17. November 2016, 08:37
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Kooperation für breitere Beratung

Das Analysehaus Morgen & Morgen und Covomo, Vergleichsportal für Zusatzversicherungen, arbeiten künftig zusammen, um die M&M Office Vergleichssoftware mit digitalen Vertriebsoptionen im Zusatzbereich zu verknüpfen.

Schneider MM1 in Kooperation für breitere Beratung

Peter Schneider, Morgen & Morgen: “Zugriff auf weitere digitale Versicherungsangebote”

“Unser Ziel ist es, Makler profitabel ins digitale Zeitalter zu bringen”, positioniert Karl Dieterich, Geschäftsführer von Covomo, sein Unternehmen und weist darauf hin, dass in Zusatzversicherungen für beispielsweise teure Elektronikgeräte oder Haustiere noch viel Potenzial steckt, um beim Kunden mit einer proaktiven Ansprache zu punkten. “Diese Dinge sind emotionaler, da sie nah am Alltag und dem Konsumverhalten des Kunden liegen.”

Vergleichs- und Analysesoftware mit Prozessunterstützung

Morgen & Morgen bietet mit M&M Office einem Großteil der Vermittlerschaft eine hochwertige und zuverlässige Vergleichs- und Analysesoftware mit Prozessunterstützung für alle gängigen Lebens-, Kranken- und SHU-Versicherungen. “Wir möchten unseren Kunden aus M&M Office heraus auch den Zugriff auf weitere digitale Versicherungsangebote bieten. Daher kooperieren wir aktuell mit Covomo, dem ebenfalls unabhängigen Vergleichsportal für Zusatzversicherungen. Unser Kunde kann sein digitales Beratungsspektrum hierdurch quasi über Nacht kostenlos stark erweitern und seine Position als zentraler Ansprechpartner stärken”, erklärt Peter Schneider, Geschäftsführer von Morgen & Morgen, den Mehrwert.

Abschlüsse, Courtagevereinbarungen und Bestandsprovisionen im Überblick

Der kostenlose Zugang zum Vergleichsportal Covomo bietet dem Vermittler eine profitable, haftungssichere und kundenfreundliche Vermittlung von über 1.200 Zusatzversicherungen. Zur Auswahl stehen beispielsweise Reiseversicherungen für Privat- und Dienstreisen, Elektronikversicherungen für Handys oder Drohnen sowie Sport- und Freizeitversicherungen, unter anderem für E-Bikes und Golfausrüstungen und vieles mehr. Registrierte Partner erhalten über das angebundene Covomo Partnerportal die Übersicht über ihre Abschlüsse, Courtagevereinbarungen und Bestandsprovisionen. Sie haben Zugriff auf alle Policen sowie auf das komplette Marketingmaterial in Form von E-Mail-Kampagnen oder auf vorformulierte E-Mails für die häufigsten Anfragen inklusive Link zum Online-Vergleich zur Vertriebsunterstützung. (fm)

Foto: Andreas Varnhorn

Ihre Meinung



 

Versicherungen

Online-Pannenhilfe für Radfahrer

Ob eine gerissene Kette, ein platter Reifen oder defekte Bremsen – wer viel mit dem Fahrrad unterwegs ist, hat auch ein hohes Pannenrisiko. Roland Assistance bietet einen Fahrrad-Schutzbrief an, der jetzt erweitert wurde.

mehr ...

Immobilien

Trendwende am Wohnmarkt

In den meisten deutschen Großstädten beruhigt sich der Mietmarkt. Was eine aktuelle Analyse der Angebotsmieten in allen 80 deutschen Großstädten durch immowelt.de zeigt.

mehr ...

Investmentfonds

Deutsche unterschätzen Erträge bei der Geldanlage

Die Zinsen für Spareinlagen sinken auf immer neue Tiefstände. Doch davon wollen viele Sparer nichts wissen und erwarten satte Erträge, so eine aktuelle Postbank Umfrage. Insbesondere junge Anleger rechnen mit fantastischen Gewinnen nahe der Zehn-Prozent-Marke – eine riskante Fehleinschätzung.

mehr ...

Berater

Nach Thomas Cook-Insolvenz: Die Pauschalreise ist nicht tot

Die Insolvenz des Reiseveranstalters Thomas Cook schlägt hohe Wellen. Steckt die Tourismusbranche in der Krise? Mitnichten. Ein Beitrag von Michael Gierse, Aktienfondsmanager bei Union Investment.

mehr ...

Sachwertanlagen

Holger Fuchs verlässt Deutsche Finance

Nach mehr als 13 Jahren Tätigkeit für die Deutsche Finance Group – unter anderem als Vorstand Marketing und zuletzt Geschäftsführer der Deutsche Finance Networks – geht Holger Fuchs andere Wege.

mehr ...

Recht

BTC-Echo: BaFin löscht ihre eigene Warnung

Die Finanzaufsicht BaFin hat die Meldung zu dem “begründeten Verdacht”, die BTC-Echo GmbH biete ein Wertpapier in Form eines “Security Token” ohne einen (erforderlichen) Prospekt öffentlich an, wieder von ihrer Website genommen.

mehr ...