8. August 2016, 07:45
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

xbAV hat Beratungssoftware überarbeitet

Die Beratungssoftware “bAV-Berater”, des Münchener Technologie- und Serviceanbieters im Bereich der Betrieblichen Altersversorgung (bAV) xbAV, ist ab sofort als Client-Anwendung sowie online verfügbar.

 xbAV hat Beratungssoftware überarbeitet

xbAV hat die Beratungssoftware bAV-Berater überarbeitet und dabei unter anderem um eine Web-Anwendung erweitert.

Im Zuge der Einführung der neuen Online-Version gibt es laut xbAV auch für die bestehende Client-Lösung umfangreiche Verbesserungen. Zentrale Änderungen sind neben Design und Handling demnach eine neue Softwareumgebung und schnellere Datenbankleistung. Mithilfe der neuen IT-Lösung bAV-Berater sollen Vermittler künftig ihre Kundenberatung und -betreuung im Browser und ohne Softwareinstallation durchführen können.

Auch in geschlossenen Systemen oder windowsfremden Betriebssystemen sei die Lösung somit nutzbar. Die neue Software ermöglicht laut xbAV außerdem eine schnelle Implementierung künftiger Zusatzmodule. Hierbei gehe es unter anderem um den Einsatz der elektronischen Unterschrift und neue Beratungsstrecken.

Beratungssoftware als Web-Anwendung

“Dass wir unsere Beratungssoftware um eine Web-Anwendung erweitern, war von Beginn an Teil unserer Strategie. Unser großes Ziel ist es, die bAV in seiner Verbreitung signifikant voranzutreiben – und das gelingt deutlich effizienter mit zeitgemäßer Technologie”, erklärt Boris Haggenmüller, Vertriebsleiter und Prokurist der xbAV Beratungssoftware GmbH.

Neben einer noch schnelleren Datenbankleistung profitiere der Vermittler von mehr Komfort und Zeitersparnis. Die digitale Vermittlerlösung bAV-Berater erfasst demnach alle relevanten Mitarbeiter- und Unternehmensdaten, führt Vermittler durch den gesamten Beratungsprozess, deckt alle vertriebsrelevanten Schritte ab und gewährleistet sichere und valide Prozesse im gesamten System.

Die neue IT-Lösung ist in der Online-Basisversion ab 39,90 Euro verfügbar und kann um Module wie Offline-Beratung, Controlling und Telefon-Support erweitert werden. (jb)

Foto: Shuttertsock

Ihre Meinung



 

Versicherungen

Grüne wollen Marktmacht der großen Wirtschaftsprüfer aufbrechen

Die Grünen wollen die Marktmacht der vier großen Wirtschaftsprüfungsgesellschaften aufbrechen. Die finanzpolitische Sprecherin der Grünen-Bundestagsfraktion, Lisa Paus, sagte, öffentliche Aufträge müssten auch an mittelständische Wirtschaftsprüfer gehen. Außerdem forderte sie eine strikte Trennung von Beratung und Wirtschaftsprüfung.

mehr ...

Immobilien

Prognose: Immobilienmarkt trotzt der Coronakrise

Der Immobilienboom in Deutschland wird nach Einschätzung von Fachleuten der Coronakrise weiter trotzen. Ein großer Teil der Treiber bleibe trotz der Pandemie intakt, heißt es in einer Prognose des Hamburger Gewos Instituts für Stadt-, Regional- und Wohnforschung.

mehr ...

Investmentfonds

Ninty One sieht bei Aktien die Schwellenländer ganz vorne

Im Aktienbereich bieten der Fondsgesellschaft Ninety One zufolge aktuell vor allem Schwellenländerwerte interessante Anlagemöglichkeiten. Daher bevorzugt die Gesellschaft entsprechende Aktien momentan gegenüber europäischen und US-Werten. Zur Begründung verweisen die Experten unter anderem auf die bislang effektivere Bekämpfung der Corona-Krise in den Emerging Markets, verglichen mit anderen Regionen.

mehr ...

Berater

Allianz Private Krankenversicherung überarbeitet Optionstarif Option Flexi Med

Die Allianz Private Krankenversicherung (APKV) hat ihren Optionstarif Option Flexi Med überarbeitet. Ab sofort werden allen Kunden volle Kalenderjahre, die sie in diesem Tarif versichert sind, als so genannte „leistungsfreie Zeit“ gutgeschrieben.

mehr ...

Sachwertanlagen

Corestate: Mega-Deal mit ehemaligem Quelle-Areal in Nürnberg

Der Immobilien- und Investment-Manager Corestate Capital Group hat den Hauptabschnitt der Trophy-Quartiersentwicklung “The Q” in Nürnberg für einen Fonds der Bayerischen Versorgungskammer (BVK) erworben. Das Investitionsvolumen der Transaktion beläuft sich auf über 300 Millionen Euro. 

mehr ...

Recht

Freiwilligendienste zählen auch für die Rente

Freiwilligendienste und freiwilliger Wehrdienst gelten als Beschäftigung. Wer sich hier engagiert, tut zugleich etwas für sein Rentenkonto. Darauf weist die Deutsche Rentenversicherung hin.

mehr ...