Bayerische hat neue Fondsrente im Angebot

Die Bayerische erweitert ihr Angebot in der Altersvorsorge und startet die neue Basis-Rente Aktiv, eine Fondsrente mit variablen Anlagemöglichkeiten. Kunden können dabei zwischen drei Tarif-Angeboten wählen: Chance, Wachstum oder Sicherheit.

Martin Gräfer, Vorstand der Bayerischen
Martin Gräfer, Vorstand der Bayerischen

Die Fonds bestehen nach Angaben des Versicherers aus jeweils drei vermögensverwaltenden Fonds von Flossbach von Storch und Black Rock, fünf Indexfonds von Dimensional sowie 14 ETFs und acht gemanagten Fonds unterschiedlicher strategischer Ausrichtung.

„Unser neues Produkt bietet Selbständigen oder besserverdienenden Angestellten gerade in der jetzigen Nullzinsphase optimale Renditechancen, je nach persönlicher Lebenssituation lassen sich maßgeschneiderte Konzepte mit einzigartigen Vorteilen verbinden“, sagte Martin Gräfer, Vorstand der Bayerischen.

Kunden haben das Recht zu pausieren

Bei der Hinterbliebenenrente werde mit den Rechnungsgrundlagen kalkuliert, die zum Zeitpunkt des Vertragsabschlusses gültig waren. Bei Tod eines Elternteils in der Ansparphase werde das vorhandene Guthaben in Form einer abgekürzten Leibrente vollständig an die Kinder ausgezahlt.

Kunden haben nach Angaben der Bayerischen das Recht zu pausieren und sollen auch nach einer Beitragspause den garantierten Rentenfaktor erhalten. Zudem könnten Kunden sich entscheiden, ob sie bis zum maximal geförderten Betrag Zuzahlungen leisten wollen. Dabei würden die ursprünglichen Rechnungsgrundlagen verwendet. (kb)

Foto: Die Bayerische

0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments
Weitere Artikel
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.