Anzeige
7. April 2016, 08:45
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Policen für Studierende: Die fünf wichtigsten Versicherungen

Am 1. April ist das Sommersemester 2016 gestartet. Für viele junge Menschen hat damit ein neuer Lebensabschnitt begonnen, an den auch der Versicherungsschutz angepasst werden sollte. Cash.Online hat die wichtigsten Policen für Studierende zusammengestellt.

Versicherungen: Diese fünf Policen sind für Studierende unverzichtbar

Um abgesichert durch die Hochschulzeit zu kommen, sollten Studienanfänger fünf elementare Versicherungen abschließen.

1. Krankenversicherung

Eine der wichtigsten Absicherungen ist auch für Studierende die Krankenversicherung. Studienanfänger sind oftmals noch über ihre Eltern mitversichert. Eine solche Mitversicherung ist in der gesetzlichen Krankenversicherung bis zum Alter von 25 Jahren möglich und kostenlos.

Studierende, die an staatlichen oder staatlich anerkannten Hochschulen immatrikuliert sind, werden nach dem 25. Lebensjahr versicherungspflichtig in der studentischen Krankenversicherung.

Sind Studienanfänger über die Eltern privat krankenversichert, müssen sie sich vor Studienbeginn entscheiden, ob die private Versicherung während des Studiums weitergeführt werden soll oder nicht. Ein Wechsel in die gesetzliche Krankenversicherung ist im späteren Verlauf des Studiums nicht mehr möglich.

2. Private Haftpflichtversicherung

Jeder braucht eine private Haftpflichtversicherung – auch Studierende. Diese zahlt, wenn der Versicherungsnehmer fahrlässig bei einer anderen Person einen Schaden verursacht hat. Ohne Absicherung können Sach- und Personenschäden schnell den finanziellen Rahmen sprengen.

Während des Studiums sind junge Menschen meist über ihre Eltern mitversichert, sofern diese eine private Haftpflichtversicherung besitzen. Hier ist jedoch Vorsicht geboten: Nach dem Ende der ersten Berufsausbildung oder mit Erreichen einer vertraglich festgelegten Altersgrenze endet bei einigen Policen der Versicherungsschutz für Kinder.

Seite zwei: Hausrat, Berufsunfähigkeit und Unfallfolgen absichern

Weiter lesen: 1 2

Anzeige
Newsletter bestellen Top aktuell & kompakt! Werktags um 6.30 Uhr alle Versicherungs-News für Profis von Profis.

2 Kommentare

  1. Sehr geehrter Herr Gierhartz, vielen Dank für Ihren Kommentar. Ich habe den fraglichen Satz im Artikel durch den Zusatz “bei einigen Policen” korrigiert. Mit freundlichen Grüßen, J. Böhne, Cash.-Redaktion

    Kommentar von boehne — 7. April 2016 @ 13:36

  2. In der Versicherungswirtschaft herrscht Vertragsfreiheit. Deshalb ist die Aussage, das die Haftplichtversicherung der Eltern nach Abschluss der Erstausbildung, oder aber beim Erreichen eines bestimmten Alters endet, falsch. Das ist individuell von Versicherungsgesellschaft zu Versicherungsgesellschaft verschieden. Die Haftpflichtkasse Darmstadt bietet zum Beispiel uneingeschränkten Schutz, wenn die Kinder alleinstehend im Haushalt der Eltern wohnen. Das ist weder von der Berufsausbildung abhängig, noch von dem was sie tun.

    Kommentar von Hubert Gierhartz — 7. April 2016 @ 13:16

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 11/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Biotech-Fonds – Kfz-Policen – Versicherungen für Wohneigentum – Family Offices

Ab dem 19. Oktober im Handel.

Cash.Special 2/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Herausforderungen 2018 – bAV-Reform – Elementarschadenversicherung – Digitale Geschäftsmodelle

Ab dem 24. Oktober im Handel.

Versicherungen

xbAV Beratungssoftware mit neuem Geschäftsführer

Boris Haggenmüller verantwortet als Geschäftsführer seit September 2017 das operative Geschäft der xbAV Beratungssoftware GmbH. Zuvor war er der verantwortliche Prokurist des Tochterunternehmens der xbAV AG.

mehr ...

Immobilien

Baufinanzierung: Die Service-Champions

Welche Banken bieten deutschen Kunden den besten Kundenservice bei der Baufinanzierung? Die Kölner Beratungsgesellschaft Servicevalue hat Kunden der Banken hierzu befragt. Eine Bank konnte besonders überzeugen und sicherte sich einen “Gold-Rang”.

mehr ...

Investmentfonds

Finanzbranche befürchtet Blasenbildung an Märkten

Die Politik der Europäischen Zentralbank hat bereits zur Blasenbildung an den Finanzmärkten geführt, oder wird dies noch tun. Dessen ist sich die Finanzbranche sicher. Die Mehrheit wünscht sich den Ausstieg aus der expansiven Geldpolitik, hält dies jedoch gleichzeitig für unwahrscheinlich.

mehr ...

Berater

Insurtechs: Die fairsten digitalen Versicherungsmakler aus Kundensicht

Welche digitalen Versicherungsmakler werden von ihren Kunden als besonders fair wahrgenommen? Das Kölner Analysehaus Servicevalue hat gemeinsam mit Focus-Money die Kunden von 24 Anbietern befragt. Neun von ihnen erhielten die Note “sehr gut”.

mehr ...

Sachwertanlagen

IPP-Fonds der Deutschen Finance schütten aus

Der Asset Manager Deutsche Finance aus München kündigt für seine beiden Fonds IPP Institutional Property Partners Fund I und Fund II Auszahlungen für das Geschäftsjahr 2016 an die Privatanleger an.

mehr ...

Recht

IDD: Umsetzung könnte in Teilen verschoben werden

Wie der AfW – Bundesverband Finanzdienstleistung e.V. mitteilt, könnte sich der Umsetzungstermin von Teilen der europäischen Richtlinie Insurance Distribution Directive (IDD) verschieben. Die delegierten Rechtsakte sollen nach dem Willen des europäischen Parlaments demnach erst im Oktober 2018 in Kraft treten.

mehr ...