23. November 2016, 16:24
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

“Keine Angstmacher, sondern Mutmacher”

Dr. Alexander Erdland, Präsident des Gesamtverbandes der Deutschen Versicherungswirtschaft (GDV), hat die Bemühungen der Bundesregierung um eine Rentenreform als “sachgerecht und faktenorientiert” gelobt. Deutliche Kritik übte er allerdings an Teilen der geplanten Reform der betrieblichen Altersversorgung (bAV).

DSC 8660 in Keine Angstmacher, sondern Mutmacher

Verbandspräsident Alexander Erland bezeichnete den Versicherungstag des GDV als Demonstration der Versicherungswirtschaft, die Risiken und Herausforderungen der Zukunft aktiv angehen zu wollen.

Auf dem GDV-Versicherungstag 2016 in Berlin, der unter dem Motto “An der Schnittstelle zwischen Risiko und Sicherheit” stand, nahm Erdland eine Kategorisierung von Risiken vor. Zu den “angeblich großen Risiken, die in Wahrheit nicht so groß sind”, zählte er unter anderem die Altersarmut. Aktuell gebe es keinerlei Anzeichen für eine massenhafte Altersarmut in Deutschland. Erdland wehrte sich auch gegen eine pauschale Verunglimpfung der Riester-Rente: “Bei aller berechtigten Kritik: Riester kann mehr, als wir denken.”

“Risiken, die nicht sein müssten”, ergeben sich für Erdland unter anderem aus den Plänen der Bundesregierung. Er lobte zwar, dass Bundesarbeitsministerin Andrea Nahles (SPD) die Rentenreform “sachlich und faktenorientiert” betreiben wolle. Auch bei der bAV-Reform gehe vieles in die richtige Richtung. Als “vollkommen verkorkst” bezeichnete Erdland allerdings das “staatlich vorgesehene Garantieverbot”. Er trat vielmehr dafür ein, es den Tarifparteien zu überlassen, ob sie die konkrete Ausgestaltung ganz ohne Garantien machen wollen oder nicht.

Folgen von Regulierung regelmäßig überprüfen

Als “Risiken, die unterschätzt werden”, nannte Erdland insbesondere Risiken für die jüngere Generation, die sich aus der demografischen Entwicklung ergeben. Doch auch eine gesetzliche Regulierung könne unnötige Risiken herbeiführen, wenn man nicht aufpasse. Deshalb müssten die Auswirkungen und Folgen einer Regulierung regelmäßig überprüft werden.

Den Versicherungstag bezeichnete Erdland vor diesem Hintergrund als Demonstration der Versicherungswirtschaft, die Risiken und Herausforderungen der Zukunft aktiv angehen zu wollen. Die Versicherungen sollten dabei nicht Angstmacher sein, sondern Mutmacher.

Seite zwei: Vorträge über Klimawandel und Cyberkriminalität

Weiter lesen: 1 2

Ihre Meinung



 

Versicherungen

“Unsere Wettbewerber sind heute Google, Amazon und Co.”

Im Rahmen des 2. Digital Day, veranstaltet durch Cash., sprachen wir mit dem Vertriebsvorstand der DFV Deutschen Familienversicherung, Stephan Schinnenburg, über den digitalen Transformationsprozess der Versicherungsbranche, die Strategien der DFV und die Wünsche der Vermittler und Kunden in Sachen Antragsprozess und Leistungsabwicklung. Der Talk im Video

mehr ...

Immobilien

Auch ohne Eigenkapital zum Traumhaus?

Noch nie waren die Zinsen so niedrig wie zurzeit und viele Deutsche möchten sich die günstigen Konditionen sichern – auch ohne Eigenkapital. Doch so verlockend eine Vollfinanzierung klingt, zukünftige Eigenheimbesitzer müssen bei dieser Variante auch die Nachteile berücksichtigen.

mehr ...

Investmentfonds

Erster regulierter Handelsplatz für digitale Assets

Nach dem Start des Handels für ausgewählte Nutzer im September steht die Digital Exchange der Börse Stuttgart (BSDEX) nun allen Interessierten in Deutschland offen. An Deutschlands erstem regulierten Handelsplatz für digitale Vermögenswerte können die Nutzer aktuell Bitcoin gegen Euro handeln, weitere digitale Assets sollen hinzukommen.

mehr ...

Berater

Schweizer Verwahrer für “Kryptowerte” will nach Deutschland

Die Crypto Storage AG aus Zürich will eine eigene Präsenz in Deutschland aufbauen und kündigt an, eine Lizenz als “Kryptowerteverwahrer” für digitale Werte wie Bitcoin beantragen zu wollen. Hintergrund sind die neuen gesetzlichen Regelungen in Deutschland ab 2020.

mehr ...

Sachwertanlagen

Wealthcap erwirbt Mixed-Use-Immobilie in Dresdner Zentrum

Der Asset Manager Wealthcap hat die gemischt genutzte Immobilie „Haus am Postplatz” in Dresden mit einer Gesamtmietfläche von mehr als 18.000 Quadratmetern erworben.

mehr ...

Recht

Neues Urteil: Vorsicht bei “Service Calls”

“Service Calls“ eines Versicherungsmaklers können unzulässige Werbung sein. Auf ein entsprechendes Urteil des OLG Düsseldorf vom 19. September 2019 (Az.: 15 U 37/19) hat nun die Rechtsanwaltskanzlei Wirth hingewiesen.

mehr ...