DKV ergänzt gesetzliche Pflegeversicherung

Wer pflegebedürftig wird, erhält nicht nur Gelder von der gesetzlichen Pflegeversicherung. Die DKV Deutsche Krankenversicherung hat jetzt eine Absicherung lanciert, welche die Leistungen  der gesetzlichen Pflege um die Hälfte aufstockt.

Clemens Muth, DKV: "
„Wir knüpfen damit an unseren Pflegeverdoppler an“, erklärt Dr. Clemens Muth, Vorstandsvorsitzender der DKV.

Der Pflegeverdoppler war vor zwei Jahren gestartet. Bei diesem Produkt verdoppelt die DKV die Leistungen der gesetzlichen Pflegeversicherung für den Versicherten.

Jetzt bietet die DKV den Pflegeverdoppler als 50-Prozent-Variante an. Für jeden Euro, den die gesetzliche Pflegeversicherung dem Kunden zahlt, erhält er von der DKV 50 Cent dazu. Wenn ein pflegebedürftiger Versicherter etwa in seinem Badezimmer eine barrierefreie Dusche einbauen lässt und die Kasse davon 3.000 Euro übernimmt, erhält er 1.500 Euro von der DKV.

Dynamisierung inklusive

„Diese Leistung ist einfach abzurufen und sie ist dynamisch. Wenn in der gesetzlichen Pflegeversicherung Leistungen neu eingeführt oder erhöht werden, passt sich unsere Versicherung dem automatisch an, und wir zahlen ebenfalls mehr“, so Muth. Die Kunden reichen dazu die Leistungsbescheide der Pflegekasse ein, digital oder per Post. (fm)

Foto: DKV

0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments
Weitere Artikel
Unternehmen im Fokus
  • Skyline bei Sonnenuntergang
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.