24. Oktober 2016, 09:12
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

“Spontan in den Dialog treten”

Cash.Online sprach zum Start der 20. DKM in Dortmund mit Jawed Barna, ab dem 1. November 2016 Vertriebsvorstand bei Zurich.

Barna Jawed in Spontan in den Dialog treten

Jawed Barna ist ab dem 1. November Vertriebsvorstand bei Zurich.

Cash.Online: Welche Themen werden aus Ihrer Sicht in diesem Jahr auf der DKM dominieren?

Barna: In der Branche dominieren Service- und Digitalisierungsthemen. Aggregatoren/Vergleichsrechner und elektronische Schnittstellen gewinnen an Bedeutung. Sie unterstützen die Berater in ihrer täglichen Arbeit. Wir sehen uns bei diesen Themen gut aufgestellt. So bieten wir Interessenten und Kunden zum Beispiel mit unserem neuen “Zurich Check” eine neue Möglichkeit für eine individuelle und interaktive Bedarfsermittlung zum Thema Existenzsicherung.

Welche Pläne hat Ihr Haus für die Veranstaltung?

Eine Messe bietet immer den Vorteil, dass man in relativ kurzer Zeit mit vielen Geschäftspartnern unkompliziert und spontan in den Dialog treten kann. Darauf freuen wir uns. Wir haben viel aus dem Hause Zurich zu erzählen: über unsere effizienteren Strukturen und Prozesse, über unseren Omnikanal-Ansatz und über innovative Digitalisierungsthemen. Seit über 140 Jahren bieten wir erstklassige Produkte und Lösungen, die regelmäßig Spitzenpositionen bei Produktratings belegen. Das und vieles mehr wollen wir zukünftig verstärken.

Wie zufrieden sind Sie mit dem bisherigen Geschäftsverlauf 2016?

Das Jahr 2016 war insgesamt kein einfaches Jahr. Wir sind jedoch optimistisch, dass wir unsere Kernziele bis zum Jahresende erreichen.

Welche Schwerpunkte wollen Sie 2017 setzen?

Wir setzen ganz klar auf das Thema Kundenorientierung. Dabei arbeiten wir nach der “Design-Thinking”-Methode an innovativen Prozessen und Produkten und an den Möglichkeiten, die die Digitalisierung hier bietet. Unsere Produktschwerpunkte liegen auf den Themen Kleinflotten für kleinere und mittelständische Unternehmen, fondsgebundene Altersvorsorgelösungen mit und ohne Garantien je nach Kundenwunsch sowie der umfassenden Produktpalette mit effektiver und rechtssicherer Beratung im Bereich Biometrie.

Interview: Kim Brodtmann

Foto: Zurich

Ihre Meinung



 

Versicherungen

„Denken und Führen in Zeiten der Digitalisierung“

Dr. Stefan M. Knoll, Gründer und Vorstandsvorsitzender der DFV Deutschen Familienversicherung AG, veröffentlicht ein neues Buch. In „Denken und Führen in Zeiten der Digitalisierung“ geht es um die Merkmale eines guten Führungsstils sowie um die Auswirkungen des digitalen Wandels auf die Verantwortlichen und ihre Unternehmensführung.

mehr ...

Immobilien

FDP und Grüne stimmen Grundsteuerreform zu

Im Bundestag deutet sich eine klare Mehrheit für eine Grundgesetzänderung zur Reform der Grundsteuer an. Neben den Koalitionsfraktionen und der FDP wollen auch die Grünen am Freitag zustimmen, wie die Deutsche Presse-Agentur aus Koalitionskreisen erfuhr.

mehr ...

Investmentfonds

Berater der Zukunft

Aus einer Dienstleistung, die bisher den Vermögenden vorbehalten war, sollte durch Robo Advisor ein Anlageprodukt für alle entstehen. Wie sieht es heute aus? Ein Beitrag von Sven Keese, Partner, und Fabian Neumann-Holbeck, Projektleiter bei disphere interactive GmbH.

mehr ...

Berater

Neuer Ärger für Deutsche Bank

Die Deutsche Bank sieht sich mit neuen Vorwürfen zu früheren Geschäften in China konfrontiert. In den Jahren 2002 bis 2014 soll sich Deutschlands größtes Geldhaus mit Hilfe von Geschenken und Gefälligkeiten Zugang zu führenden Politikern und Managern in China verschafft haben, berichten “Süddeutsche Zeitung”, WDR und “New York Times” unter Berufung auf eine Auswertung von bankinternen Unterlagen.

mehr ...

Sachwertanlagen

Neuer Asset Manager bei Deutsche Investment

Die Deutsche Investment Retail (DIR) hat Matthias Kreil (39) zum 1. Oktober 2019 als Leiter Asset Management und Research gewonnen. Er übernimmt künftig das Asset Management für lebensmittelgeankerte Nahversorgungs- und Fachmarktzentren, Lebensmittelvollsortimenter und Discounter.

mehr ...

Recht

Roland: Die Wahrheit über die häufigsten Rechtsirrtümer

Eric Schriddels, Partneranwalt der Roland Rechtsschutz-Versicherungs-AG von der Kanzlei Kaiser und Kollegen, klärt in einer aktuellen Presse-Information des Versicherers über die häufigsten Rechtsirrtümer auf. Welche das sind, lesen Sie hier.

mehr ...