Anzeige
Anzeige
27. April 2016, 08:01
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Pflegepolicen: Kampf gegen die Lücke

Der Gesetzgeber hat die staatlichen Leistungen im Pflegefall ausgeweitet. Und dennoch steht die Finanzierung der Pflege ohne privates Zutun auf wackligen Beinen. Pflegezusatzversicherungen helfen, die Versorgungslücke zu schließen – doch für die Branche erweist sich die Vermittlung der Produkte weiterhin als herausfordernd.

Pflege

Rainer Reitzler, Münchener Verein: “Bis 2050 soll sich die Zahl der Demenzerkrankten auf drei Millionen verdoppeln.”

Derzeit sind rund 2,7 Millionen Menschen in Deutschland pflegebedürftig – man stelle sich also einfach mal vor, dass in den Metropolen Hamburg und Köln in jeder Straße, hinter jedem Fenster, ein Mensch lebt, der auf die Hilfe eines anderen Menschen angewiesen ist.

60 Prozent Erfahrung mit Pflegebedürftigkeit

Fakt ist: Das Thema Pflege dringt zunehmend in das Leben der Bürger vor, sei es, dass sie selbst pflegebedürftig werden oder sich als Pflegender eines Angehörigen engagieren.

Laut einer aktuellen repräsentativen Studie des Marktforschungsinstituts Heute und Morgen im Auftrag der DKV Deutsche Krankenversicherung hat die Mehrzahl der Bundesbürger (60 Prozent) bereits Erfahrungen mit Pflegebedürftigkeit in der Familie oder bei Bekannten gemacht.

Dabei kann immerhin jeder fünfte Befragte (19 Prozent) von einem akuten Pflegefall im eigenen Umfeld berichten, insgesamt sechs Prozent der Befragten pflegen derzeit einen Angehörigen. Nicht immer sind es körperliche Gebrechen, die eine Pflege erforderlich machen.

Verlust der geistigen Leistungsfähigkeit

So sind allein etwa 1,6 Millionen Menschen in Deutschland vom Verlust ihrer geistigen Leistungsfähigkeit betroffen.

Die Versorgung von Demenzerkrankten stelle “vor dem Hintergrund des demografischen Wandels eine immer größere Herausforderung für das Gesundheits- und Sozialwesen dar”, warnt das Bundesministerium für Gesundheit (BMG).

“Bis 2050 soll sich die Zahl der Demenzerkrankten auf drei Millionen verdoppeln”, weiß Dr. Rainer Reitzler, Vorstandsvorsitzender der Münchener Verein Versicherungsgruppe.

“Und durch die stetig zunehmende Lebenserwartung steigt auch das eigene, persönliche Pflegefallrisiko”, ergänzt Reitzler.

Seite zwei: “Homo oeconomicus”?

Weiter lesen: 1 2 3

Newsletter bestellen Top aktuell & kompakt! Werktags um 6.30 Uhr alle Versicherungs-News für Profis von Profis.

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 12/2018

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Goldfonds – Rock’n’Roll – Fondspolicen – Nachrangdarlehen

Ab dem 22. November im Handel.

Cash. 11/2018

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Megatrend Demografie – Indizes – Naturgefahren – Maklerpools

Versicherungen

Streit um Zugang zu psychotherapeutischer Behandlung

Kurz vor der Beratung eines Gesetzes für eine bessere Patientenversorgung gibt es Streit um den Zugang von Versicherten zu psychotherapeutischer Behandlung. Gesundheitsminister Jens Spahn (CDU) plant neue Regelungen in dem Bereich.

mehr ...

Immobilien

Was die Generation Z über die eigenen vier Wände denkt

Für die sogenannte Generation Z spielt das Thema Sicherheit eine große Rolle, so die Bausparkasse Schwäbisch Hall. Sie hat zusammengefasst, welche Kritierien jungen Menschen beim Thema Wohnen und Geldanlage wichtig sind.

mehr ...

Investmentfonds

Hypo Vereinsbank und FC Bayern führen Apple Pay ein

Ab heute bietet die Hypo Vereinsbank ihren Kunden Apple Pay an. Damit wird mobiles Bezahlen für Kunden nicht nur einfach und sicher, sondern auch schnell und bequem.
 Der FC Bayern führt das System ab sofort auch in der Allianz Arena ein.

mehr ...

Berater

Betriebliche Hinterbliebenenrente darf gekürzt werden

Sieht eine Versorgungsregelung vor, dass die Hinterbliebenenversorgung eines jüngeren hinterbliebenen Ehepartners für jedes volle über zehn Jahre hinausgehende Jahr des Altersunterschieds der Ehegatten um fünf Prozent gekürzt wird, liegt darin keine gegen das Allgemeine Gleichbehandlungsgesetz (AGG) verstoßende Diskriminierung wegen des Alters. Dies hat das Bundesarbeitsgericht (BAG) jetzt entschieden (3 AZR 400/17).

mehr ...

Sachwertanlagen

HEP bringt Solarfonds mit internationalem Fokus

Die HEP Kapitalverwaltung AG aus Güglingen (bei Heilbronn) hat den Vertrieb des neuen Alternativen Investment Fonds (AIF) „HEP – Solar Portfolio 1 GmbH & Co. geschlossene Investment KG“ gestartet.

mehr ...

Recht

Mieterhöhung wegen selbst bezahlter Einbauküche?

Bei Mieterhöhungen ziehen Vermieter meist den örtlichen Mietspiegel als Vergleichsmaßstab heran. Der Mietspiegel bewertet die Wohnungen unter anderem nach ihrer Ausstattung. Doch wie wird die Miethöhe beeinflusst, wenn der Mieter teure Ausstattungen wie eine Einbauküche selbst bezahlt hat? Das hat unlängst der Bundesgerichtshof entschieden.

mehr ...