6. März 2017, 08:01
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Pflegetagegeld bleibt Zugpferd

Kunden haben bei der Pflegezusatzversicherung die Qual der Wahl, können sie aus einer ganzen Palette möglicher Produkte auswählen. Doch nach Einschätzung der Versicherer wird die Pflegetagegeldversicherung auch in Zukunft am meisten verkauft.

Pflegetagegeld

Nach Einschätzung der Assekuranz wird die Pflegetagegeldversicherung auch künftig am meisten verkauft.

Die Pflegetagegeldversicherung wurde bisher mit Abstand am häufigsten abgeschlossen, nach Angaben des Verbandes der Privaten Krankenversicherung gab es in Deutschland Ende 2015 fast 2,4 Millionen Versicherungsverträge, die die Zahlung eines Pflegetagegeldes beinhalten.

Die Pflegetagegeldversicherung zahlt jeden Monat einen individuell vereinbarten Tagessatz, sobald der Versicherte einer entsprechenden Pflegestufe zugeordnet wird. Versicherte müssen somit keine Belege einreichen, um Leistungen zu erhalten. Während der Laufzeit sind allerdings Beitragserhöhungen möglich.

Pflegekostenversicherung erstattet nur tatsächliche Kosten

Eine Pflegekostenversicherung erstattet dagegen nur die tatsächlich angefallenen Pflegekosten, die durch Belege nachgewiesen werden müssen. Pflegende Angehörige erhalten keine Zahlungen. Dieser Versicherungstyp ist vor allem für Versicherte geeignet, die eine häusliche Pflege durch Angehörige oder durch einen Pflegedienst ausschließen.

Bei der Pflegerentenversicherung erhält der Versicherte monatlich eine individuell vereinbarte Rentenleistung. Im Vergleich zum Pflegetagegeld sind die Prämien höher, Beitragszahlungen und Leistungen können aber individueller festgelegt werden. Außerdem sind Beitragserhöhungen während der Laufzeit ausgeschlossen.

Dieser Versicherungstyp arbeitet nach dem Prinzip der Lebensversicherung und leidet damit aktuell unter dem niedrigen Garantiezins und der sinkenden Überschussbeteiligung.

Seite zwei: Pflegetagegeld auch in Zukunft vorn

Weiter lesen: 1 2

Ihre Meinung



 

Versicherungen

Oliver Bäte, Allianz: “Wollen die Führungsstrukturen immer effizienter machen”

Bei Europas größtem Versicherer Allianz muss sich das Management größere Sorgen um Arbeitsplätze machen als das Fußvolk. Allianz-Vorstandschef Oliver Bäte will eher beim Management als bei den einfachen Mitarbeitern einsparen.

mehr ...

Immobilien

Inflationsschub dank selbstgenutztem Wohneigentum?

Steigende Löhne im Dienstleistungssektor dürften die Inflation der Eurozone etwas beflügeln. Könnten die Kosten für selbstgenutztes Wohneigentum diesen Trend verstärken?

mehr ...

Investmentfonds

Gold als Safe Haven gegen den drohenden Wirtschafts-Kollaps?

Einige glauben, dass das weltweite Finanzsystem in absehbarer Zeit zusammenbrechen könnte. Auch ohne dieses Horrorszenario macht Gold Sinn, meint Jörg Schulte von der Swiss Ressource Capital AG.

mehr ...

Berater

Händler-Plattform Shopify macht bei Facebook-Währung Libra mit

Die bei Facebook entwickelte Digitalwährung Libra kann nach einer Serie prominenter Abgänge einen Neuzugang vermelden. Die kanadische Firma Shopify, die eine E-Commerce-Software entwickelt, trat am Freitag der Libra Association bei, von der das Projekt verwaltet wird.

mehr ...

Sachwertanlagen

INP bestückt ihre offenen Spezialfonds mit weiteren Pflegeheimen

Die INP-Gruppe hat durch den Erwerb von vier Pflegeeinrichtungen und Pflegewohnanlagen an verschiedenen deutschen Standorten das Immobilienportfolio ihrer offenen Spezial-AIF für institutionelle Investoren in den vergangenen sechs Monaten weiter ausgebaut.

mehr ...

Recht

Wie Sie Haftungsrisiken mit einer Betriebsaufspaltung verringern

Wer sein Vermögen in den eigenen Betrieb steckt, möchte es vor Haftungsrisiken schützen. Mit einer Betriebsaufspaltung ist das möglich. Doch es lauern auch Fallstricke.

mehr ...