Versicherer halten Anforderungen nach Solvency II ein

Die Finanzaufsicht Bafin hat die Jahreszahlen und die Solvabilitäts- und Finanzberichte (Solvency and Financial Condition Report – SFCR) der Versicherer zum ersten Geschäftsjahr unter Solvency II vertieft analysiert. Alle berichtspflichtigen Einzelunternehmen erfüllen demnach die neuen Anforderungen an die Bedeckung.

Der oberste Versicherungsaufseher der Bafin, Dr. Frank Grund
Frank Grund: „Mit dem ersten Durchlauf des SFCR sind wir zufrieden.“

Die Bedeckung der Solvenzkapitalanforderung mit Eigenmitteln beträgt nach Angaben der Bafin im Durchschnitt über alle Sparten hinweg 330 Prozent.

Positiv, aber nicht ohne Mängel

„Solvency II verfolgt das Ziel, im Versicherungssektor mehr Transparenz zu schaffen. Mit dem ersten Durchlauf des SFCR sind wir zufrieden. Das Ergebnis ist positiv. Es gibt aber natürlich noch Mängel, die abgestellt werden müssen. Daran werden wir als Aufsicht gemeinsam mit den Unternehmen arbeiten“, sagte Bafin-Exekutivdirektor Dr. Frank Grund. (kb)

Foto: Bafin

0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments
Weitere Artikel
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.