Anzeige
Anzeige
7. April 2016, 08:45
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Policen für Studierende: Die fünf wichtigsten Versicherungen

Am 1. April ist das Sommersemester 2016 gestartet. Für viele junge Menschen hat damit ein neuer Lebensabschnitt begonnen, an den auch der Versicherungsschutz angepasst werden sollte. Cash.Online hat die wichtigsten Policen für Studierende zusammengestellt.

Versicherungen: Diese fünf Policen sind für Studierende unverzichtbar

Um abgesichert durch die Hochschulzeit zu kommen, sollten Studienanfänger fünf elementare Versicherungen abschließen.

1. Krankenversicherung

Eine der wichtigsten Absicherungen ist auch für Studierende die Krankenversicherung. Studienanfänger sind oftmals noch über ihre Eltern mitversichert. Eine solche Mitversicherung ist in der gesetzlichen Krankenversicherung bis zum Alter von 25 Jahren möglich und kostenlos.

Studierende, die an staatlichen oder staatlich anerkannten Hochschulen immatrikuliert sind, werden nach dem 25. Lebensjahr versicherungspflichtig in der studentischen Krankenversicherung.

Sind Studienanfänger über die Eltern privat krankenversichert, müssen sie sich vor Studienbeginn entscheiden, ob die private Versicherung während des Studiums weitergeführt werden soll oder nicht. Ein Wechsel in die gesetzliche Krankenversicherung ist im späteren Verlauf des Studiums nicht mehr möglich.

2. Private Haftpflichtversicherung

Jeder braucht eine private Haftpflichtversicherung – auch Studierende. Diese zahlt, wenn der Versicherungsnehmer fahrlässig bei einer anderen Person einen Schaden verursacht hat. Ohne Absicherung können Sach- und Personenschäden schnell den finanziellen Rahmen sprengen.

Während des Studiums sind junge Menschen meist über ihre Eltern mitversichert, sofern diese eine private Haftpflichtversicherung besitzen. Hier ist jedoch Vorsicht geboten: Nach dem Ende der ersten Berufsausbildung oder mit Erreichen einer vertraglich festgelegten Altersgrenze endet bei einigen Policen der Versicherungsschutz für Kinder.

Seite zwei: Hausrat, Berufsunfähigkeit und Unfallfolgen absichern

Weiter lesen: 1 2

Newsletter bestellen Top aktuell & kompakt! Werktags um 6.30 Uhr alle Versicherungs-News für Profis von Profis.

2 Kommentare

  1. Sehr geehrter Herr Gierhartz, vielen Dank für Ihren Kommentar. Ich habe den fraglichen Satz im Artikel durch den Zusatz “bei einigen Policen” korrigiert. Mit freundlichen Grüßen, J. Böhne, Cash.-Redaktion

    Kommentar von boehne — 7. April 2016 @ 13:36

  2. In der Versicherungswirtschaft herrscht Vertragsfreiheit. Deshalb ist die Aussage, das die Haftplichtversicherung der Eltern nach Abschluss der Erstausbildung, oder aber beim Erreichen eines bestimmten Alters endet, falsch. Das ist individuell von Versicherungsgesellschaft zu Versicherungsgesellschaft verschieden. Die Haftpflichtkasse Darmstadt bietet zum Beispiel uneingeschränkten Schutz, wenn die Kinder alleinstehend im Haushalt der Eltern wohnen. Das ist weder von der Berufsausbildung abhängig, noch von dem was sie tun.

    Kommentar von Hubert Gierhartz — 7. April 2016 @ 13:16

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 12/2018

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Goldfonds – Rock’n’Roll – Fondspolicen – Nachrangdarlehen

Ab dem 22. November im Handel.

Cash. 11/2018

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Megatrend Demografie – Indizes – Naturgefahren – Maklerpools

Versicherungen

Dieselchaos & Fahrverbote: Das müssen Sie wissen

Die Deutsche Umwelthilfe klagt aktuell in vier weiteren Städten in Nordrhein-Westfalen, bundesweit sind es nun 34. Was Autofahrer rund um Feinstaubplaketten und Fahrverbote wissen sollten.

mehr ...

Immobilien

Baubranche: Auch dieses Jahr nicht genug Wohnungen gebaut

Im Kampf gegen steigende Mieten und Wohnungspreise hat es laut Baubranche auch in 2018 nicht genug Neubau gegeben. Die Zahlen reichen nicht aus, um das Wohnungsbauziel der Bundesregierung zu erreichen. Weitere Anreize seien notwendig.

mehr ...

Investmentfonds

So rüsten Sie Ihr Portfolio für 2019

Die unabhängigen Vermögensverwalter bleiben vorsichtig optimistisch für Börsenjahr 2019. Universal-Investment hat in seiner Umfrage Vermögensverwalter nach ihren Prognosen für unterschiedliche Märkte gefragt sowie der optimalen Streuung des Portfolios auf unterschiedliche Assetklassen und Anlageregionen. Das sind die Ergebnisse:

mehr ...

Berater

MLP-Tochter erweitert Vorstand

Zum 1. Januar 2019 wird Oliver Liebermann (50) weiteres Vorstandsmitglied des MLP-Tochterunternehmens MLP Finanzberatung und verantwortet dort den Vertrieb. In der Holdinggesellschaft wird dieses Ressort weiterhin vom Vorstandsvorsitzenden Dr. Uwe Schroeder-Wildberg verantwortet.

mehr ...

Sachwertanlagen

BVT bringt Private Equity Dachfonds für betuchte Anleger

Die BVT Unternehmensgruppe, München, legt einen weiteren Private Equity Spezialfonds auf. Der alternative Investmentfonds (AIF) richtet sich mit einer Beteiligungshöhe ab 200.000 Euro ausschließlich an semiprofessionelle und professionelle Anleger.

mehr ...

Recht

Langfinger auf dem Weihnachtsmarkt: So schützen Sie sich vor Taschendieben


Alle Jahre wieder – ist die Weihnachtszeit auch die Hochsaison für Taschendiebe. Auf gut besuchten Weihnachtsmärkten und in vollen Innenstädten haben Trickdiebe oft leichtes Spiel. Was Sie tun können, damit nichts passiert, und wie Sie reagieren sollten, wenn Sie bestohlen werden, erklären die Sicherheits-Experten der Arag.

mehr ...