10. März 2017, 06:28
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Top-, Komfort- und Grundschutz: Die besten Kranken-Volltarife

Welche sind die besten Kranken-Vollversicherungstarife in den Segmenten Topschutz, Komfortschutz und Grundschutz? Das Hamburger Analysehaus Das Scoring hat insgesamt vier Tarifen die Höchstnote von sechs Sternen gegeben.

PKV-Tarife

Insgesamt vier Tarife erreichten die Höchstnote von sechs Sternen.

In dem Segment Topschutz konnte demnach das Produkt “einsA expert+” der Barmenia Krankenversicherung die Analysten überzeugen. Auch beim Komfortschutz erhielt die Barmenia als einziger Versicherer sechs Sterne mit der Krankenpolice “einsA expert”.

Objektive Kriterien

Im Bereich Grundschutz lagen gleich zwei Tarife ganz vorne: “Bonus Care Classic SB (Tarife 866, 869)” des Anbieters Münchener Verein und “Agil classic pro (CP0U bis CP3U)” der R + V Krankenversicherung.

In die Produktbewertung fliessen laut der Analysten nachvollziehbare, schriftlich festgehaltene Produktdetails von der Antragsstellung über die Versicherungsbedingungen bis hin zur Leistungsbearbeitung ein.

24 Versicherungsgesellschaften analysiert

Durch eine Bündelung ähnlicher Tarife in Segmente, wie vorliegend Topschutz, Komfortschutz und Grundschutz, sei die Vergleichbarkeit der Produkte gewährleistet.

Insgesamt wurden Vollkrankentarife von 24 Versicherungsgesellschaften in die Betrachtung einbezogen. (nl)

Foto: Shutterstock

 

Mehr aktuelle Beiträge:

Haftungsrisiken in der BU-Beratung – Top 5 der häufigsten Vermittlerfehler

Elternunterhalt: Fünf Tipps, um die Kosten zu minimieren

Kapitallebensversicherung: Einkommen oder Vermögen?

Newsletter bestellen Top aktuell & kompakt! Werktags um 6.30 Uhr alle Versicherungs-News für Profis von Profis.

1 Kommentar

  1. Allein die Entscheidung in Grundschutz, Topschutz und Komfortschutz Ist nur für das Ratingunternehmen von Interesse. Jeder Mensch kann nicht ausschließen, morgen das volle Programm zu benötigen und daher soll die Benchmark die gesetzliche Kasse sein. Wer liegt darüber und wer aus welchen Gründen nicht

    Kommentar von Frank Dietrich — 20. März 2017 @ 08:22

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 05/2018

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Arbeitskraftabsicherung – Private Equity – Büroflächenmangel – Datenschutz

Rendite+ 1/2018

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Marktreport Sachwertanlagen – Windkraft – Vermögensanlagen – Bitcoin & Co.

Ab dem 22. März im Handel.

Versicherungen

GKV: Verbraucher verschenken Zusatzbeiträge in Milliardenhöhe

Die gesetzlich Krankenversicherten in Deutschland verschenken jedes Jahr mehrere Milliarden Euro an Zusatzbeiträgen. Das geht aus einer aktuellen Untersuchung des Vergleichsportals Check24 hervor.

mehr ...

Immobilien

Ferienimmobilien: Vielerorts mehr Nachfrage als Angebot

Die hohe Nachfrage nach Ferienimmobilien hält nach einem aktuellen Marktbericht von Engel & Völkers an. Während sich die Preise für Häuser weitgehend konsolidiert hätten, seien bei Ferienwohnungen weiterhin deutliche Preissteigerungen zu erwarten.

mehr ...

Investmentfonds

Warren Buffett mit Kryptowährungen schlagen

Sam Ling will eine Wette mit seinem Vorbild Warren Buffett abschließen. Ling ist sich sicher, dass Buffett in einem Punkt irrt und er deswegen in den nächsten zehn Jahren eine höhere Rendite als der Berkshire Hathaway CEO Buffett erreichen wird.

mehr ...

Berater

Deutsche Bank: IT-Vorstand Kim Hammonds tritt zurück

Der Vorstandsumbau bei der Deutschen Bank geht weiter: Nach nur gut eineinhalb Jahren in der Topetage verlässt IT-Vorstand Kim Hammonds das größte deutsche Geldhaus, wie das Institut am Mittwochabend in Frankfurt mitteilte.

mehr ...

Sachwertanlagen

Patrizia-Investitionen in Irland und Deutschland

Die Patrizia Immobilien AG meldet den Ankauf eines Bürogebäudes in Dublin sowie von projektierten Studenten- und Businessapartments in Leipzig und Mainz.

mehr ...

Recht

Die neue Datenschutzgrundverordnung – und ihre Folgen

Ab dem 25. Mai 2018 gilt die Europäische Datenschutzgrundverordnung (DSGVO). Mit ihrer Hilfe sollen die persönlichen Daten von EU-Bürgern künftig besser geschützt werden. Roland-Partneranwalt und Datenschutzexperte Frank W. Stroot von der Kanzlei bpl Rechtsanwälte Stroot & Kollegen in Osnabrück verrät, welche Folgen die neue Verordnung mit sich bringt.

mehr ...