Anzeige
30. November 2016, 08:15
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Riester bietet beachtliche “Zulagen-Rendite”

Die Riester-Rente wird immer wieder heftig kritisiert. Dabei ist sie besser als ihr Ruf. Schon in der Ansparphase können bei der Riester-Rente attraktive Renditen erzielt werden. Vor allem Geringverdiener und Familien profitieren hierbei von den staatlichen Zulagen. Gastbeitrag von Miriam Michelsen, MLP

Riester bietet beachtliche Zulagen-Rendite

Miriam Michelsen: “Mit Riester kann man attraktive Renditen allein schon durch die Zulagenförderung erreichen – wohlgemerkt nach Kosten.”

Im Zuge der aktuellen Reform der betrieblichen Altersvorsorge (bAV) hat der Gesetzgeber auch ein wenig bei Riester nachgebessert: Nachdem jahrelang nichts angepasst wurde, steigt die Grundzulage für Riester um elf Euro jährlich, auf dann 165 Euro. Ab 2018 soll das Gesetz hierzu in Kraft treten. Zwar gäbe es weitere Ansatzpunkte, um die Riesterrente noch attraktiver zu machen, beispielsweise mehr Flexibilität bei den starren Garantien zuzulassen. Aber wenigstens hat sich bei der Förderung jetzt etwas getan.

Ob es jedoch gelingt, die zuletzt immer wieder lautstark zu hörende Kritik an Riester damit verstummen zu lassen, erscheint unwahrscheinlich – insbesondere die mitunter verzerrte Renditediskussion wird sicher weitergeführt. Positive Argumente erfahren dabei leider oft nur eine unzureichende Berücksichtigung. Dabei gibt es sie mit Blick auf die – jetzt auch noch ausgeweitete Förderung – mehr denn je. Unsere Beispielrechnung für die Ansparphase bringt das zum Ausdruck.

Riester-Rente ist kein reines Sparprodukt

Zuvor aber noch eine allgemeine Einordnung: Eine Riester-Rente ist kein reines Sparprodukt, sondern sichert auch das Langlebigkeitsrisiko ab. Anders ausgedrückt: Der Kunde erhält eine monatliche Auszahlung, solange er lebt – garantiert. In der Renditediskussion bleibt dieser Aspekt oft außen vor. Keine Frage: Eine solche Betrachtung ist komplexer und verlangt mitunter, dass mit Annahmen gerechnet wird.

Wir haben dies hier einmal ausgeklammert und daher allein die Ansparphase betrachtet: Dabei haben wir eine sehr konservative Herangehensweise gewählt und nur die staatlichen Zulagen berücksichtigt. Bereits hier wird deutlich: Riester erreicht schon in der Ansparphase attraktive Renditen.

Seite zwei: Attraktive Renditen durch die Zulagenförderung

Weiter lesen: 1 2

Newsletter bestellen Top aktuell & kompakt! Werktags um 6.30 Uhr alle Versicherungs-News für Profis von Profis.

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 05/2018

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Arbeitskraftabsicherung – Private Equity – Büroflächenmangel – Datenschutz

Rendite+ 1/2018

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Marktreport Sachwertanlagen – Windkraft – Vermögensanlagen – Bitcoin & Co.

Ab dem 22. März im Handel.

Versicherungen

Neuer Marketingchef beim Versicherer Die Bayerische

Joachim Zech (50) übernimmt zum 1. Oktober 2018 die Aufgabe als Leiter Marketing bei der Versicherungsgruppe die Bayerische. Er wird neben den klassischen Marketingfunktionen insbesondere die Onlineaktivitäten der Gruppe maßgeblich steuern als Hauptgeschäftsführer der darauf ausgerichteten Tochter Bayerische Online-Versicherungsagentur und -Marketing GmbH.

mehr ...

Immobilien

Immobilieneigentümer wohnen ein Drittel günstiger als Mieter

Wohnen in den eigenen vier Wänden ist in allen Regionen Deutschlands günstiger als das Wohnen zur Miete. Zu diesem Ergebnis kommt der aktuelle Wohnkostenreport des Unternehmens Accentro und des Instituts der deutschen Wirtschaft Köln. Dies gelte trotz hoher Immobilienpreise auch für die Metropolen.

mehr ...

Investmentfonds

Die Inflation ist nicht auf Dauer besiegt

Vor der EZB-Sitzung am Donnerstag fragt sich Darren Williams von Alliance Bernstein, ob Europa die Inflationswende bevorsteht. Aus seiner Sicht gibt es einige Argumente, die dafür sprechen. Es sei gefährlich zu glauben, dass die Inflation besiegt ist. Gastbeitrag von Darren Williams, Alliance Bernstein

mehr ...

Berater

Qualitypool bietet zwei neue Apps an

Der Maklerpool Qualitypool startet kostenlose Apps für seine Vertriebspartner und deren Endkunden. Die App “hQ – Das Partnercockpit” soll Vertriebspartner mit neuen Features unterstützen, Kunden erhalten die dazugehörige App “FinUp”, um ihre bestehenden Verträge und passende Angebote jederzeit einsehen zu können.

mehr ...

Sachwertanlagen

Patrizia gibt weiteren Publikumsfonds in den Vertrieb

Die Patrizia GrundInvest hat den Vertrieb ihres siebten Publikumsfonds gestartet. Er investiert in einer deutschen Tourismusregion. Zudem kündigt das Unternehmen vier weitere alternative Investmentfonds (AIFs) für Privatanleger noch für dieses Jahr an.

mehr ...

Recht

Bürgschaften sind keine nachträglichen Anschaffungen

Wird ein Gesellschafter im Insolvenzverfahren als Bürge für Verbindlichkeiten der Gesellschaft in Anspruch genommen, so kann er dies nicht mehr als nachträgliche Anschaffungskosten werten und somit auch nicht mehr steuermindernd geltend machen. Dies entschied der Bundesfinanzhof (BFH) in einem aktuellen Urteil (Aktenzeichen: IX R 36/15). Gastbeitrag von Holger Witteler, Kanzlei Husemann, Eickhoff, Salmen & Partner

mehr ...