29. Januar 2018, 16:25
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Blau direkt beteiligt sich an Objective IT

Objective IT hat einen neuen Gesellschafter: Blau direkt. Der Maklerpool hält fast die Hälfte der Gesellschaftsanteile. Somit könne er die Entwicklung von Softwareprodukten fördern, ohne sie zu beeinflussen. Die Unabhängigkeit war für beide Seiten wichtig.

 in Blau direkt beteiligt sich an Objective IT

Lars Drückhammer: “Insofern verstehen wir das eigene Engagement auch als ein Signal an die Branche zu mehr Gemeinsamkeit.”

Der Maklerpool blau direkt wird weiterer Gesellschafter bei dem Softwarehaus Objective IT, dessen bekanntestes Produkt der KV-Vergleichsrechner Levelnine ist. Der Maklerpool erwirbt nach eigener Aussage 49 Prozent der Gesellschaftsanteile. Der bisherige Gesellschafterkreis halte weiterhin die Mehrheit.

Unabhängigkeit erhalten

“Wesentliche Voraussetzung der Beteiligung war für uns der uneingeschränkte Erhalt unserer unternehmerischen Unabhängigkeit”,sagt Oliver Fink, einer der beiden Geschäftsführer.

Lars Drückhammer, Geschäftsführer bei Blau direkt bekräftigt: “Der Markt kennt Levelnine als stetig fortentwickeltes Vergleichsprogramm, das keinem Einfluss eines Produktgebers oder Vertriebs unterliegt. Das bleibt auch so.” Daher hätten sich die Beteiligten bewusst für eine Minderheitsbeteiligung entschieden.

Dies sichere der bisherigen Geschäftsführung weiterhin die Mehrheit für alle Entscheidungen und gleichzeitig die freie Verfügbarkeit des Angebots für alle Marktteilnehmer. Levelnine sei das leistungsfähigste KV-Vergleichsprogramm, sagt Drückhammer. “Wir sind überzeugt, dass zukünftig eine ähnlich herausragende Stellung auch in anderen Produktsparten möglich ist. Deshalb haben wir uns zu umfassenden Investitionen in das Haus entschieden.”

Vorteile für beide Seiten

Blau direkt spare Kosten für die eigene Entwicklung und Objective IT profitiere von mehr als 7.000 zusätzlichen Anbietern. Künftig stünden jedes Jahr sechsstellige Beträge zur Verfügung, die für den Ausbau der Entwicklungsressourcen und des Produktportfolios genützt werden können.

Mit Blau direkt gewinne man einen finanzstarken Partner, sagt André Frintrop, Geschäftsführer bei Objective IT. “Wir stellen damit sicher, dass unser Angebot für alle Marktteilnehmer langfristig leistungsfähig und unabhängig bleibt”, so Frintrop.

Die Unabhängigkeit vom Vertrieb sei auch Blau Direkt wichtig. “Insofern verstehen wir das eigene Engagement auch als ein Signal an die Branche zu mehr Gemeinsamkeit”, so Drückhammer. (kl)

Foto: Blau direkt

Newsletter bestellen Top aktuell & kompakt! Werktags um 6.30 Uhr alle Versicherungs-News für Profis von Profis.

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 05/2018

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Arbeitskraftabsicherung – Private Equity – Büroflächenmangel – Datenschutz

Rendite+ 1/2018

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Marktreport Sachwertanlagen – Windkraft – Vermögensanlagen – Bitcoin & Co.

Ab dem 22. März im Handel.

Versicherungen

Google: Die gefragtesten Versicherungsprodukte im ersten Quartal

Deutschen Verbrauchern stehen hunderte Versicherungsprodukte zur Verfügung um die perfekte Absicherung  für sich selbst zusammenzustellen. Welche dieser Produkte aktuell am gefragtesten sind, hat das Online-Marketingunternehmen Mediaworx untersucht.

mehr ...

Immobilien

Scheidung und Hausverkauf: Finanzielle Verluste vermeiden

Lassen sich Paare mit Immobilieneigentum scheiden, stehen sie vor der Frage, was mit dem Haus oder der Wohnung geschieht. Der Immobiliendienstleister McMakler gibt Tipps, welche Schritte Paare unternehmen sollten, um finanzielle Verluste zu vermeiden und zu einer sinnvollen Lösung zu kommen.

mehr ...

Investmentfonds

Die Volatilität ist zurück

Mit der Verunsicherung der Anleger bleibt auch die Volatilität an den Märkten. Doch Auslöser für die Schwankungen ist nicht allein Unsicherheit. Die Volatilität bleibt, aber das ist nicht unbedingt ein schlechtes Zeichen und Anleger können sich zudem schützen.

mehr ...

Berater

Deutsche Bank: IT-Vorstand Kim Hammonds tritt zurück

Der Vorstandsumbau bei der Deutschen Bank geht weiter: Nach nur gut eineinhalb Jahren in der Topetage verlässt IT-Vorstand Kim Hammonds das größte deutsche Geldhaus, wie das Institut am Mittwochabend in Frankfurt mitteilte.

mehr ...

Sachwertanlagen

Umbau von Aktionärsstruktur und Aufsichtsrat abgeschlossen

Die Lloyd Fonds AG teilt mit, dass die im März angekündigten Änderungen in ihrer Aktionärsstruktur nun umgesetzt und die üblichen Vorbehalte aufgehoben wurden. Zudem wurde der Aufsichtsrat mehrheitlich neu besetzt.

mehr ...

Recht

Immobilienkauf: Notartermin platzt – kein Schadensersatz

Der Bundesgerichtshof (BGH) hat mit seinem Urteil vom 13. Oktober 2017 – AZ.: V ZR 11/17 – die Haftung eines potenziellen Verkäufers einer Eigentumswohnung bei einem geplatzten Notartermin nur in Ausnahmefällen bejaht.

Gastbeitrag von Oliver Renner, Rechtsanwälte Wüterich Breucker

mehr ...