwirkungen der Geldpolitik werden immer offensichtlicher, das müssen wir berücksichtigen”, sagte EZB-Vizepräsident Luis de Guindos. “Wir müssen uns mehr auf die Nebenwirkungen konzentrieren.” Ähnlich hatte sich der Spanier bereits Anfang der Woche geäußert.

mehr ...

Berater

Christian Kunz wechselt von DNL zu TSO

Christian Kunz wird zum 1. Dezember 2019 als Sales & Marketing Manager bei der TSO Capital Advisors GmbH beginnen und die Verantwortung für den Vertrieb verschiedener Investmentprodukte der TSO-Gruppe im deutschen Markt übernehmen. Sein Vater Wolfgang Kunz sieht sich indes zu einer Klarstellung veranlasst.

mehr ...

Sachwertanlagen

US-Immobilienfonds Jamestown 31 legt rasant los

Der US-Fondsanbieter Jamestown hat für seinem Fonds 31 innerhalb weniger Wochen ein beachtliches Volumen platziert und die ersten Immobilieninvestitionen getätigt. Es handelt sich dabei um drei Büro- und Einzelhandelsobjekte in San Francisco, Atlanta und Boston, in die insgesamt eine Viertel-Milliarde US-Dollar Eigenkapital fließt.

mehr ...

Recht

Thomas Cook: Auch österreichische Verbraucherschützer verklagen Bundesrepublik

Nach der Insolvenz des Reiseveranstalters Thomas Cook sowie diverser Tochterunternehmen klagt nun auch der österreichische Verbraucherschutzverein (VSV) gegen den deutschen Staat auf Staatshaftung. Vertreten wird der Verein durch die Anwaltskanzlei Kälberer & Tittel aus Berlin.

mehr ...