Anzeige
Anzeige
6. März 2017, 08:33
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Kapitallebensversicherung: Einkommen oder Vermögen?

Die Auszahlung einer Kapitallebensversicherung darf vom Jobcenter nicht als Einkommen auf die geleistete Grundsicherung angerechnet werden, denn sie gilt als Vermögen. Dies entschied das Bundessozialgericht (BSG).

Kapitallebensversicherung

Die erbrachte Leistung des Jobcenters muss vom Arbeitssuchenden nicht zurückgezahlt werden.

In dem Streitfall hatte der Kläger, der vom Jobcenter Grundsicherung für Arbeitsuchende bezieht, eine Auszahlung aus seiner Lebensversicherung erhalten, die sich aus der Versicherungs-summe, Überschussbeteiligung und Beitragsreserven zusammensetzte. Die Versicherung war bereits 1991, vor seiner Arbeitslosigkeit, abgeschlossen worden.

Jobcenter verlangt Leistung zurück

Das Jobcenter erfuhr von der Auszahlung, hob seine Leistungsbewilligung auf und forderte die Erstattung der bereits geleisteten Grundsicherung, da es die kapitalbildende Lebensversicherung als Einkommen anrechnete.

Der Fall landete schliesslich vor dem Bundessozialgericht (BSG), das in seinem Urteil vom 10. August 2016 (Az.: B 14 AS 51/15) zugunsten des Klägers entschied.

Lebensversicherung ist Vermögen

Die erbrachte Leistung des Jobcenters müsse vom Arbeitssuchenden nicht zurückgezahlt werden. Bei der ausgezahlten Lebensversicherung handele es sich insgesamt um Vermögen, nicht um Einkommen. Dies gelte sowohl für die Versicherungssumme als auch für Überschussbeteiligung und Beitragsreserven. (nl)

Foto: Shutterstock


Mehr aktuelle Artikel:

Elternunterhalt: Fünf Tipps, um die Kosten zu minimieren

Versicherungsmakler und der Mythos von der Unabhängigkeit

BU-Ursachen im Bestandsvergleich: Psychische Erkrankungen vorn

Newsletter bestellen Top aktuell & kompakt! Werktags um 6.30 Uhr alle Versicherungs-News für Profis von Profis.

1 Kommentar

  1. Umso unverständlicher ist die Anrechnung der Riesterrente auf die Grundsicherung!

    Kommentar von Wilfried Strassnig Versicherungsmakler — 7. März 2017 @ 14:31

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 12/2018

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Goldfonds – Rock’n’Roll – Fondspolicen – Nachrangdarlehen

Ab dem 22. November im Handel.

Cash. 11/2018

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Megatrend Demografie – Indizes – Naturgefahren – Maklerpools

Versicherungen

Stresstest: Zinsen sind Achillesferse der Versicherer

Europas Versicherer sind aus Sicht der Aufsichtsbehörde insgesamt gut für mögliche Krisen gerüstet. Ein möglicher Zinsschock nach oben oder unten würde die Kapitaldecke der Unternehmen aber empfindlich treffen.

mehr ...

Immobilien

Wohneigentum: Was bei den ersten Schritten zu beachten ist

Alle Menschen müssen wohnen – am liebsten in den eigenen vier Wänden. Worauf Interessierte bei den ersten Schritten auf dem Weg ins Eigenheim achten müssen, erklären die Experten der Landesbausparkasse (LBS) Bayern.

mehr ...

Investmentfonds

Ifo: Skepsis über Euroreformen überwiegt

Die Mehrheit der deutschen Ökonomen sieht die Reformen der europäischen Währungsunion negativ. Nur eine Minderheit glaubt, dass die Eurozone dadurch krisenfester ist. Dies sind zwei der Ergebnisse des Ifo Ökonomen-Panels in Zusammenarbeit mit der “FAZ”.

mehr ...

Berater

Deutsche Bank hält trotz jüngster Turbulenzen an Jahreszielen fest

Die Deutsche Bank hält trotz der jüngsten Durchsuchungen und des daraus folgenden Imageschadens an ihren Plänen für 2018 fest. Im ohnehin schwächelnden Markt seien die Ermittlungen jedoch nicht hilfreich gewesen.

mehr ...

Sachwertanlagen

LHI mit neuem Fonds zurück im Publikumsgeschäft

Die LHI Kapitalverwaltungsgesellschaft mbH kündigt den Platzierungsbeginn eines neuen alternativen Investmentfonds (AIF) für Privatanleger an. Er investiert in vier Immobilien in Baden-Württemberg und Bayern.

mehr ...

Recht

BGH-Urteil: Position der Staates als Erbe gestärkt

Wenn der Staat das Erbe eines Gestorbenen ohne Angehörige antritt, muss er für Hausgeldschulden einer Wohnung in der Regel nur mit der Erbmasse haften. Das entschied der Bundesgerichtshof in Karlsruhe am Freitag in einem Fall aus Sachsen.

mehr ...