Anzeige
26. Februar 2016, 08:03
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Oscar Health: Finanzspritzen von Fidelity und Google Capital

Der digitale US-Krankenversicherer Oscar Health profitiert von einer Finanzspritze in Milliardenhöhe. Wie das US-Onlinemagazin Forbes berichtete, konnte das Start-up bei der jüngsten Finanzierungsrunde unter anderem Kapital von der amerikanischen Fondsgesellschaft Fidelity sowie Google Capital einsammeln.

Oscar Health

Das erneute finanzielle Engagement Googles fällt fast zeitgleich mit einem anderen Ereignis zusammen: Der Einstellung seines Kfz-Vergleichsportals Google Compare.

Durch den jüngsten Geldzufluss steigt die Bewertung von Oscar Health laut des Medienberichts auf 2,7 Milliarden US-Dollar.

“Wir greifen nach einem der größten Märkte in den USA, der 20 Prozent des Bruttoinlandsproduktes ausmacht. Wir haben das Kapital, die Marke und die Technologie um die Branche radikal zu verändern”, erklärte Oscar-Mitbegründer Josh Kushner.

Was plant Google?

Google Capital beteiligte sich bereits im September letzten Jahres an dem New Yorker Unternehmen. Das erneute finanzielle Engagement von Google fällt fast zeitgleich mit einem anderen Ereignis zusammen: Der Einstellung seines Kfz-Vergleichsportals Google Compare.

Sowohl die Branche als auch die Medien rätseln derzeit darüber, wie der Internetriese künftig im Versicherungsmarkt agieren wird und welche Folgen dies für die Anbieter in Deutschland hätte. So kam das “Manager Magazin” nach der Einstellung von Google Compare zu dem Schluss, dass die Versicherungsbranche “aufatmen” dürfte, da es danach aussehe, dass Google sich künftig “eher als Geschäftspartner denn als Angreifer der Assekuranz und Finanzdienstleister versteht”.

“Keine Entwarnung für die Branche”

Oliver Pradetto, Geschäftsführer des Maklerpools blau direkt, meint hingegen: “Google setzt auf neue Ansätze. Diese müssen zunächst ausprobiert werden und genau das läuft gerade. Auch bei uns.” Von Entwarnung für die hiesigen Anbieter könne daher keine Rede sein, so Pradetto. Es erscheine vielmehr so, dass Google seine Strategie geändert habe. (nl/lk)

Foto: Shutterstock

Newsletter bestellen Top aktuell & kompakt! Werktags um 6.30 Uhr alle Versicherungs-News für Profis von Profis.

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 8/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Durchstarter Indien – Führungskräfte absichern – Bausparen – US-Immobilien


Ab dem 20. Juli im Handel.

Cash. 7/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

US-Aktien – Unfallpolicen – Altersvorsorge – Ferienimmobilien

+ Heft im Heft: Cash.Special Vermögensverwaltende Fonds

Versicherungen

Renteneintrittsalter leicht gestiegen

Arbeitnehmer in Deutschland sind nach einem Medienbericht 2016 etwas später in Rente gegangen als im Vorjahr. Das durchschnittliche Renteneintrittsalter sei von 64 auf 64,1 Jahre gestiegen, schreibt die “Rheinische Post” (Samstag) unter Berufung auf Daten der Deutschen Rentenversicherung.

mehr ...

Immobilien

Anlage-Immobilien: Tipps zur Standortwahl

Der Immobilienboom in Deutschland ist intakt. Anlage-Immobilien sind weiterhin enorm nachgefragt. Allerdings ist die Standortwahl mehr denn je ein wichtiger Kauffaktor, weiß Björn Peickert, DI Deutschland.Immobilien AG.

mehr ...

Investmentfonds

Urlaub von der Geldanlage?

Während die Menschen jetzt in Urlaub fahren und Erholung suchen kennt die Börse keine Pause. Wer verwaltet also die Depots der Kunden, wenn der Berater im Urlaub ist? Ein Gastbeitrag von Michael Jensen, Moventum

mehr ...
21.07.2017

Trendwende bei Gold

Berater

Liebe Verbraucherschützer, ist das Ihr Ernst?

Der Verbraucherzentrale Bundesverband (vzbv) fordert einmal mehr ein Provisionsverbot im Finanzvertrieb. Doch die Argumente werden immer abenteuerlicher. Der Löwer-Kommentar

mehr ...

Sachwertanlagen

Fondsbeteiligung: Was geschieht bei Tod des Anlegers?

Das durchschnittliche Alter von Fondsinvestoren ist vergleichsweise hoch. Daher sind Erbfälle mit Anteilen an geschlossenen Fonds keine Seltenheit. Was geschieht jedoch mit einer Fondsbeteiligung im Todesfalle eines Anlegers?

mehr ...

Recht

Laufende Bestandsprüfungen keine Maklerpflicht

Makler sind nicht dazu verpflichtet turnusmäßige Gespräche mit ihren Kunden zu führen oder bei der Übernahme laufender Verträge in die Betreuung eine Risikoanalyse durchzuführen. Dies gilt jedenfalls, wenn kein konkreter Anlass vorliegt, so das OLG Frankfurt. Gastbeitrag von Jürgen Evers, Kanzlei Blanke Meier Evers Rechtsanwälte

mehr ...