8. Dezember 2016, 14:42
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Rating: Die wirtschaftlich solidesten Krankenversicherer

Das Institut für Vorsorge und Finanzplanung (IVFP) hat die Ergebnisse seines diesjährigen Folgeratings “KV Unternehmensqualität 2016” veröffentlicht. Darin werden die wichtigsten Kennzahlen zusammengefasst und die Marktteilnehmer verglichen.

Shutterstock 527493823 in Rating: Die wirtschaftlich solidesten Krankenversicherer

Die ersten drei Plätze konnten die Provinzial Krankenversicherung Hannover, die Signal Krankenversicherung und die Allianz Private Krankenversicherung belegen.

“Niedrige Kosten und ein überdurchschnittliches Ergebnis bei relevanten betriebswirtschaftlichen Kennzahlen zeichnen heute einen guten Krankenversicherer aus. Diese Kennzahlen überprüfen wir, damit interessierte Kunden einen guten Einblick in die Qualität der Unternehmen bekommen”, erklärte IVFP-Geschäftsführer Frank Nobis.

“Nur den Preis der Tarife zu vergleichen ist zu kurz gesprungen. Damit der Tarif preisstabil bleibt, muss die Unternehmensqualität als wichtige Komponente bei der Produktauswahl berücksichtigt werden”, so Nobis weiter.

210 Punkte werden anhand von 21 Kriterien vergeben, aufgeteilt in die Qualitätsbereiche Stabilität, Sicherheit, Ertragskraft und Markterfolg. Dabei werden nach Angaben von IVFP nur “Hard Facts” untersucht, so dass in die Qualitätsbewertung nur Werte eingehen, die sich aus den Zahlenwerken der Krankenversicherer respektive dessen Einbettung in eine Unternehmensgruppe (Konzernbericht) und aus öffentlich zugänglichen Quellen (Geschäftsbericht, Bafin-Berichte) herauslesen lassen.

Insgesamt wurden 34 Krankenversicherer untersucht. Die ersten drei Plätze konnten die Provinzial Krankenversicherung Hannover, die Signal Krankenversicherung und die Allianz Private Krankenversicherung belegen. (kb)

Die Ergebnisse im Überblick:

Tabelle-1 in Rating: Die wirtschaftlich solidesten Krankenversicherer

Foto: Shutterstock

4 Kommentare

  1. wenn wir Versicherer sind, gehen wir zu Ratingunternehmen und Analysehäusern und machen uns die Welt, wie sie uns gefällt. Gerade erst wiederkam ein neues Rating von Franke und Bornberg heraus. Swiss-Live am ersten Platz im Preis-Leistungsverhältnis. Ein Preis-Leistungsverhältnis ist im gleichen Maße gewahrt, wenn ich für wenig Geld ein kleines Auto kaufe oder für großes Geld ein großes Auto kaufen. Beide Leisten in Bezug auf ihren Kaufpreis entsprechendes. Wo also ist hier die Aussage, die wir verwerten können? Betrachtet man ausschließlich die Bestimmung, was bei Franke und Bornberg nicht der Fall ist, sieht das Rating anders aus. Hier wird sogar die zumutbare Einkommensreduzierung von der Definition höchstrichterliche Rechtsprechung, die es laut Aachen-Münchner gar nicht gibt mit der einer festen Prozentzahl gleichgesetzt. Wenn man alles gleich macht, kann man auch alles gleich gut bewerten. Ich wünsche euch allen ein angenehmes Wochenende und seht es als Lacher an

    Kommentar von Frank Dietrich — 9. Dezember 2016 @ 11:25

  2. Kann mich den Herren nur anschließen, wenn die Central soweit vorne ist warum haben die ihre Beiträge verdoppeln müssen?

    Kommentar von Jan Lanc — 9. Dezember 2016 @ 11:06

  3. Diese Liste ist ein Witz: Central und Provinzial/UKV vorne mit dabei? Wer soll das glauben?

    Kommentar von helmut ostermann — 9. Dezember 2016 @ 10:59

  4. Schon sehr eigenartig, dass gerade bei der Central von Solidität gesprochen wird. Kann das sein? Auch stellt sich für mich die Frage ob die Solidität nicht erst am Platz zwei kommt. Platz eins sind die Bestimmungen

    Kommentar von Frank Dietrich — 8. Dezember 2016 @ 16:36

Ihre Meinung



 

Versicherungen

DISQ: Wer die Nase im Rennen um die beste Kfz-Versicherung vorne hat

Wer in Deutschland ein Auto fahren will, der muss es auch versichern. Welche Anbieter von Kfz-Versicherungen ihre Kunden besonders zufrieden stellen, hat das Deutsche Institut für Service-Qualität (DISQ) herausgefunden.

mehr ...

Immobilien

London: Wo Millennials, X-Generation und Babyboomer Wohnimmobilien kaufen

Laut der neuesten Analysen der „Wealth Report Insight Series“ des internationalen Immobilienberatungsunternehmens Knight Frank gaben Millennials 2018 insgesamt 3,89 Mrd. Euro (3,47 Mrd. GBP) für den Erwerb von Wohnimmobilien in exklusiven Lagen in Central London aus.

mehr ...

Investmentfonds

ÖKOWORLD bietet Eltern und Großeltern den passenden politischen Investmentfonds

Der Zusammenschluss „Parents for Future“ ist eine wirkungsvolle Initiative, die jungen Menschen der “Fridays für Future”-Bewegung in ihren Forderungen nach einer konsequenten Klima- und Umweltschutzpolitik unterstützt. Der ROCK ´N `ROLL FONDS von ÖKOWORLD ist als erster Elternfonds der Welt ist genau für diese Community gemacht.

mehr ...

Berater

Zurich übernimmt Berliner Insurtech dentolo

Mit dem Erwerb des Berliner Insurtech dentolo stärkt die Zurich Gruppe Deutschland ihren Direktversicherer DA Direkt bei der  strategischen Weiterentwicklung mit dem vorgesehenen Einstieg in das Geschäft mit Zahnzusatzversicherungen.

mehr ...

Sachwertanlagen

Savills IM erwirbt deutsches Logistikportfolio

Savills IM erwirbt drei Umschlaghallen in Deutschland mit insgesamt run 15.400 qm Mietfläche. Derzeitig ist das Objekt noch vollständige und langfristig an die Deutsche Post Immobilien GmbH vermietet.

mehr ...

Recht

BGH entscheidet über zeitliche Festlegung von Rechtsschutzfällen

Wann ist eine Rechtsschutzversicherung zur Zahlung verpflichtet? Mit dieser Frage musste sich der Zivilsenat des Bundesgerichtshofs (BGH) Anfang dieses Monats auseinandersetzen.

mehr ...